Thema: "Visa to go" in Asien  (Gelesen 1843 mal)

abiyay

« am: 25. April 2011, 05:39 »
In zwei Wochen werde ich auf meiner Weltreise in Asien ankommen. Die ganze Sache mit den Visa ist schon nervig.

Ich werde dann also in Hong Kong ein Visa fuer China beantragen
in China fuer Vietnam (In Shanghai oder Beijing moeglich?)
in Vietnam fuer Cambodia
in Thailand fuer Bangaldesh (das koennte problematisch werden?!)
in Bangladesh fuer Indien

hat jemand Erfahrungen wie lange die Bearbeitung in den jeweiligen Konsulaten ungefaehr dauert?

ausserdem brauche ich spaeter ein Visum fuer Syria und habe schon viele Geschichten gehoert. Kennt jemand eine Botschaft (ausser die in Deutschland), die ein Visum austellen wuerde? Eagypt faellt auf jedenfall flach und an der Grenze ist es doch ein grosses Gluecksspiel.

Vielen Dank!
0

simu

« Antwort #1 am: 25. April 2011, 08:20 »
in China fuer Vietnam (In Shanghai oder Beijing moeglich?)
falls du nach Vietnam fliegst, lies mal diesen Thread: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3562.0

ansonsten kann ich keine Hilfe leisten...
0

Bella

« Antwort #2 am: 25. April 2011, 10:10 »
Schau doch mal auf die Seite des auswärtigen Amts: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/SicherheitshinweiseA-Z-Laenderauswahlseite_node.html

Nachdem du unter A-Z das Land gewählt hast, kannst du "Einreisebestimmungen" nachlesen, wie die Visa-Bestimmungen sind. z.B. bekommt man für Cambodia eins on arrival, wenn man mit dem Flugzeug kommt, aber es werden auch Grenzübergänge genannt, an denen Visa ausgestellt werden. Es steht auch was von e-Visa drin, also einfach mal durchklicken und lesen.

Übrigens: meistens muss man innerhalb einer bestimmten Zeit nach Visum-Erteilung in das Land einreisen, diese Zeit variiert von Land zu Land, kann aber ziemlich lang sein (in Australien muss man glaub ich binnen eines Jahres einreisen). D.h. du kannst manche Visa bestimmt auch im Vorhinein beantragen, also nicht erst kurz bevor du in das Land einreisen willst. Mach dich da einfach mal schlau!

Gute Reise schonmal!
0

Skraal

« Antwort #3 am: 25. April 2011, 12:01 »
Cambodia gibt's an der Grenze ein Viſum.
Das Indiſche würde ich auch gleich in Bangkok (Thailand) beantragen. Du ſollteſt ein Viſum für ſechs Monate kriegen, und ſo lange wirſt Du ja nicht in Bangladesh bleiben. Warum ſollte das Bangladesh-Visum ſchwierig werden?!
0

abiyay

« Antwort #4 am: 26. April 2011, 04:48 »
danke fuer die Infos. Ich bin schon seit 7 Monaten auf Weltreise in Latino America, daher kann ich kein Visum in Dtl beantragen. Auswaertiges Amt hilft auf jedenfall weiter.
Dennoch, wie lange muss ich ca auf ein Visum warten? 1 Tag, 3 Tage eine Woche?
0

karoshi

« Antwort #5 am: 26. April 2011, 09:27 »
Rechne mal in der Regel eher mit einem Tag als mit einer Woche. Visa on Arrival ist naturgemäß eine Sache von Minuten, ansonsten gibt es bei manchen Ländern auch die Möglichkeit, gegen Gebühr ein Expressvisum zu bekommen, wenn die Zeit knapp wird.

Syrien wird in der Tat schwierig werden. Wie willst Du denn da anreisen? Es gibt für Syrien auch Visa on Arrival, und zwar dann und nur dann, wenn Du über Land vom Libanon aus einreist. Angesichts der aktuellen Unruhen in Syrien muss man aber damit rechnen, dass sich die Praxis der Visumvergabe sehr kurzfristig ändert.

LG, Karoshi
0

abiyay

« Antwort #6 am: 26. April 2011, 20:17 »
bis ich in Syrien ankomme sind es noch ein paar Monate, hoffentlich beruhigt sich die Lage bis dahin.
Ich moechte von Uganda durch Sudan, Eagypt, Jordan und halt durch Syrien nach Turkey nach Europa reisen...
An der Grenze Jordan-Syria gibt es wohl momentan keine Visa mehr. Und syrische Botschaften ausser der in Dtl schmeissen einen wieder raus wenn man nach einem Visum fragt, habe ich von einigen Reisenden gehoert.

Was also tun um nicht stecken zu bleiben. Gibt ja dank Israel, Libanon und Irak keine Alternative, oder?
0

abiyay

« Antwort #7 am: 29. Mai 2011, 09:18 »
Ich war an einem Montag in der indischen Botschaft in Beijing fuer ein Visum und haette bis Freitag (also 5 Tage) Zeit gehabt es abzuholen. Sie brauchen jedoch 7 Werktage (Tag der Einreichung des Antrags wird nicht mitgerechnet). Mit Wochenende ergibt das 10 Tage fuer die Visumsbearbeitung!!! Express nicht moeglich!

Na vielen Dank! Ich versuche es in Hanoi erneut (dort sollen es nur 4-5 Werktage Bearbeitungszeit sein)
0

Flynn

« Antwort #8 am: 31. Mai 2011, 05:51 »
...sowas kann dir niemand außer die Botschaft selbst genau sagen. Manche Botschafen brauchen 24h, manche sogar nur 6h und drei Monate später hat der Sachbearbeiter gewechselt und es benötigt halt mal 4 Tage. Wenn du es genau wissen willst, dann wird dir nix anderes übrig bleiben als dich mal einen Vormittag an Skype zu setzen und durchzutelefonieren.

In Deutschland gabs ein Express Visa für Indien beispielsweise ;) Es gibt keine allgemeinen Regeln für eine Visa-Ausstellung - so ist das eben, gerade in etwas chaotischeren Ländern mit riesigen (uneffizienten) Behörden.
1

volleLotte

« Antwort #9 am: 01. Juni 2011, 10:05 »
Also in Thailand sollte es keine Probleme geben ein Visum zu bekommen. Ich bin von da aus nach Cambodia und Vietnam weitergereist und es gab keine Probleme damit. Indien sollte auch kein Thema darstellen, da habe ich schon genug reisende getroffen die das vor hatten.

Viel Glück bei deiner Reise noch! Würde auch gerne mal wieder so lange reisen! :)
0

abiyay

« Antwort #10 am: 08. Juni 2011, 14:02 »
Habe mein Visa fuer Indien nun in Hanoi bekommen. Es hat 5 Werktage gedauert, also von Montag bis Montag.
Als ich es abholen kam, waren zwei andere Deutsche dort um ihr Visa zu beantragen und sie wurden am Freitag der geichen Woche bestellt um es abzuholen. Es kommt also selbst innerhalb der selben Botschaft auf die Beamten an.

Visa fuer Cambodia und Thailand gibt es an der Grenze, also muss ich erst wieder in Bangkok zur Botschaft fur ein Visa fuer Bangladesh. Vorausgesetzt in Saigon bekomme ich einen neuen (zweiten) Pass im Konsulat, da der alte keine drei Visa mehr Platz hat..

warum muss das alles so kompliziert sein?????
0