Thema: bangkok-kuala lumpur in 3 wochen?  (Gelesen 1459 mal)

daniel

« am: 21. Januar 2008, 21:31 »
hallo alle zusammen!
möchte im august für insgesamt ca. 3 wochen von bangkok an der ostküste entlang (um dem regen etwas zu entfliehen) nach süden (kl) reisen. dabei einige tage in bangkok verbringen, mich am strand in ko samui etc. rumlümmeln, einen abstecher in den regenwald machen und dann weiter.
jetzt die große frage an alle kenner: schafft man das bequem in 3 wochen oder muss man zu sehr hetzen??
vielen dank für eure kompetenten antworten!
0

scorpion

« Antwort #1 am: 23. Januar 2008, 01:30 »
Servus Daniel,
ich wuerde sagen das ist machbar. Ich selber habe es 24 Tagen gemacht. Es kommt natuerlich drauf an was genau du machen willst.
Ich war in der Zeit in Bangkok, Hua hin, Ko Tao, Ko Samui, im norden Malaysia, im Taman Negara jungel und in KL. Wobei ich aber auch mal grosse strecken ueberbrueckt hab. Savannakhet
Zitat
Sorry Savannakhet liegt natuerlich in Laos ich meinte Surathani
bis an die Malay Grenze(Kota Bharu). Das ist aber ein riesen stueck und wuerde ich nicht mehr machen.
An allen Platzen kann man so viel machen, also solltest du dir das schon ueberlegen wo deine schwerpunkte sind.

cya
markus
0

Lelaina

« Antwort #2 am: 06. Oktober 2010, 19:10 »
Ein Hoch auf die Suchfunktion ;-)

Ich schwanke gerade zwischen nem Direktflug nach Australien und der Option nach Bangkok zu fliegen und dann surface bis Singapur zu reisen, um von dort weiter nach Australien zu fliegen.
Der Stopover kann, laut Ticket, beliebig lange dauern.

Finde die Idee sehr reizvoll gleich ein wenig SOA mit einzubinden in den Trip.
Würde evtl. gern noch Kuala Lumpur mit da unterkriegen, wegen der geringen Entfernung nach Singapur.


Was denkt ihr? Wieviel Zeit sollte ich einplanen?
Ich dachte an 3 - 4 Wochen.
Und gibt es was spezielles zu beachten?

Danke (mal wieder)! :-)

Tags: