Thema: Seriöse Berichterstattung? (Syrien)  (Gelesen 2505 mal)

Ratapeng

« am: 19. März 2011, 10:19 »
Hallo zusammen,

ich bin auf der suche nach einer oder mehrerer Internetseiten, auf denen ich seriös, differenziert und ausführlich über die aufkommenden Proteste in Syrien informiert werden.

In 5 Wochen geht's nämlich schon los (hoffentlich...  :-\ )


lg
0

Grotesque

« Antwort #1 am: 19. März 2011, 10:29 »
hey,
 
kennst du schon al jazeera?! ich persönlich finde deren bandbreite und informationsmenge sehr gut.

http://english.aljazeera.net/

gruß
markus
0

dommel24

« Antwort #2 am: 19. März 2011, 11:26 »
Hallo,
al jazeera ist sicherlich ein guter Tipp.

Ansonsten lohnt sich auch ein Blick in die großen deutschen Nachrichtenportale. Das größte ist Spiegel Online mit einer eigenen Themenseite zu Syrien:
http://www.spiegel.de/thema/syrien/

Ansonsten lohnt sich auch die Suche auf http://suche.sueddeutsche.de/


Insgesamt scheint es aber keine größere Aufruhr in Syrien zu geben. Dafür funktioniert die syrische Propaganda und Unterdrückung noch zu gut.
0

AmyVega

« Antwort #3 am: 20. März 2011, 08:08 »
Die Aljazeera ist gut und ich schaue die jeden Tag im TV, wie die Nachrichten.

Leider wurde heute von Unruhen in Syrien berichtet :(
Schau doch einfach rein und dann kannst sehen was dort abläuft.

Ich glaube das es im Moment sehr risikoreich ist in ein arabisches Land zu fahren aber noch hast Du etwas Zeit und kannst abwarten was dort noch alles kommt.
Meine persönliche Meinung ist aber das es dort so kommt wie in Libyen, leider!!

AmyVega
0

Ratapeng

« Antwort #4 am: 21. März 2011, 13:10 »
Hallo zusammen,

Danke für die Rückmeldungen! Al jazeera hatte ich schon in meinem Repertoire. Spiegel, FAZ, Zeit, Tagesschau.de und die süddeutsche lese ich eh regelmäßig, aber dir liefern alle nur den selben kurzen Einheitsbrei, vermutlich alles nur von der dpa/Reuters Meldung abgeschrieben. Habe noch Al arabiya, die New York Times und die
BBC in meine Lektüre aufgenommen. Weitere Tipps?

Ich hoffe, alles wird gut  :( mir scheint, das Land steht grade auf einem schmalen grad, es sieht aber so aus als würde sich alles noch zum positiven gehen...

Edit: grade im Moment muss ich lesen dass Panzer vor Damaskus stehen sollen. Vergesst also den vorletzten satz. Scheisse  :-\
1

dirtsA

« Antwort #5 am: 21. März 2011, 14:19 »
:(

Syrien steht auch auf meiner Wunsch-Liste ganz oben! Hoffentlich beruhigt sich die Lage bald zum Positiven... v.a. für dich, da du ja die Reise schon gebucht hast!
Ist jetzt zwar OT, aber solltest du die Reise wie geplant machen können: Hast du vielleicht einen Blog zum mitlesen oder ähnliches?
0

dommel24

« Antwort #6 am: 21. März 2011, 16:36 »
Es wäre ja schon für die Menschen in Syrien wünschenswert, dass sie es schaffen über Demonstrationen das Ende des seit Jahrzehnten andauernden Ausnahmezustands zu erreichen und die Ein-Parteien-Herrschaft zu beenden. Ein verschobener Urlaub, könnte man dafür schon in Kauf nehmen  ;)

Bis jetzt hat das Auswärtige Amt allerdings noch keine allgemeine Reisewarnung herausgegeben. Hier gibt es jeweils den aktuellen Stand zu Reisewarnungen. Im Falle einer Reisewarnung kann dabei kostenlos storniert werden.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/SyrienSicherheit_node.html#doc342558bodyText1
0

Ratapeng

« Antwort #7 am: 21. März 2011, 21:17 »
. Im Falle einer Reisewarnung kann dabei kostenlos storniert werden.


Aber nur bei Pauschalreisen, nicht bei einzelnen Flügen; und für das Visum gibt's auch nix wieder. Hätte also Totalverlust und müsste gucken wo ich für die restlichen 600 Euro, die ich noch hab meine 2,5 Wochen urlaub fülle (die letzten für über 1,5 Jahre  :-[ ).
0

Ratapeng

« Antwort #8 am: 21. März 2011, 21:19 »
:(

Ist jetzt zwar OT, aber solltest du die Reise wie geplant machen können: Hast du vielleicht einen Blog zum mitlesen oder ähnliches?

Nee sind ja nur 2,5 Wochen.
0

dommel24

« Antwort #9 am: 24. März 2011, 17:11 »
0

dirtsA

« Antwort #10 am: 24. März 2011, 17:25 »
Zitat
Nee sind ja nur 2,5 Wochen.

Naja, hätt ja sein können, dass du sowieso einen Blog hast ;) Ich hab auch einen allgemeinen Reiseblog, wo ich immer was schreibe, auch über WE-Reisen :)
0

Ratapeng

« Antwort #11 am: 26. März 2011, 09:08 »
...und wo fahren meine Freundin und ich jetzt in Urlaub hin? Es ist alles gebucht  :( Jetzt sind noch 600 Euro ab Haustüre übrig. Für 2,5 Wochen  :( :( :(
0

Bella

« Antwort #12 am: 26. März 2011, 10:43 »
Ich glaube ich würde trotzdem fahren. Die Proteste sind doch nur sehr punktuell und wenn man sich davon fern hält, kann einem glaube ich garnichts passieren. Ein Freund von mir fährt auch in ca. 1,5 Wochen hin, er ist zwar Syrer, aber ich glaube nicht, dass das in dieser Situation einen großen Unterschied macht. Er meinte, wenn die Lage wirklich gefährlich wäre, hätten seine dort lebenden Eltern garnicht zugelassen, dass er kommt.

Wenn ich mir die Seite des Auswärtigen Amts ansehe, bestärkt mich das eigentlich nur in der Ansicht, dass man fahren kann. Hier im Forum wird doch oft gesagt, dass das AA dazu neigt, alles etwas negativer zu sehen als es ist und sogar die sagen ja jetzt nicht, dass es gefährlich ist. Dass man Menschenansammlungen meiden soll, stand auch schon vor den Protesten auf der Seite, jetzt wurde halt nur spezifiziert, dass man sich von Protesten fern halten soll und das ist ja wohl eh klar.

Also ich würde mir Syrien nicht nehmen lassen und hoffe, ich hab mir mit meiner Meinung jetzt keine Feinde gemacht!  ;)
2

dommel24

« Antwort #13 am: 26. März 2011, 11:06 »
Hast du denn mal bei der Fluggesellschaft angerufen und gefragt wie das mit der Umbuchung aussieht? Vielleicht ergibt sich ja eine Kulanzlösung.

Falls das nicht möglich ist, könnt ihr ja nach Syrien fliegen und dann direkt in ein Nachbarland ausreisen. In Jordanien und im Libanon gibt es Visa on arrival und in die Türkei kommt man als Deutscher ohne Visum.  
http://www.derreisefuehrer.com/country/145/passport_visa/Naher-Osten/Libanon.html
http://www.derreisefuehrer.com/country/133/passport_visa/Naher-Osten/Jordanien.html


Heute gibt es zumindest noch keine offizielle Reisewarnung für Syrien, kann sich aber natürlich schnell ändern:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/01-Reisewarnungen-Liste_node.html#doc536872bodyText2

Und hier ein Video des ZDF, das natürlich wieder etwas skeptischer stimmen könnte:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1295516/Auch-in-Syrien-Proteste-gegen-Regime?setTime=0#/beitrag/video/1295516/Auch-in-Syrien-Proteste-gegen-Regime
0

AmyVega

« Antwort #14 am: 27. März 2011, 09:51 »
Gestern habe ich mit meiner Kollegin gesprochen und sie hat mir erzählt, daß ihr Sohn (war alleine mit Freundin unterwegs) nichts von Unruhen gemerkt  hat und das es auch sonst sehr ruhig und schön war.
Sie war aber trotzdem froh das er mit Freundin wieder zurück ist, denn keiner weiß wie sich das dort noch entwickelt. ???

Ratschläge geben ob man dort hin reisen soll oder nicht traue ich mir fast nicht abzugeben. So wie es aussieht kriselt es in den Ländern doch überall und das macht so manche Reise zum Risiko. Ob man das eingehen will oder nicht, muß man letztendlich für sich selbst entscheiden.


AmyVega
0

Tags: