Thema: internationaler impfpass  (Gelesen 1334 mal)

gigi

« am: 25. April 2011, 17:20 »
hallo!

ich habe leider schon vor jahren meinen impfpass verloren... bin grundsätzlich gegen die in unseren breiten "gängigen" sachen geimpft (zecken, hep a u b, tetanus, pertussis, dip, typhus, poli) -> die anderen entsprechenden impfungen die für südafrika, soa u indien/nepal/tibet notwendig sind werde ich mir demnächst gegen lassen.

in welchen ländern in asien/afrika kann das zu einem problem werden wenn der impfpass nicht ganz "vollständig" ist..? hat da vielleicht schon wer erfahrungen gemacht..?
nachtragen geht ja schlecht weil ich nicht mehr aufs jahr genau weiss wann ich geimpft wurde und auch dieses kleine pickerl von den impfstoffen natürlich nicht mehr habe u stempfel u unterschrift vom arzt usw....

lg,
0

Jens

« Antwort #1 am: 25. April 2011, 18:53 »
Hallo Gigi,

dein Arzt kann jetzt für die Impfungen einen neuen Pass ausstellen und die neuen Impfungen eintragen. Die alten Impfungen kann dir der Arzt eintragen, der dir die Impfungen gegeben hat. Dies sollte er ja in deiner Patientenakte notiert haben. Ein andere Arzt wird das nicht machen. Die kleinen Aufkleber sind nicht so wichtig, der Arzt kann das auch mit dem Kuli reinschreiben.

Also, neuen Pass machen und ab jetzt alle Impfungen eintragen lassen.  ;)
0

Tags: