Thema: Kalifornien ohne Auto  (Gelesen 2189 mal)

Xenia

« am: 27. März 2011, 10:26 »
Hey Leute

Mich verschlägt es diesen Frühling/Sommer wieder mal in die Staaten. Erst werde ich nach Philly fliegen um an ein Festival zu gehen und dann fliege ich weiter nach San Francisco. Von dort soll es dann in ca. 8 Tagen runter nach San Diego gehen. Danach werde ich mit Freunden von San Diego nach Las Vegas an ein weiteres Festival fahren, bevor ich dann wieder nach Hause fliege.

Ich hätte eine Frage an Kalifornien-Experten:

Ich werde ohne Auto unterwegs sein, da ich alleine kein Auto mieten möchte. Ist das ein Problem in Städten wie LA? Reisen würde ich mit dem Greyhoundbus.

Wer sonst noch nen heissen Tip hat zu Touren oder sonstigem was man gut ohne Auto machen kann, nur her damit :)

Danke schonmal!
Grüsse
Xenia
0

Anderle

« Antwort #1 am: 05. April 2011, 10:55 »
Ich kann jetzt nur mal von Bussen innerhalb LA reden:

es ist möglich innerhalb von LA mit öffentlichen Bussen rumzukommen, allerdings kanns teilweise ewig dauern (bei mir beispielsweise von Redondo Beach nach Downtown mit dem Bus ca 90 Minuten, mit dem Auto höchstens 20) und man sollte auch bedenken, dass die Busse nicht ewig fahren - sprich 20 oder 21 Uhr wars, als der letzte gefahren ist. Je nachdem wo du hin willst, kanns dir auch passieren, dass du ein gutes Stück laufen musst weil nicht unbedingt jede Straße in LA eine Bushalte hat ;). Schau dich am besten hier mal um:
http://www.metro.net/around/maps/

Möglich ist es auf jeden Fall - wie gesagt, es kann eben zeitlich ein Problem werden. Finanziell sind die aber echt erschwinglich, frag mich allerdings bitte nicht mehr wie viel die genau gekostet haben ;).
Was man sich aber auch überlegen kann, falls alle Stricke reißen, ist, immer einen Tag lang ein Auto zu mieten und zwischen den Städten damit hin und her zu kommen.
0

Xenia

« Antwort #2 am: 05. April 2011, 11:05 »
Hey Anderle

Vielen Dank für die Info.
Ich hoff momentan darauf, dass ich in den Hostels Leute finde die ev. jemanden mitnehmen oder wo man zusammen innerhalb der Städte auch mal ein Taxi teilen kann. Klar im Notfall miete ich auch mal ein Auto, aber eher innerhalb von LA zB. Weil von Stadt zu Stadt werde ich den Greyhound nehmen.

Grüsse
Xenia
0

Mooni

« Antwort #3 am: 06. April 2011, 01:23 »
Ich finde ja 8 Tage für die Strecke San Fran - San Diego recht knapp.
Vor allem, da wie Anderle schon erwähnt hat der öffentliche Nahverkehr vor allem in LA sehr langsam ist. Da geht einfach viel Zeit verloren, und wenn Zeit eh schon knapp ist, ist das halt echt ärgerlich.
Wir waren damals 2,5 Tage zum Beispiel in LA, mit Auto, und das war schon ziemlich voll gestopft. (Hollywood + Zeichen, Downtown mit den unterschiedlichen Nachbarschaften, Santa Monica, Venice Beach, Getty Center)

San Fran ohne Auto sehe ich als eher unproblematisch, da dort das öffentliche Nahverkehrssystem besser ausgebaut ist und man einfach merkt das es kleiner ist und die Sehenswürdigkeiten konzentrierter sind.

Ich weiß nicht, ob mit dem Greyhound Bus die Küste runter auch Stopps möglich sind, aber Hearst Castle fand ich zB echt beeindruckend.

Kalifornien ist auf jedenfall toll und wird dir sicher gefallen, egal ob mit oder ohne Auto  :)
0

Xenia

« Antwort #4 am: 06. April 2011, 08:55 »
Also ich hab etwas mehr als 8 Tage. Ich lande am 30. Mai in San Francisco und fahre in der Nacht auf den 10ten Juni nach Las Vegas von San Diego aus. Klar, mehr wär besser, aber ich mach nur einen Kurzurlaub um Freunde zu treffen und zwei Festivals zu besuchen. Da ich in fast allen Grossstädten Leute kenne, werde ich wohl oft mit denen unterwegs sein, von dem her sollte es nicht so problematisch sein. Ich werde mich vorallem auf San Francisco, LA und San Diego konzentrieren und mach wohl nur einen Stop zwischen SF und LA. Mal sehen :)

Mit dem Greyhound sind Stops möglich ja. Hearst Castle ist auf jeden Fall notiert, danke für den Tip :)
0

Tags: auto kalifornien