Thema: Von Koh Chang nach Kambodscha  (Gelesen 3057 mal)

Elocin

« am: 27. Juni 2011, 16:26 »
Hallo,

wir sind im Moment auf der thailändischen Insel Koh Chang und leider regnet es hier sehr oft und wir haben bisher noch keinen einzigen Sonnenstrahl gesehen.
Nun wollen wir bald weiter nach Kambodscha, doch hier sind wir uns nicht ganz sicher wie und wohin. Folgende Fragen:
- Lohnt es sich aufgrund des wahrscheinlich ebenfalls nicht so tollen Wetters nach Sihanoukville zu fahren?
- Ansonsten direkt nach Phnom Penh?
- Auf welchem Weg machen wir dies am besten?

Habt ihr da Erfahrungen und könnt uns von den beiden Städten Berichten?

Danke!!
0

Skraal

« Antwort #1 am: 27. Juni 2011, 17:11 »
Sihanoukville: Haufenweiſe Party-Traveller, Strand, Party, Tauchen (hierfür würde ich die vorgelagerten Inſeln empfehlen).
Phnom Penh: ſehr atmosphäriſche kleine Hauptſtadt mit einigen Sehenswürdigkeiten (darunter aus ſehr ernſte wie S21).
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 27. Juni 2011, 17:11 »
Über das zukünftige Wetter kann ich nichts sagen und wie es in Sihanoukville bei Regen ist auch nicht. Aber falls doch die Sonne scheint, schaut euch doch mal Koh Tonsay (Rabbit Island) in der Nähe von Kep an.

Auszug von wikivoyage.org:
"Viele Reisende, die diese Route wählen Reisen direkt von Bangkok aus an ... oder auf einer der Inseln (wie zum Beispiel Ko Chang) verbracht. In allen Fällen ist die Stadt Trat der erste Anlaufpunkt der Tour. Von hier startet man die Weiterreise. Mit einem Minibus fährt man ca. 80 Kilometer entlang der Küste bis nach Hat Lek, dem Ort direkt an der Grenze nach Kambodscha. ... In Hat Lek, ca. 12 km vom kambodschanischen Gegenstück Koh Kong entfernt, befindet sich der Grenzübergang. ... Die Straße nach Phnom Penh ist mittlerweile komplett ausgebaut. Morgens starten Minibusse in Richtung Phnom Penh. Es verkehren auch Busse nach Sihanoukville."

http://www.wikivoyage.org/de/Thema:Der_Grenz%C3%BCbergang_zwischen_Thailand_und_Kambodscha_bei_Koh_Kong

0

smashbrother

« Antwort #3 am: 28. Juni 2011, 16:07 »
ich bin zurzeit in kampot, in der nähe von kep, und hier hat heute dauerhaft die sonne geschienen (-> dicker sonnenbrand...). wenn ihr auf strandverzichten könnt, würde ich es hier empfehlen. sehr ruhig, viele mögliche tagestrips in die umgebung. die strände von kep würde ich nicht empfehlen, da kann kambodscha nicht mit thailand mithalten. auch sihanoukville soll nicht so schöne sein, aber schon etwas reizvoller. von einem freund habe ich gehört, dass da in letzter zeit auch nur die sonne scheint.
Falls ihr nach kampot kommt, geht nicht ins stadtzentrum, sondern an eines der guesthouses außerhalb am fluss (in dem man auch schwimmen kann, wenn man nicht ein "prinzesschen" ist), wie zum beispiel www.ollysplace.com
wie man am besten hinkommt von koh chang habe ich keine ahnung, aber die frage wurde ja schon beantwortet ;)
evtl trifft man sich ja. bis dann julius!
0

Flynn

« Antwort #4 am: 29. Juni 2011, 16:30 »
Wie schon gesagt ist Rabbit Island (direkt vor Kep - 10 Min mit dem Boot entfernt :D) eine echte Alternative und (noch) ein kleiner Geheimtipp, denn alle Welt strömt an die besagte Partymeile nördlicher :)

Hier unsere Erfahrungen samt Bilder...
0