Thema: Reiserücktrittsversicherung  (Gelesen 3314 mal)

querweltein

« am: 08. April 2011, 18:15 »
Moin,

soeben flatterte die Rechnung für die Tickets ins Haus. :D
Nun stellt sich die Frage: RRV ja oder nein. Und falls ja, welche?
Wie seht ihr das? Gibts da Erfahrungswerte, welche Versicherung gut ist? Oder kann mans gleich lassen?
Ist ja nicht wenig Geld was man da auf den Tisch legt für die Tickets. (Ok, manche geben das für einen Flug aus ...)

Gruß
0

Carola

« Antwort #1 am: 08. April 2011, 18:33 »
Hallo,

wie hast du denn deine Tickets bezahlt? Bei vielen Kreditkarten ist eine RRV automatisch dabei!

LG

Carola
0

dommel24

« Antwort #2 am: 09. April 2011, 10:26 »
Also falls es einem schwer fallen würde bei einer möglichen Stornierung auf die Rückerstattung des gezahlten Geldes zu verzichten, würde ich immer eine Reiserücktrittsversicherung abschließen.

Hängt aber natürlich auch von den Stornobedingungen ab. Falls du noch kurz vorher kostenfrei stornieren kannst, lohnt sich eine Versicherung kaum.


Hatte hier mal einen Link hinterlassen zu einem Test von Reiserücktrittsversicherungen:

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4069.msg20900#msg20900
0

querweltein

« Antwort #3 am: 09. April 2011, 10:38 »
Moin,

@Carola

Noch ist gar nicht bezahlt. :)
Aber was hat die Zahlungsart mit einer RRV zu tun? Bloß weil ich nicht überweise sondern zB mit meiner Visa bezahle bin ich doch nicht automatisch RRVersichert?

@dommel24

danke für den link. die stornobedingungen der Tickets hab ich auch noch nicht gelesen, guter Tip.
0

Carola

« Antwort #4 am: 09. April 2011, 11:51 »
Hallo,

bei meiner VISA-Card gibt es ein paar Sonderleistungen, z.B eine RRV für Reisen, die ich mit dieser Karte bezahle. Frag mich aber nicht, was genau diese Versicherung umfasst. Bei "normalen" Flugbuchungen ist die RRV inklusive.

Erkundige dich auf jeden Fall bei deiner Bank oder VISA, nicht dass du dich doppelt versicherst.

Grüße

Carola
0

Flynn

« Antwort #5 am: 09. April 2011, 16:14 »
Also ich hab in Stiftung Finanztest mal gelesen, dass 80% der RRV totaler Mist sind und die Klauseln so eng sind, dass du im Normalfall dein Geld nicht wieder siehst (glaube das galt sogar vorwiegend fuer diese "Inkludierten" Versicherungen wie die von VISA).

Mach dich doch mal mit dem Download eines Artikels bei Finaztest (www.test.de) schlau wenn es dir wirklich wichtig ist. Ich persoenlich habe keine abgeschlossen, da es mir zu teuer war und bisher gabs auch keine Probleme :)
0

Nausikaa

« Antwort #6 am: 10. April 2011, 12:41 »
Bei meiner Mastercard von der Volksbank ist die RRV neuerdings sogar dann drin, wenn ich NICHT mit ihr bezahlt hab, was ich aber bislang aber sowieso immer gemacht hab. Da hab ich eine Selbstbeteilung von 100 Euro und kriege den Rest gegen Attest erstattet. Einfach Flug stornieren, Beleg und Attest einreichen, fertig - sagt mein Bankmensch, hab's noch nicht ausprobieren müssen. Ob es auch Versicherungen gibt, die gegen andere Rücktrittsgründe versichern, weiß ich leider nicht. 
0

karoshi

« Antwort #7 am: 11. April 2011, 07:57 »
Ob sich so eine Versicherung lohnt, hängt ganz stark von den Stornokosten ab. Bei Linienflügen sind die oft nur marginal (es sei denn, Du hast einen absoluten Billigst-Tarif gebucht). Das Problem ist, dass die Prämie der RRV sich am Reisepreis orientiert, nicht an den Stornokosten. Es kann also sein, dass Du z.B. €2000 versichern musst, obwohl das maximale Risiko nur €100 ist. Endgültig sinnfrei wird es, wenn die Selbstbeteiligung die maximalen Stornokosten übersteigt.

LG, Karoshi
0

bulleye

« Antwort #8 am: 16. April 2011, 00:54 »
Ich habe die RRV auch bei meiner Kreditkarte inclusive. Ansonsten würde ich aus o.g. Gründen wohl nur in Ausnahmefällen eine RRV abschließen, die ohnehin nur in wenigen Fällen leistet. Und ein Attest über deine absolute Reiseunfähigkeit von einem Arzt zu bekommen, wenn du ihm erzählst, dass du das zur Vorlage bei deiner Versicherung brauchst, ist auch nicht so einfach, wie es klingt. Denn es ist ein Unterschied, ob du nicht reisefähig bist oder ob es nicht empfehlenswert ist zu reisen.
0

Grotesque

« Antwort #9 am: 25. Mai 2011, 07:30 »
ich hatte heute morgen die glorreiche idee (aufgrunde der aschewolke) eine reiserücktrittskosten versicherung abzuschließen.
nach ein wenig recherche habe ich rausbekommen, dass zumindest fluglinien für ausgefallene flüge ersatzflüge stellen müssen.

ok, somit wäre sorge nummer 1 ja schon mal ad acta gelegt. jetzt bräuchte ich eigentlich nur noch eine rücktrittsversicherung für meine overland tour in 4 wochen (oh gott, es sind nur noch vier wochen - jetzt bin ich wieder aufgeregt  ::)), dummerweise scheinen diese ganzen versicherungen nicht im falle von naturkatastrophen zu zahlen. hat da jemand eine andere information?

normalerweise bin ich kein übervorsichtiger mensch und habe keine versicherungen (ausser haftpflicht). findet ihr es jetzt verrückt darüber nachzudenken? es wäre halt ein echt teures vergnügen, wenn ich nicht am 22.06 in kapstadt bin  :-\

die letzte aschewolke fand ich ja eigentlich ganz schick anzusehen (hat mich ja  auch nicht betroffen) - jetzt finde ich sie aber nicht so unschön ;)
0

karoshi

« Antwort #10 am: 25. Mai 2011, 08:25 »
Es dürfte wenig Sinn machen, wegen der Aschewolke eine RRV abzuschließen, und zwar aus zwei Gründen:

  • Soweit ich weiß sind Rücktritte wegen Naturereignissen nicht versichert.
  • Wann hast Du denn die Overland-Tour gebucht? Die RRV muss normalerweise gleichzeitig mit der Buchung der versicherten Reise abgeschlossen werden, spätestens aber 2 Wochen nach der Buchung.

LG, Karoshi
0

Grotesque

« Antwort #11 am: 25. Mai 2011, 08:52 »
Zitat
  • Soweit ich weiß sind Rücktritte wegen Naturereignissen nicht versichert.
ja, da hast du leider wohl recht.

Zitat
  • Wann hast Du denn die Overland-Tour gebucht? Die RRV muss normalerweise gleichzeitig mit der Buchung der versicherten Reise abgeschlossen werden, spätestens aber 2 Wochen nach der Buchung.

habe ich schon im januar gebucht. es scheint aber kein problem zu sein > auch jetzt noch eine rrv abzuschließen. zumindest auf den seiten, wo ich geschaut habe.

aber da naturkatastrophen ja eh ausgeschlossen sind, werde ich jetzt einfach mal daran glauben, dass alles gut geht. zur not fahre ich halt schiff  ;)

gruß aus sonnigen hamburg
markus
0

Xenia

« Antwort #12 am: 25. Mai 2011, 11:32 »
Ich hätte auch noch eine Frage zu RRV:

Wie finde ich bei Seiten wie zB: ebookers heraus, wie hoch die Stornokosten für Flüge sind wenn man keine RRV hat? Und gilt dies auch wenn ich für andere Personen einen Flug buche? Geht darum, dass ich für ne Band Flüge aus den Staaten für hin und zurück buchen muss, aber es halt sein kann das die Tour abgesagt wird aus welchen Gründen auch immer. Daher muss ich sicher sein, dass ich die Flüge stornieren kann und nicht super hohe Kosten anfallen.

Mach so was zum ersten Mal und hab noch nie wegen RRV schauen müssen, da ich durch die Mobiliar Versicherung eh geschützt bin, aber das gilt wohl nur für mich und nicht wenn ich für jemand anderen Flüge buche.
0

querweltein

« Antwort #13 am: 28. Mai 2011, 17:11 »
Hi,

Flüge stornieren hat normalerweise nix mit RRV zu tun.
Die Stornokosten richten sich grob gesagt nach dem Preis des Tickets bzw der Buchungsklasse. Teurere Tickets kann man idR (mehr oder weniger) günstig umbuchen oder stornieren, billige Tickets eher nicht. Das steht dann irgendwo bei den Bedingungen.
Im Zweifel - und wenn umbuchen/stornieren hohe Priorität hat, und der Preis evtl nicht so, kannst du die Tickets ja auch beim Profi im Reisebüro buchen lassen, und dort auf niedrige Stornokosten hinweisen.

Eine RRV springt ja idR nur bei zB Krankheit der Band ein...

Gruß
0

cocota

« Antwort #14 am: 14. Januar 2012, 14:23 »
Vielen Dank für die Infos bzgl der Reisrücktrittsversicherung. Es ist ja doch immer nicht so leicht, im Iinternet Vertrauenswürdige Quellen zu finde. Danke euch :-)
0

Tags: