Thema: Erste Reiseroute - bitte um Feedback!  (Gelesen 1125 mal)

Sebi

« am: 22. April 2011, 13:52 »
Hallo zusammen,

Meine Freundin und ich planen gerade eine längere (Welt-) Reise, wobei wir noch sehr im Anfangsstadium der Planung sind. Unsere Restriktion ist, dass wir nicht vor Anfang Januar 2012 starten können, und nicht später los wollen als in etwa einem Jahr, also ca. Mai 2012. Die Reise soll insgesamt ca. 6 Monate dauern.

Wir haben bereits eine erste grobe Idee für die Streckenführung und würde gerne ein paar Meinungen und Tipps zur Strecke und zu den Reisezeiten einholen. Zum Beispiel habe ich schon an verschiedenen Stellen gelesen, dass im Frühjahr eigentlich keine gute Zeit ist um auf so eine Reise zu starten.

Also, das ist unser erster Plan mit 3 Etappen (Alle Flüge per RTW Ticket der Star Alliance):

1) Südostasien (~12 Wochen)
     - Thailand
     - Kambodscha
     - Vietnam
     - Evtl. noch Malaysia oder Indonesien oder Philippinen
     - Singapur für Weiterflug
2) Pazifik (~8 Wochen)
     - Neuseeland
     - Fiji oder andere Südsee-Insel
     - Hawaii
3) Mittelamerika  (~4 Wochen)
     - LAX oder SFO (Zwischenstop 1 Woche)
     - Costa Rica

Was sagt ihr dazu? Ist das realistisch, insbesondere im Hinblick auf unsere Reisezeit (start zwischen Jan und Mai 2012)?

Danke für euer Feedback!

Sebastian
0

Flynn

« Antwort #1 am: 22. April 2011, 14:49 »
Ach...diese Reisezeitfanatiker immer, hör nicht auf die ;) Solange du nicht im Monsun nach Asien reist und nicht vorhast in Patagonien eine riesen Wanderung zu machen sind die Reisezeiten gar nicht so wichtig. Wir sind in der Nebensaison in Südamerika - es regnete zwar in Ecuador jede Nacht, (tagsüber hatte es aber trotzdem bis zu 25 Grad mit Sonne!) dafür ist es aber billiger in den Hostels und die Einheimischen sagten uns, dass es ohnehin das ganze Jahr wechselhaftes Wetter gäbe. Gleiches galt für Südafrika...wir warn trotz Winter Surfen und Baden - hat wunderbar geklappt ;)

Grundsätzlich habt ihr genug Zeit eingeplant. Klar, es könnte mehr sein, aber machbar sollten eure Etappen dennoch gut sein finde ich. Allerdings würde ich mir gut überlegen ob ich ein RTW Ticket kaufe. Nach SOA lohnt sich das kaum (schau dir mal die Preise von Etihad nach Frankfurt nach Bangkok an!) und auch sonst kommst du überall sehr einfach und billig hin. Da zahlst du mit dem RTW mehr und wirklich nutzen tut es dir ja nicht...schau jetzt schon mal nach Einzelflügen und du wirst überrascht sein wie billig du wegkommst. Wir sind von Madrid nach Quito für 614 Euro geflogen - andere zahlten das doppelte im RTW Ticket wie wir gestern erfahren haben ;)

Einzige Sache bei der die Flüge teuer werden könnten ist die Karibik - da weiß ich nix drüber :(

Ansonsten kommst du über die USA super billig (bei entsprechender Vorrausbuchung) nach Mittel- und Lateinamerika und auch von Singapore/Bangkok gibts Verbindungen nach Neuseeland - AirAsia fliegt sogar bis nach Australien, da sollte sich auf jeden Fall ein billiges Anschlußticket finden lassen...
2

Sebi

« Antwort #2 am: 27. April 2011, 14:20 »
Hi. Danke für deine Kommentare. Gut zu hören, dass unsere Planung offenbar nicht unrealistisch ist.

Werde auf jeden Fall auch mal Einzelflüge prüfen. Bei uns ist aber eigentlich Star Alliance gesetzt weil wir die kompletten Flüge (bzw. RTW Tickets) von Meilen finanzieren wollen. Daher bin ich nicht sicher ob das ohne Billigflieger wie AirAsia immer noch günstiger kommt... mal schauen

0

Flynn

« Antwort #3 am: 27. April 2011, 18:19 »
Musste halt einfach mal durchrechnen. Finde da Pauschalaussagen immer extrem schwer, einige Strecken lohnen sich per RTW, andere eben nicht. Nur sollte niemand nur aus Bequemlichkeit ein RTW Ticket buchen - da sollte immer eine Rechnung dahinter stehen. Leider haben viele RTW-Ticket Besitzer keinerlei Rechnung gemacht und eben das billigste Tickt einer Allianz gekauft. Ist okay wenn man Geld hat...aber das warn dann auch die, die sich am Ende nix mehr leisten konnten :(
Da fällt mir noch ein: RTW kannste zumindest in Asien wunderbar mit AirAsia &Co ergänzen und so evtl. den ein oder anderen Euro durch das Wegfallen lassen von Surface-Etappen raushauen. Die Billigflieger fliegen in Asien meist an die "normalen" Airports und nicht an seltsame Möchtegern-Flughäfen wie Frankfurt/Hahn. Das macht es ziemlich einfach Kombinationen zu bilden.
0

waveland

« Antwort #4 am: 27. April 2011, 20:11 »
Bei uns ist aber eigentlich Star Alliance gesetzt weil wir die kompletten Flüge (bzw. RTW Tickets) von Meilen finanzieren wollen.

Ich sammle recht aktiv M&M Meilen und bin schon öfters per Award hingeflogen, aber ein RTW Award-Ticket ist aus verschiedenen Gründen - Einschränkungen bzgl. Segmente und Stopovers und insbesondere eine halbwegs passende Verfügbarkeit von Plätzen für Awards zu finden - nicht so attraktiv. Hast du dir das schon mal genauer angeschaut?
0

Sebi

« Antwort #5 am: 28. April 2011, 15:21 »
Das versuche ich gerade bei den Meilen-Profis in einem anderen Forum zu klären (hier). Scheint aber keine ganz so einfach zu beantwortende Frage zu sein...
0

Tags: