Thema: Regenzeit in Indonesien im Januar/Februar  (Gelesen 4918 mal)

Reiseverrückte84

« am: 19. Juni 2011, 16:42 »
Ich werde im Januar/Februar wahrscheinlich in Indonesien ankommen.
Nun habe ich mich nochmal eingehend mit dem Klima dort beschäftigt und festgestellt, dass fast überall Regenzeit ist  :(
Ich würde gerne folgende Regionen des Landes bereisen:

- Nord-Sumatra
- Java
- (ggf. Kalimantan)
- Bali
- Sulawesi

Wahrscheinlich habe ich mir mit ca. 6 Wochen eh VIEL zu viel vorgenommen   :D, aber ich wollte euch einfach mal fragen, was ihr für Erfahrungen mit der Regenzeit zu dieser Jahreszeit gemacht habt. Regnet es den ganzen Tag oder immer nur kurz und dann scheint wieder die Sonne? Gibt es vielleicht Regionen, wo im Januar/Februar sogar Trockenzeit ist?

Danke für eure Infos!
0

GPS

« Antwort #1 am: 20. Juni 2011, 07:16 »
Hi,

also ich war im Dez/Jän auf Java und Kalimantan und hatte das Wetter nicht so schlimm empfunden,
es regnet wirklich fast jeden Tag, aber nicht durchgehend sondern meist abends ein zwei Stunden. Und da es sonst megaschwül war habe ich den warmen Sommerregen eher als angenehm empfunden.
Wie gesagt meine Erfahrung, kommt natürlich darauf an was du dort machst und wie "regenempfindlich"  :-\ du bist.

GPS
0

karoshi

« Antwort #2 am: 20. Juni 2011, 11:17 »
Das ist echt schwer zu beantworten. Neben der Jahreszeit hängt es auch immer von der Topologie ab.

In Gegenden ohne größere Erhebungen hast Du meistens kürzere (u.U. heftige) Regengüsse, die Dich wahrscheinlich nicht allzu sehr ausbremsen werden. Es ist auch gut möglich, dass die Wolken an manchen Tagen einfach über Dich wegziehen, ohne abzuregnen, jedenfalls nicht über Dir.

Anders sieht das bei Bergen aus: Da kann eine Schlechtwetterfront leicht dran hängen bleiben und zu mehrtägigem Dauerregen führen. In Gegenden wie Bali, wo das Straßennetz ganz gut ist, kommst Du leicht auf die andere Seite, wo es meistens trockener ist. Aber in weniger gut erschlossenen Gegenden kann das Überqueren eines Gebirgszugs (besonders wenn es stark regnet) zu einer echten Herausforderung werden.

LG, Karoshi
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 20. Juni 2011, 11:47 »
Das Beste, was ihr wahrscheinlich machen könnt: flexibel bleiben, immer wieder mal Wetterberichte online suchen und dann vor Ort entscheiden. Man bekommt selbst am selben Tag fast immer noch günstige Flüge zwischen den Inseln, sodass man schnell mal abhauen kann, wenn es irgendwo zu heftig wird.

Ich war Ende Okt - quasi gegen Ende der Trockenzeit auf Java und Bali. Auf Java hatten wir fast nur Regen (auch mal komplette Tage), auf Bali meistens eher kurze Schauer.

Seit meiner krassesten Wetter-Erfahrung dieses Jahr (eig. trockenste Trockenzeit mit heftigen Überschwemmungen in Thailand) gebe ich absolut NICHTS mehr auf irgendwelche Statistiken... Und gerade in SOA lässt es sich eh so flexibel reisen.
0

Travelini

« Antwort #4 am: 26. August 2012, 18:41 »
Hallo Reiseverrückte84,

warst du denn nun im Januar/ Februar in Indonesien unterwegs und würdest du das weiterempfehlen? Überlege nämlich auch gerade, ob ich in der Zeit noch einen Abstecher nach Indonesien planen soll.

Liebe Grüße,
Travelini
1

Reiseverrückte84

« Antwort #5 am: 24. Oktober 2013, 23:44 »
Sorry, die Frage ist zwar schon uralt, aber vll. hilft die Antwort trotzdem jemandem weiter  ;D
Also, es hat schon echt seeehr viel geregnet im Januar! Vor allem auf Bali eigentlich jeden Tag und dann immer wenn man grade abends essen gehen wollte irgendwie. Und dann war auch die Straße immer gleich ein reißender Fluss. Ehrlich gesagt, hat es mich dort echt genervt. Auf Sumatra war es weniger schlimm, doch auch auf Java hat es viel geschüttet. Wenn man es vermeiden kann, würde ich doch eher in den trockenen Sommermonaten dort hinfliegen!
0

Tags: