Thema: Reiseschach  (Gelesen 1204 mal)

staro

« am: 29. April 2011, 15:48 »
Wer kann ein gutes Reiseschach empfehlen das in den Rucksack passt (6monatige Reise)? Die Idee mit der Filzunterlage und den extra Spielsteinen ist nicht schlecht. Mit was habt ihr gute Erfahrungen?

Freu mich auf eure Antworten!
0

AlphaTier

« Antwort #1 am: 29. April 2011, 17:05 »
Ich halte da eigendlich garnicht viel von. So oft wird man denke ich eh nicht spielen, ausserdem zieht das alles auch wieder Gewicht ...

0

Jens

« Antwort #2 am: 29. April 2011, 17:16 »
Es gibt doch so kleine Reiseschachspiele aus Plastik, wie Mensch ärgere dich nicht usw. Ich denke, dass das auf deiner Reise ausreichen wird!

Ich habe mal in Zimbabwe ein Schachspiel auf der Straße gekauft, war aus Stein geschnitzt und wog so schlappe 4 Kg, aber das war kein Problem damals, da ich mit dem Truck unterwegs war und auch kurz danach nach Hause geflogen bin!  ;)
0

Stecki

« Antwort #3 am: 29. April 2011, 17:17 »
Ich halte da eigendlich garnicht viel von. So oft wird man denke ich eh nicht spielen, ausserdem zieht das alles auch wieder Gewicht ...



Also wir haben ein kleines Reisekartenspiel mitgenommen und jeden Tag mehrere Runden "Tschau Sepp"gespielt! Ist natürlich was anderes wenn man zu zweit ist. Und wenn sich hinter "staro" der verbirgt den ich meine sind sie auch zu zweit unterwegs.

Das Spiel hatte auch mal Würfel dabei, aber die sind bei der ersten Runde im Mekong verschwunden :-)
0

karoshi

« Antwort #4 am: 29. April 2011, 22:24 »
Hmm... iPod Touch?

Ich hatte auch mal ein Schachspiel in einer CD-Hülle (so eins, aber ohne Werbung). Hält mechanisch nicht sehr viel aus (CD-Hülle halt), ist auch gewöhnungsbedürftig, aber sehr klein und leicht.

LG, Karoshi
0

Bella

« Antwort #5 am: 29. April 2011, 22:43 »
Ich hatte mal ein Schach-Steck-Spiel, also wo unter den Männchen so kleine Pins sind, ähnlich wie dieses: http://www.topschach.de/schach-ministeckspiel-p-1604.html

Durch das Holz ist es sicher stabiler als z.B. Karoshis Variante, aber das mit den Steckern ist schon manchmal ein Gefummel, weil man die Figuren ja nicht einfach schieben kann, sondern immer erst rausziehen muss. Gerade für Männer mit dicken Händen vielleicht nicht so gut geeignet  ;) Da wäre dann die Magnet-Variante besser.
0

Niels

« Antwort #6 am: 30. April 2011, 18:29 »
Ich habe mir in Cusco ein ca. 15x15cm zusammenklappbares Schachspiel aus Holz als Erinnerung und Zeitvertreib gekauft und es auch tatsächlich oft genutzt. Figuren waren Inkas vs Spanier mit Lamas und Pferden, sehr nett :-)

Man findet doch überall jmd. der mal ne Partie mitspielt.
0

Tags: schach spiele