Thema: Reality Check: Iran, Indien und Südostasien  (Gelesen 1674 mal)

Reisekerl

« am: 12. Mai 2011, 11:11 »
Hallo,
ich würde euch gerne mal meine Route präsentieren und nach eurem Feedback fragen. Der Plan ist immer noch recht grob, auch wenn es schon in 3 Monaten los gehen soll. Zum Teil hab weiß ich bisher nur was ich in einem Land sehen will, aber noch nicht die Reihenfolge und Route. Ich wollte aber jetzt bald mal die ersten Flüge buchen.

        Start: Frankfurt Ende August 2011
        Dauer: Ca. 7 Monate mit der Option am Ende zu verlängern.
        Ungefähre Kosten (mit Flüge und Einmalkosten): 5300-6700
        Personen: Ich alleine
        Reisezeitentool: http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=in-n,in-sw,burma,sg,th-n,la,vn-sapa,vn-n,vn-s,cb,th-n

       Flug Frankfurt-Teheran
Iran, 3 Wochen, August-September
            Flug Teheran-Indien (ja ich weiß, relativ grob  ;))

Indien, 11 Wochen, September-November
           Flug Indien-Yangon

Myanmar, 4 Wochen, Dezember
               Flug Yangon-Bangkok

Singapur, ich hab da Verwandte die ich sicher “zwischendurch” mal eine Woche besuchen gehen möchte.

Thailand, 2 Wochen, Januar

Laos, 2 Wochen, Januar

Vietnam, 3 Wochen, Februar

Kambodscha, 2 Wochen, Febuar-März

Thailand, 2 Wochen, März

               Flug Bangkok-Frankfurt

Meine Fragen/Probleme:
-   Ich wollte die ersten beiden Flüge Frankfurt Teheran und Teheran-Indien schon mal buchen und den Rest dann „spontan“ auf der Reise buchen. Was sagt ihr dazu?
-   Reisezeit bei Ankunft in Indien ist sehr schlecht (Monsun). Habt ihr da eine Idee?
-   Eigentlich wollte ich Myanmar als Abschluss ganz am Ende machen, aber gegen März wird da das Wetter zu heiß – hat jemand eine Idee?
Ich freu mich über jede Antwort!
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 12. Mai 2011, 11:54 »
Hey,

zumindest bei einer Frage kann ich dir weiterhelfen:

Zitat
-   Eigentlich wollte ich Myanmar als Abschluss ganz am Ende machen, aber gegen März wird da das Wetter zu heiß – hat jemand eine Idee?
Ich war vor 2 Jahren Ende März in Myanmar und JA, es war SEHR heiß. 40 Grad waren keine Seltenheit. Dazu kommt, dass du sehr oft Stromausfälle hast und damit kein Fan/AC mehr zur Verfügung steht (außer du erwischt ein Guesthouse mit privatem Generator). Radfahren zwischen den Pagoden in Bagan war echt anstrengend. Kühler war es z.B. am Inle See, da dieser ja höher liegt. Auch Yangon war stickig und heiß und alleine eine Straßenüberquerung war anstrengend (nicht wegen dem Verkehr, aber man hat sich schon überlegt "gehe ich die 100m jetzt noch, oder lieber nicht??"). Von daher: wenn du die Möglichkeit hast, mach es im Dezember, so wie im Plan. Was spricht denn für dich gegen Dezember? Das schreibst du ja nicht...
Myanmar ist eines der tollsten Länder, das ich ja besucht habe und ich finde es super, dass du dir wirklich 4 Wochen dafür Zeit nehmen willst. So hast du eine Chance, das Land und die Leute wirklich kennenzulernen und musste keine Inlandsflüge (Geld geht ans Militär) nützen.
0

Reisekerl

« Antwort #2 am: 12. Mai 2011, 15:40 »
danke, deine antwort ist wirklich sehr hilfreich! Was eben noch dazu kommt ist die hohe Luftfeuchtigkeit, die das dann unerträglich macht.
Myanmar ist sicherlich eines der Länder auf die ich mich am meisten freue! Die eine Überlegung war, dass mir der Rest von Südostasien dann vielleicht nicht mehr so spektakulär und ein bisschen touristisch vorkommt. Und die andere Idee war, es als Höhepunkt am Ende zu besuchen. Aber deine Argumente sind gut, ich glaub ich lass es so.
0

Skraal

« Antwort #3 am: 14. Mai 2011, 15:09 »
An Deiner Stelle würde ich vonaus dem Süden Irans nach Indien fliegen. Dann mußt Du nicht zurück nach Tehran und kannſt die drei Wochen beſſer nutzen.
Ich bin im Oktober über die Golfſtaaten (Bahrain) von Shiraz nach Mumbai geflogen.

September/Oktober/November ſind in Indien klaſſe.
2011 kann man die Nordöſtlichen Staaten Indiens übrigens ohne die ſonſt üblichen Permits beſuchen, falls Du von Kolkata nach Yangon fliegſt, würde ich das einplanen, wenn Dir die Zeit reicht, iſt toll da oben.
Und vielleicht noch einen Abſtecher nach Bangladesh? ;)

Außerdem würde ich − aber das iſt eine ganz perſönliche Einſchätzung − nur 2 Wochen in Thailand ſein und dafür zum Schluß zwei Wochen länger in Cambodia machen.
Thailand iſt nämlich
Zitat
nicht […] so spektakulär und [extrem] touristisch
.

In Myanmar war ich auch im Dezember und das war toll. Pulli, Regenjacke (gegen Wind) und Pudelmütze (für die extrem kalten Busse − die ſpinnen mit den Aircons) mitnehmen und nach Hsipaw gehen (ſiehe www.nomadsconnected.com)

Wünſche Dir viel Spaß und tolle Erlebniſſe!

See you somewhere on the planet.
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 14. Mai 2011, 15:55 »
Zitat
Was eben noch dazu kommt ist die hohe Luftfeuchtigkeit, die das dann unerträglich macht.
Die ist zum Höhepunkt der Trockenzeit gar nicht so hoch (heißt ja auch TROCKENzeit  ;D ). Eher im Gegenteil, damals war alles recht staubig trocken und geschwitzt haben wir wirklich wegen der Hitze und nicht wegen der Luftfeuchtigkeit...

Zitat
Die eine Überlegung war, dass mir der Rest von Südostasien dann vielleicht nicht mehr so spektakulär und ein bisschen touristisch vorkommt. Und die andere Idee war, es als Höhepunkt am Ende zu besuchen.
Hmmm. Ok. Also ich muss sagen, dass ich mich nach Myanmar (so toll es auch war) auch mal wieder auf ein bisschen westlicheres Land wie Thailand gefreut habe. Manche Dinge sind in Myanmar einfach nicht möglich oder schwierig und da war Thailand danach recht angenehm und ich hab mich gefreut, dass mal alles wieder easy ist... ;) Von daher ist es vielleicht auch nicht so schlecht, es in der Mitte zu haben.
Übrigens: Auch Thailand kann total untouristisch sein, kommt immer darauf an, wohin man geht...
0

Reisekerl

« Antwort #5 am: 16. Mai 2011, 15:57 »
@ Skraal: Danke für die vielen Tipps. Ich muss mal schauen wegen dem  Weiterflug im Iran, aber an sich ist das eine gute Idee aus dem Süden weiterzufliegen. Das mit Nordostindien ist eine gute Idee. Ich muss eben mal schauen wie weit ich in den 11 Wochen komme.
@ dirtsA: die Argumente mehren sich Myanmar in der Mitte zu lassen!

so, ich hab eben den ersten Flug gebucht! In der vierten Augustwoche geht's nach Teheran.
0

dirtsA

« Antwort #6 am: 16. Mai 2011, 16:20 »
Zitat
so, ich hab eben den ersten Flug gebucht! In der vierten Augustwoche geht's nach Teheran.
Toll!!! :) Da wird man ja richtig neidisch ;)
Habt ihr vielleicht einen Blog, wo man "mitreisen" kann?
0

Bella

« Antwort #7 am: 16. Mai 2011, 16:43 »
Zitat
so, ich hab eben den ersten Flug gebucht! In der vierten Augustwoche geht's nach Teheran.
Toll!!! :) Da wird man ja richtig neidisch ;)

Haha, genau das hab ich auch gedacht!!  :D Wenn alles klappt, werde ich wohl so im Oktober/November dort sein (ich kann es garnicht erwarten!!!), daher wäre ein Blog mit aktuellen Berichten wirklich super!  :)
0

Reisekerl

« Antwort #8 am: 16. Mai 2011, 17:25 »
Zitat
Habt ihr vielleicht einen Blog, wo man "mitreisen" kann?

Bisher noch nicht! Ich hab drüber nachgedacht und wollte schon mal nach guten Seiten dafür fragen. Aber das würde wohl hier nicht zum Thema passen. :)
Ich berichte aber hier bestimmt mal!
0

Bella

« Antwort #9 am: 16. Mai 2011, 18:29 »
Reisekerl, stimmt, das passt wohl eigentlich nicht hierhin, daher nur der ganz schnelle Hinweis: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=1584.0
Hilfe gibt es bei Problemen hier: http://weltreise-info.de/forum/index.php?board=19.0
0

tunfaire

« Antwort #10 am: 16. Mai 2011, 20:08 »
Hallo.

Ich haben eine ähnliche Tour vor .
Bei mir gehts ab Anfang September mit dem Zug über Rumänien und die Türkei in den Iran und von dort weiter über Pakistan nach Indien und Myanmar.

Nach allem, was ich so gelesen hab, ist es wohl empfehlenswert, eher weniger Länder reinzupacken und dafür länger bleiben zu können. Aber das geht wohl jedem anders.

Da du einige Länder auf dem Plan hast, für die du kein Visum vorher beantragen mußt, könntest du ja spontan entscheiden, wo es dich als nächstes hinziehen soll.

Vielleicht ist ja auch für dich eine Reise durch Pakistan interessant, du würdest zum einen wesentlich günstiger nach Indien gelangen, als mit dem Flugzeug und wärst außerdem nicht "zu früh" dort und hättest weniger Monsun-Probleme.

Ein Tip noch zu Indien - Myanmar:

Wenn du Thailand als kleinen Erholungsurlaub von Indien dazwischenschiebst, könntest du einige Kohle sparen:

AirAsia fliegt supergünstig von Indien (z.b. Kolkata) nach Bangkok und von Bangkok nach Myanmar. (Zusammen im Idealfall (wenn du früh genug buchst) unter 100€)
Einen Direktflug von Indien nach Myanmar hab ich bisher nicht unter 220€ gefunden.

@Skraal:

Weißt du zufällig, wieso das 2011 Permit-frei ist? Ich hatte die Gebiete zudem auch wegen der nicht so berauschenden Sicherheitslage nicht ins Raster aufgenommen. Oder welche Gebiete meinst du?

Grüße

Wolf




0

Skraal

« Antwort #11 am: 17. Mai 2011, 14:33 »

@Skraal:

Weißt du zufällig, wieso das 2011 Permit-frei ist? Ich hatte die Gebiete zudem auch wegen der nicht so berauschenden Sicherheitslage nicht ins Raster aufgenommen. Oder welche Gebiete meinst du?

Grüße

Wolf

Die indiſche Regierung will den Touriſmus im Nordoſten fördern, daher wurde der Permitzwang für Mizoram, Manipur und Nagaland (Assam, Sikkim und Meghalaya haben ſchon vorher keine Permit mehr gebraucht) fallen zu lassen. Nun braucht man nur für Arunachal Pradesh und Tripura noch Permits.
Assam und Meghalaya ſind wirklich wunderſchön und abſolut ſehenswert. Außerdem ziemlich „unverdorben„ was den Tourismus angeht.
Das Jahr 2011 iſt wohl ein Verſuch, ich vermute, daß auch in Zukunft keine Permits gebraucht werden, aber ſicher iſt das nicht, und wer weiß ſchon, wie die indiſche Bürokratie tickt?!
Zur aktuellen Sicherheitslage weiß ich nichts, aber als ich im November da war war's toll und ſo ſicher wie überall.
0

tunfaire

« Antwort #12 am: 26. Juni 2011, 11:12 »
Hallo Skraal.

Ich hatte Osten mit Westen verwechselt, weshalb meine Anmerkung zur Sicherheitslage der Regionen natürlich Blödsinn war :-)

Meine Reisepläne haben sich malwieder sehr geändert und zwar insofern, daß ich Anfang September nach Delhi Fliege, von dort nach Uttarakhand aufbreche und eine Weile wandere.

Ab Oktober bis Mitte November käme dann der Nordosten in Frage. Leider finde ich zu den Regionen kaum Informationen.
Insbesondere interessiert mich natürlich das Klima - wenn ich mir Karten so ansehe, ist es dort zwar gebirgig aber nicht arg so sehr wie in Uttarakhand, könnte also schön warm sein?! Hast du da Erfahrungen gemacht?

Und bezüglich der Permit-Freiheit. Die HP von Mizoram schreibt immernoch etwas von der Permitpflicht (sogar, daß man als Alleinreisender garnicht reinkommt) http://mizoram.nic.in/more/entry.htm
Aber das wird dann wohl hoffentlich veraltet sein. Blöd nur, daß ich bisher nur private Webseiten als Quellen gefunden haben. Diese widerum geben keine offiziellen Quellen an.
Grad eine Region, die vorher aufgrund dieser strengen Permitbestimmungen wenig Touristen gesehen haben dürfte, wär bestimmt ein Highlight der Urpsrünglichkeit. :-)

Vielen Dank schonmal für den tollen Tip. Ich bin (malwieder) Feuer und Flamme.

Grüße

Wolf

0