Thema: Stornierung bzw. Reiserücktrittsversicherung bei Opodo?  (Gelesen 13350 mal)

Bobsch

Hallo,

nachdem ich meine Weltreise nun wohl um 1 Jahr verschieben werde, plane ich mit Freunden nach Studienabschluss im November wenigstens eine 6-wöchige Reise durch Indien. Jetzt habe ich schonmal nach Flügen geguckt und für den Zeitraum exemplarisch /weil wir noch nicht genau wissen wohin in Indien) sehr günstige Flüge nach Mumbai und zurück für insgesamt 470€ entdeckt (oder ist etwa 500€ ein regulärer Preis?) . Allerdings ist das Problem, dass natürlich im Examen etwas schief laufen kann. Das wissen wir allerdings mit Sicherheit erst Mitte bis Ende Oktober. Und zum Buchen scheint mir das etwas knapp, oder?

Deshalb wollte ich gerne wissen wie das mit Stornierungen bei Opodo ist. Was für Gebühren fallen da an oder kann man eine Reiserücktrittsversicherung buchen, die das abdeckt? Auf Opodo.de habe ich die entsprechenden Infos nicht gefunden...

Freue mich auf eure Antwort!
Gruß
0

dommel24

« Antwort #1 am: 14. März 2011, 23:21 »
Hallo,
opodo ist nur das Reisebüro, das Flüge verschiedener Airlines vermittelt, daher findest du dort nichts zu Stornobedingungen. Jede Airline hat unterschiedliche Stornobedingungen und viele Airlines verkaufen Tickets mit unterschiedlichen Stornobedingungen. Von daher musst du dir einen konkreten Flug suchen und dann die Stornobedingungen der Airline lesen. Sehr günstige Tickets können dabei oft überhaupt nicht storniert werden.
0

karoshi

« Antwort #2 am: 15. März 2011, 09:03 »
Mit einer Reiserücktrittsversicherung könnt Ihr Euch gegen das Risiko einer nicht bestandenen Prüfung absichern, allerdings nur wenn die Wiederholungsprüfung in die versicherte Zeit oder kurz danach fällt.

Bei der Stornierung von Linienflügen fallen um so höhere Gebühren an, je günstiger der ursprüngliche Tarif war. Das kann bis zu 100% gehen, liegt aber oft eher in der Größenordnung 100-200 Euro. Außerdem darf die Airline im Stornierungsfall keine Kosten berechnen, die ihr gar nicht entstehen, also Steuern und die meisten Gebühren.

LG, Karoshi
0

Bobsch

« Antwort #3 am: 15. März 2011, 22:46 »
Hmm, die Nachprüfung liegt wohl leider nicht vor dem Abflugtermin. Meint ihr erfahrungsgemäß man kriegt auch noch 2-3 Wochen vorher Flüge nach Indien und zurück für 500 - 600€? Oder wie würdet ihr das in meiner Situation machen?

Welche Reiserücktrittsversicherung würdest du denn nehmen karoshi?

Gruß
0

dommel24

« Antwort #4 am: 15. März 2011, 23:19 »
Das ist doch gut, dass die Nachprüfung nicht vor dem Abflugtermin liegt (versicherungsmäßig meine ich jetzt). Das meinte karoshi doch, dass der Grund des Rücktritts innerhalb des Reisezeitraums liegen muss.

Hier ein Link zu einem Test von Reiserücktrittskostenversicherungen:
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/test/Reiseruecktrittsversicherungen-Wenn-was-dazwischen-kommt-4168819-4179979/

Denke mal, dass das gute Anhaltspunkte bietet und man sich dann jeweils genauer die Versicherungsbedingungen anschauen kann.

Zwei bis drei Wochen vorher wirst du keine so günstigen Flüge finden. Ab Oktober beginnt in vielen Teilen Indiens die Hauptreisezeit.
0

Bella

« Antwort #5 am: 16. März 2011, 00:43 »
Mit einer Reiserücktrittsversicherung könnt Ihr Euch gegen das Risiko einer nicht bestandenen Prüfung absichern, allerdings nur wenn die Wiederholungsprüfung in die versicherte Zeit oder kurz danach fällt.

Vorsicht, zumindest bei der Reiserücktrittsversicherung von ELVIA muss die Wiederholungsprüfung UNERWARTET in die versicherte Zeit fallen (§2 Reiserücktritt-Versicherung http://www.opodo.de/documents/de/insurance/ELVIA-Reiserucktritt-Vollschutz.pdf). Vielleicht ist das bei anderen Versicherungen anders, da kommt man wohl einfach nicht drum rum, das ganze Kleingedruckte zu lesen!  ::)

0

karoshi

« Antwort #6 am: 16. März 2011, 08:04 »
@Bobsch, wenn die Nachprüfung vor dem Abflugtermin liegen würde, könntet Ihr die Reise doch antreten. Versichert ist der Fall, dass die Nachprüfung in die Zeit der Reise oder bis zwei Wochen danach fällt (hier aber unbedingt das Kleingedruckte vergleichen, das mit den 2 Wochen ist nicht bei allen so).

LG, Karoshi
0

Bobsch

« Antwort #7 am: 16. März 2011, 11:25 »
DAnke, dann werde ich mal ins Kleingedruckte der oben aufgeführten Reiserücktrittsversicherungen reinschauen. Welches wäre denn eurer Meinung nach in etwa der "späteste Zeitpunkt", um zu einem guten Preis zu buchen?

Gruß
0

karoshi

« Antwort #8 am: 16. März 2011, 12:03 »
Das ist immer schwer zu sagen. Im Moment sind Flüge für in einer Woche noch für €480 zu haben. Aber wie dommel24 schon sagte, ist ab Oktober Hauptreisezeit. Auf der anderen Seite seid Ihr ja nicht an einen bestimmten Termin gebunden und würdet wahrscheinlich auch unbequeme Flugverbindungen (z.B. mit 14 Stunden Aufenthalt in Moskau, wo Ihr ohne Visum nicht mal aus dem Flughafen könnt) tolerieren. Da habt Ihr gegenüber normalen Urlaubern einen gewissen Vorteil.

Alternative: ein Flug, der nur geringfügig teurer ist und keine hohen Stornokosten hat (z.B. mit Air India, da sind die Tickets für €100 erstattbar, oder für €75 umbuchbar). Dann würde ich einfach buchen und es drauf ankommen lassen.

LG, Karoshi
0

Bobsch

« Antwort #9 am: 16. März 2011, 12:30 »
Auf der anderen Seite seid Ihr ja nicht an einen bestimmten Termin gebunden und würdet wahrscheinlich auch unbequeme Flugverbindungen (z.B. mit 14 Stunden Aufenthalt in Moskau, wo Ihr ohne Visum nicht mal aus dem Flughafen könnt) tolerieren. Da habt Ihr gegenüber normalen Urlaubern einen gewissen Vorteil.

Also "unbequeme" Flugverbindungen sind gar kein Problem. Allerdings ist der Reisezeitraum nicht ganz flexibel, denn unser frühester Abflugtermin wäre der 14.11 und spätester Rückflugtermin kurz vor Silvester, da es ab 1.1.2012 mit Arbeit losgehen soll. Außerdem sollen es möglichst 6 Wochen sein. Wenns dann "nur" 40 Tage sind oder so, ist das natürlich kein Problem, aber die Reise wegen des Flugpreises auf 5 Wochen einzukürzen, wäre schon sehr enttäuschend.

Zitat
Alternative: ein Flug, der nur geringfügig teurer ist und keine hohen Stornokosten hat (z.B. mit Air India, da sind die Tickets für €100 erstattbar, oder für €75 umbuchbar). Dann würde ich einfach buchen und es drauf ankommen lassen.

LG, Karoshi

Also für etwa 540€ gibts Flüge von AirIndia. Das wäre ja auch ein guter Preis! Und da kann man für 100€ einfach so stornieren? Kommt es da nicht auch drauf an zu welchem Zeitpunkt in Bezug auf den Abflugzeitpunkt man storniert?

Gruß
0

karoshi

« Antwort #10 am: 16. März 2011, 14:20 »
Wenn Du bei Opodo (nachdem Du den Flug ausgewählt hast) auf den Link "Flugbestimmungen" klickst, kriegst Du die Bestimmungen original so, wie sie im Reservierungssystem hinterlegt sind. (Das würde ich mir übrigens bei der Buchung ausdrucken.) Bei Air India ist die einzige Bedingung für eine Rückerstattung, dass vor dem Abflug storniert wird. Oder habe ich da etwas übersehen?

Wenn ich mir die Sache noch mal genauer ansehe, scheint es allerdings so zu sein, dass die Gebühr pro Strecke anfällt. Ist aber immer noch besser als die 100% bei Turkish Airlines.
0

Bobsch

« Antwort #11 am: 16. März 2011, 16:03 »
Ah, ok :)
Jetzt habe ich mir mal die Flugbestimmungen bei Opodo nachgeschaut. Bei El Al steht folgendes:

PE.PENALTIES
  CANCELLATIONS

    BEFORE DEPARTURE
       25 PERCENT FOR REFUND.
  CANCELLATIONS

    AFTER DEPARTURE
      TICKET IS NON-REFUNDABLE.
  CHANGES

    BEFORE DEPARTURE
       CHARGE EUR 50.00 FOR REISSUE/REVALIDATION.
  CHANGES

    AFTER DEPARTURE
       CHARGE EUR 150.00 FOR REISSUE/REVALIDATION.

Habe ich das richtig verstanden, dass hier lediglich 25% der Flugkosten als Stornogebühren anfallen? Und dass die 25% sich auf die reinen Flugkosten -also ohne Steuern und Gebühren- beziehen?

Gruß
0

Opodo

« Antwort #12 am: 21. März 2011, 13:04 »
Hallo Bonsch,

vielleicht kann ich hier ein wenig weiterhelfen, auch wenn deine Frage schon ein bisschen her ist...
Ich arbeite bei Opodo und deine "Interpretation" der Stornierungsregelung ist vollkommen richtig: Bei El Al gelten die 25 % tatsächlich nur für den Flugpreis, ohne Steuern und Gebühren. Es gibt allerdings auch Flugesellschaften, bei denen das anders ist, dies steht dann auch in den jeweiligen Flugbestimmungen, weil es darüber keine pauschalen, für alle Airlines gültigen Regelungen gibt. Für weitere Fragen kannst du dich gern direkt an mcih melden (blog-de@opodo.com) oder natürlich auch an unseren Kundenservice (mail@opodo.de).

Viele Grüße und viel Erfolg bei den Prüfungen :)

Sonya

(Opodo Mitarbeiterin) 
0

Bobsch

« Antwort #13 am: 22. März 2011, 18:05 »
Vielen Dank für die direkte Info von opodo.... find ich klasse!
0

Bobsch

« Antwort #14 am: 10. Mai 2011, 10:20 »
Hallo,

ich melde mich hier nochmal kurz zu Wort. Nach einigen Planungen und Planungsänderungen haben wir uns endlich vorgenommen in den kommenden Tagen/Wochen die Flüge zu buchen. Deshalb wollte ich mich bei den in Frage kommenden Flugverbindungen nochmals über die Stornobedingungen informieren. Leider finde ich den Link "Flugbestimmungen" bei opodo nicht mehr. Gibts diese Funktion nicht mehr oder ist es jetzt irgendwo anders versteckt? (Ich habs echt mehrfach gesucht). Vielleicht kann mir da ja jemand weiterhelfen!

Gruß
0

Tags: