Thema: 1 Monat Thailand oder Indien  (Gelesen 3547 mal)

Coxerino

« am: 27. April 2011, 15:25 »
Aloha,

ich war von Februar bis April auf meiner ersten längeren Reise in französisch Polynesien und bin jetzt total im Reisefieber und plane fürs nächste Jahr eine 1-Monatige Reise.

Als Reiseziel habe ich entweder Indien oder Thailand (mit Reisen nach Laos, Vietnam und vielleicht Myanmar) im Visir.

Da ich student bin ist die Budgetfrage eine entscheidene für mich. Ich möchte vor allem viel sehen - mit dem Bus/Bahn quer durch Land und in den günstigsten Unterkünften wohnen und nicht in teuren Restaurants essen etc.

Mit wieviel Euro kann ich dort in den 2 Ländern rechnen. Mir wurde erzählt das man in Indien mit 10€ am Tag gut überleben kann (inkl. Essen und Unterkunft). Kann man das in Thailand auch ? Wie sieht es mit den Preisen für Bahn und Bus aus? Kann ich in Thailand ähnlich günstig wie in Indien durchs Land reisen ?

Würde furchtbar gern von Bangkog nach Myanmar. Danach noch in den Osten des Landes, durch Laos nach Vietnam für 1-2 Wochen und von dort zurück nach Bangkok. Ist das realistisch für 4 Wochen?

Hat jemand in diesen Ländern erfahrung mit Couchsurfing gemacht? Habe bisher nur gute Erfahrungen mit CS gemacht, habe es aber noch nicht in einem verhältnismäßig armen Land versucht.

Ist es genrell einfach in einer Gruppe zu Reisen oder allein ?

Hoffe meine Fragen sind nicht zu naiv und blöd, habe nur noch garkeine Erfahrung mit Südostasien bisher...

Bin für jeden Tipp und jede Antwort dankbar...
beste Grüße,
Ben
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 27. April 2011, 15:58 »
zu Indien kann ich dir leider (noch) nichts sagen ... ansonsten ist ein Monat wirklich schnell vorbei und wenn du viel sehen möchtest, also von a nach b nach c nach d ... möchtest werden dafür auch ein paar Tage drauf gehen.

Vielleicht doch lieber ein Land 4 Wochen er_leben als in zwei nur reingeschnuppert?

Zu deinen Fragen.
Man kann in Thailand preiswert leben, mehr als 10 € sollten es aber schon sein. Je nachdem wo du bist zahlst du mehr oder weniger. Im Norden von Thailand gab es eine Mahlzeit für 25 Baht, im Süden sind es 40. Also "einfaches" Localfood. Dennoch wirst du mit 10€ nicht hinkommen. Thailand ist groß und es gibt viel zu sehen. Nach meinem Wissen sind die Transportkosten in Thailand teurer als in Indien.

Du kannst von BKK nach Myanmar fliegen. Über Land geht (zur Zeit) nichts, die Grenzen sind zu. (Visum besorgen)

Würde es schade finden wenn du nur so durch die Länder flitzt. Vor allem flitzt man nicht immer, du bist hier dann in Asien, dort gehen die Uhren anders ;-). Machbar ist es in vier Wochen sicher, du zahlst dann aber auch 25-30 Dollar fürs Visa (Vietnam/Laos). Dass lohnt sich doch nicht für eine Woche aufenthalt ... oder?

Ja, in BKK gibt es auch Couchsurfer ... selbst habe ich aber keine Erfahrungen damit gemacht.

Wenn du alleine reist wirst du in der Regel andere (allein)Reisende kennenlernen. Zu zweit ist es aber im allgemeinen einfacher und preiswerter ...
0

Xenia

« Antwort #2 am: 27. April 2011, 16:06 »
Hey :)

Also Indien kenne ich leider (noch!!!) nicht, dafür Thailand.

Thailand ist sicher teurer als Indien, dafür ist es kleiner und man kommt sehr gut durchs Land (gerade mit den Zügen).

In Thailand kann man sehr gut alleine reisen. Ich persönlich mag Gruppenreisen eh nicht so.
In einem Monat kannst du einen grossen Teil von Thailand sehen ohne rumzustressen. Einen Monat in Indien langt wohl gerade mal für eine Region, dafür hast du weniger Ausgaben.

Wann möchtest du den verreisen? Jahreszeit spielt ja ev. auch noch eine Rolle?

Grüsse
Xenia
0

Coxerino

« Antwort #3 am: 27. April 2011, 18:18 »
Erstmal danke für eure Antworten.

@Vambus: Eigentlich hast du ja recht, will das Land, die Leute und Kultur schon richtig erleben von Thailand, auf der anderen Seite, wenn ich schonmal in SOA bin wollt ich vielleicht auch ein paar andere Länder besuchen, gerade wenn man eh an der Grenze unterwegs ist. Wer weiß wann ich das nächste mal dort hin komme :)

Ansich bin ich auch gern allein Unterwegs, meine letzte Reise habe ich auch allein durchgezogen und furchtbar viele und tolle Leute kennen gelernt, das möchte ich eigentlich nicht missen. Auf der anderen Seite ist es auch schön wenn man mit Kumpels untewegs ist und die Erfahrung dann zuhause auch noch teilen kann. Mal sehen, haben sich ein paar Leute angekündigt die gerne mit wollen aber am Ende fehlt den meisten dann doch entweder das Geld oder die Zeit ...

In Frage kommen würden eigentlich nur die Semesterfeiren, sprich Februar-April oder Juli-September ... Denke eher es wird nächstes Jahr Juli-September da ich vorher noch meinen Tauchschein machen möchte und ich den Rest des Geldes bis Februar nicht zusammen bekommen werde - vor allem wenn es Thailand wird (weil teurer)...

Cheers,
Ben
0

Cori**

« Antwort #4 am: 27. April 2011, 18:38 »
Hey Ben!
In Thailand war ich leider noch nicht, aber dafür vergangenen Februar für einen Monat in Indien! Hab ziemlich genau 400€ gebraucht und da sind etliche Mitbringsel die meinen Rucksack von 11 auf 16kg wachsen ließen schon miteingerechnet. Das Land eignet sich also wirklich bestens zum billig reisen. Muss dazu sagen, dass wir nur Rajasthan gemacht haben und daher die Entfernungen auch nicht so riesig waren.. Aber auch die Strecken wie Delhi-Mumbai sollten recht günstig machbar sein.
Couchsurfing Erfahrungen hab ich zwar einige in Europa, in Indien hab ichs aber nicht probiert. Schlicht und einfach weil ich nicht dauernd im Internet sein wollte & die Hostels in Indien ohnehin unverhältnismäßig billig sind. Natürlich gehört noch so einiges mehr zum CS spirit, aber ganz ehrlich: Auf der Straße in Indien triffst du genug Einheimische, die dir "das andere Indien" zeigen, ganz ohne das vorher via Internet abgemacht zu haben. Wir haben oft Einladungen zum Essen bekommen, sind sogar jemanden den wir im Zug kennengelernt haben für 3 Nächte in seinem Dorf besuchen gegangen, waren in dem einen Monat auf 4 Hochzeiten etc.! Gastfreundschaft wird in Indien wirklich GANZ groß geschrieben - von daher glaube ich nicht, dass es sich lohnt, etwas über Couchsurfing zu organisieren.
Grüßle,
Cori
0

Coxerino

« Antwort #5 am: 27. April 2011, 22:58 »
Hey, danke für deinen Bericht, Cori. Klingt nach einer super Erfahrung und deckt sich mit dem was mir eine andere Couchsurferin erzählt hat. Für Thailand bzw SOE werde ich mir wohl im darauf folgendem Jahr etwas mehr Zeit und Geld nehmen.

Welche Gegend würdest du denn für einen 1 Monats-Trip vorschlagen? Agra möchte ich auf jeden Fall sehen, ansonsten bin ich noch Recht offen was den Trip angeht und bin für jeden Tipp dankbar. Habe mich bisher noch nicht sehr intensiv mit Indien beschäftig ... :)

lg,
Ben
0

_Sarah_

« Antwort #6 am: 28. April 2011, 06:13 »
Hi Coxerino :)
Ich war letzten November und Dezember 2 Monate in Indien und anschließend einen Monat in Thailand. Mein persöhnlicher Favorit ist aber ganz klar Indien. Ich habe dort in 2 Monaten ca. 600 Euro ausgegeben. Öffentliche Verkahrsmittel sind extrem günstig allerdings musst du dich auf viel gequetsche und wenig oder keinen Kpmfort einstellen besonders ind den billigen Abteilen der Züge ;) Wenn du einen Monat Zeit hast würde ich glaub ich in Dehli anfangen von dort kannst du bequem mit dem Zug nach Agra, dann würde ich dir Rajasthan empfehlen und dann vielleciht runter bis nach Mumbai. Von dort dann anch hause fliegen. Die strecke ist bequem in einem Monat zu schaffen und Rajasthan ist wirklich einen oder mehrere Besuche Wert ;)
0

Cori**

« Antwort #7 am: 28. April 2011, 08:40 »
Hey Ben,
ich habe mich auf Rajasthan beschränkt, weil man dort - denke ich - einen relativ guten "ersten Eindruck" von Indien bekommt. Der Plan war dann Delhi - Agra - Ranthambore NP - Udaipur - Ranakpur - Jodhpur - Jaisalmer - Pushkar - Jaipur - Delhi. Zum Ranthambore NP haben wir leider keinen Zug mehr bekommen, wollten das daher am Schluss machen.. Aber weil wir dann ohnehin noch für 4 Tage mit einer Familie aus den Zug in ihr Dorf, Salwa Kallah, gegangen sind, war das auch hinfällig. Ansonsten war die Strecke auf einen Monat recht gut machbar!
Vielleicht hilft dir das ja weiter. Grüßle, Cori
0

karoshi

« Antwort #8 am: 29. April 2011, 10:17 »
Hmm... zwischen Juli und September nach Indien? Bevor Du das verbindlich buchst, würde ich mir noch mal die eine oder andere Klimatabelle reinziehen. ;)

Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: 4 Wochen reichen gerade so für einen ersten Eindruck von Thailand mit einem kurzen Abstecher in ein Nachbarland. Oder für eine Region in Indien. Weniger ist mehr.

LG, Karoshi
0

Flynn

« Antwort #9 am: 30. April 2011, 16:57 »
Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: 4 Wochen reichen gerade so für einen ersten Eindruck von Thailand mit einem kurzen Abstecher in ein Nachbarland. Oder für eine Region in Indien. Weniger ist mehr.

Fairerweise sollte man aber hinzurfuegen, dass es eine Menge Leute gibt die genau 3 Tage in Kambodscha sind (einmal Angkor, Phnom Penh und zurueck) und durchaus alle Highlights schaffen. Allerdings ist das enorm stressig und auch nicht ganz billig (es sei denn du planst es mit AirAsia & Co alles im Vorraus)...

Viel sehen von den Laendern wirst du nicht - aber wie gesagt, es gibt viele Leute die nur eine Highlight-Tour durch Vietnam, Kambodscham, Laos und Thailand in einem Monat machen. Burma faellt dabei allerdings raus, denn fuer wenige Tage brauchst du da gar nicht einreisen :)
Aber wenn du mehr Zeit finden kannst, dann ist Burma eine Art "Indien light". Literaturempfelung fuer die Reise kann ich dir dann auch geben; "The Glass Palace" ist eine wunderbare Geschichte ueber Indien und besonders Burma...
0

Cori**

« Antwort #10 am: 30. April 2011, 18:44 »
Hmm... zwischen Juli und September nach Indien? Bevor Du das verbindlich buchst, würde ich mir noch mal die eine oder andere Klimatabelle reinziehen. ;)

Da ist was dran! Hab das ganze nur überflogen und gedacht entweder Februar bis April oder Juli - September. Wenn es aber wahrscheinlich auf den Sommer fällt dann sind die Einschränkungen der Regionen in Indien, in denen du wirklich gut reisen kannst, schon recht groß..
0

Tags: