Thema: Reiseplanung Südamerika Juli - Oktober 2011  (Gelesen 1631 mal)

santiago

« am: 12. April 2011, 14:21 »
Nachdem sich mein Studium dem Ende neigt, mein Chef heute von meinen Reiseplänen erfahren hat und diesen positiv gegenüber steht, kann die Reiseplanung langsam aber doch wirklich beginnen.

Mein Plan ist, nach 3-4 Wochen in Panama und Nicaragua, nach Quito zu fliegen. Von dort möchte ich über Peru und Bolivien nach Buenos Aires. (in 2 Monaten)

Ich habe mir bis jetzt einige andere Reisepläne und -berichte durchgelesen und glaube, dass es von der Zeit zwar eng ist, aber ansich ganz gut schaffbar.

Ecuador


Da stehen die Galapagosinseln an erster Stelle. Außerdem noch diverse Sachen (Otavalo, Mitad del Mundo,..) Nahe Quito. Ich möchte in etwa drei Wochen in Ecuador verbringen (davon 4 bis 5 Tage auf den Galapagos)
Was lohnt sich auf dem Weg Richtung Peru, stehenzubleiben? Der NP Cotopaxi ist dabei ein mögliches Ziel von mir.
Eine Lagune soll ja auch sehenswert sein...
Was noch?

Peru

In Peru möcht ich unbedingt nach Huaraz trekken gehen.
Dann Lima, ev. über Arequipa, nach Cusco natürlich.
nach Puno/ Copacabana

Bolivien
La Paz, Potosi und Uyuni - San Pedro stehen da auf dem vorläufigen Plan, viel mehr Zeit bleibt wohl nicht.

Argentinien

Die Gegend um Salta erkunden, weiter nach Buenos Aires mit Abstecher nach Iguazu.

Haltet ihr dies für realistisch, was für tipps habt ihr? wohin lohnt es sich einen Abstecher zu machen?
Plan ist für Südamerika, etwa mit 2000€ exkl. Galapagos wegzufahren.
edit: Flüge sind Österreich - Panama; Managua - Quito; Buenos A. - Österreich und nicht in den 2000€ dabei
Einreise sollte mit Rückflugticket von Buenos A. nirgendwo ein Problem sein oder?

Ich freue mich über alle Tipps! bin gespannt... (hostels, etc.)
0

Boeltner94

« Antwort #1 am: 12. April 2011, 14:24 »
Ich denke das ist gut machbar, 4 Länder in 3 - 4 Monaten geht in Ordnung.
Nur ob 2000€ reichen weiß ich nicht ...
0

santiago

« Antwort #2 am: 12. April 2011, 14:26 »
1 Monat Mittelamerika
2 Monate Südamerika

die 2000€ sind für Südamerika exkl. Galapagos
0

perner123

« Antwort #3 am: 12. April 2011, 14:32 »
ich glaub da sollten dann die 2000€ ausreichend sein.
falls nicht muss ich auch neu kalkulieren ;-)
0

weltentdecker

« Antwort #4 am: 12. April 2011, 14:41 »
Hi Santiago,
ich finde, in 2 Monaten von Quito nach BA, das wird sehr, sehr hektisch werden. Wenn du die Zeiten mal runterbrichst, bedeutet das nur 2 Wochen pro Land. Kannst du nicht die 3-4 Wochen anstatt in Mittelamerika lieber auf der Route Quite-BA verbringen. Dann hättest du 3 Monate für die Route.

Falls es doch unbedingt Mittelamerika sein muss: Panama und Nicaragua liegen ja nun nicht nebeneinander. Willst du dort nochmal einen Flug von Nicaragua nach Panama einbauen oder wie ist das gedacht?

Gruß,
weltentdecker
0

santiago

« Antwort #5 am: 12. April 2011, 14:45 »
Von Panama gehts mit Bus nach Nicaragua (Familie)

Dann war der Plan: 3 Wochen Ecuador - 2,5 bis 3 Wochen Peru - 10 Tage Bolivien - 2 bis 2,5 Wochen Argentinien.

Ich weiß dass das ein enger Zeitplan ist. Mir macht das aber eher wenig aus.
0

Cori**

« Antwort #6 am: 12. April 2011, 14:46 »
Ich finde das ganze auch ziemlich knapp.. und schnell reisen kostet natürlich auch mehr Geld. Gerade für die Flüge innerhalb Südamerika muss man oft ganz schön tief in die Tasche greifen. Ist denn der Flug von Panama nach Ecuador auch noch von den 2000€ zu bestreiten? Mal ne ganz persönliche Meinung - ich würde eher den Überlandweg machen - von Mittelamerika, über Kolumbien nach Ecuador und Peru - spart die die Flugkosten und die Distanzen sind immer noch groß - aber nicht riesig. Alternativ dann eben von Ecuador bis Buenos Aires.. Aber wirklich von Nicaragua bis Buenos Aires in nur 3 Monaten... glaube das wird mehr Gehetze als Reisen.
Grüßle, Cori
0

santiago

« Antwort #7 am: 12. April 2011, 14:49 »
Flüge sind natürlich NICHT bei dem dabei. Österreich - Panama; Managua - Quito und Buenos Aires Wien sind die Flugstrecken.
0

Boeltner94

« Antwort #8 am: 12. April 2011, 15:10 »
Am besten du streichst 1 - 2 Länder und planst 500€ mehr mit ein ;)
0

Mooni

« Antwort #9 am: 12. April 2011, 17:02 »
Verstehe nicht so ganz, wieso du erst nach Panama fliegst und dann nach Nicaragua? Sind die Flüge dann wirklich billiger, oder was ist der Grund?

3 Wochen Ecuador geht meiner Meinung nach, Otavalo kannst du als Tagesauflug machen von Quito und Mitad del Mundo natürlich auch. Du musst halt bedenken, das in Quito vllt ein bischen Vorlaufzeit erforderlich ist bis du was für Galapagos findest, in welchem Monat bist du denn da?
Falls du AUF den Cotopaxi willst musst du im Normalfall 3 Tage einplanen, für die Aklimatisierung. Nur der NP ist aber auch schön. Quilotoa (die Lagune) ist auch schön, kann man gut auf dem Weg Richtung Süden mitnehmen. Falls noch Zeit bleibt würde sich sicher ein Stop in Cuenca anbieten (oder Banos, das ist aber dann schon wieder nicht genau auf der Linie Richtung Süden).

Eigentlich sollte das vom Geld gehen, nur durch dein stark erhöhtes Reisetempo musst du halt viel Geld für Buse ausgeben.
0

santiago

« Antwort #10 am: 12. April 2011, 17:12 »
Hi,

Panama und Nicaragua ist aus familiären Gründen, dort reise ich noch gemeinsam mit meiner Freundin, dann gehts alleine nach Südamerika weiter, da ich in Mittelamerika schon das meiste bereist habe.

Danke für die Tipps in Ecuador.

Da ich im August in QUito sein werde, habe ich vor, die Galapagos-tour schon jetzbald zu buchen wenn ich die flüge buche.
Cotopaxi wird glaub ich nur der NP werden. Habe zwar Wandererfahrung, allerdings nicht auf Eis... aber ein ausflug in eines der lager möchte ich ev. schon machen!
0

ChrisLennep

« Antwort #11 am: 21. April 2011, 21:45 »
Hey hey,
also 2 Monate an sich halte ich für sportlich aber machbar. Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber nur raten zwischen durch auch mal eine Pause einzulegen :)

2000 Euro finde ich dagegen sehr sehr sportlich. Ich fürchte das wird nicht reichen. Kalkulier mal 50 Euro Tagessatz. Da bist schon bei 3000 Euro und ich sage Dir mit 50 Euro Tagessatz (inkl. allem, Hostel, Essen, Fortbewegung) bist du schon manchmal mit der handbremse unterwegs. Klar, du kannst günstiger wegkommen, dann brauchst du aber mehr Zeit. Gerade die eine oder andere Tourigeschichte geht dann doch mehr ins Geld rein.

Ansonsten ein persönlicher Kommentar: 10 Tage Bolivien? Never  ;D
Schau Dir doch mal folgendes an:

- Salar de Uyuni
- Camino de la muerte
- Rurra / Chalalan Lodge
- Sucre
- Potosi

Und dann solltest du noch ein paar Tage für Cusco und MP haben. Absolut sehenswert und... teuer ^^
0

santiago

« Antwort #12 am: 22. April 2011, 10:06 »
Hey, Danke fürs Feedback. Inzwischen hab ich die Flüge gebucht und es sind jetzt immerhin "schon" 2enhalb Monate von Quito bis nach Buenos Aires!  ;D

Auf der Reise werde ich dann sehen wie ich mit der Zeit zurecht komme, da bin ich eh schon gespannt, hehe.

Aja, Hostetipps für Huaraz, Lima, Cusco, Aguas Calientes, Copacabana, La Paz, Potosi, Uyuni, Atacama, Salta, Iguazu, Buenos Aires nehm ich gerne an...also immer nur her damit.
0