Thema: Nur 2 Wochen Reisezeit. Wohin???  (Gelesen 5801 mal)

Alex92x

« am: 10. März 2011, 08:02 »
Hallöchen,

ich möchte gern mit drei Freundinnen eine sehr kleine Rucksacktour machen.
Nur sind wir uns nicht ganz sicher wohin die Reise gehen soll.
Folgende Kriterien sind wichtig 1. möglichst günstig (da 2 von ihnen noch Schüler sind) 2. nicht aaaaaaaall zu viel zu Laufen z.B. Jakobsweg  und wie gesagt 3. nur für zwei Wochen

Hättet ihr gute Vorschläge? Danke schon im vorraus =)

Grüße Alex :)
0

karoshi

« Antwort #1 am: 10. März 2011, 09:06 »
Hi Alex,

ist immer auch eine Frage der Jahreszeit. Unter der Annahme, dass es im Sommer sein soll (Schulferien?), würde sich ein kleineres Land in Europa anbieten, das vom Massentourismus noch nicht entdeckt wurde. Gibt es nicht? Doch: Albanien.

Auch andere Länder in Osteuropa würden in Frage kommen, z.B. Polen, Rumänien, Bulgarien. Oder die restlichen Balkanländer.

LG, Karoshi
0

Alex92x

« Antwort #2 am: 10. März 2011, 13:20 »
Danke Karoshi für die fixe Antwort =)

Klingt gut. Ist das auch für vier "kleine" Mädchen kein Problem, wegen Kiminalität o.ä.
Und wie siehts mit Englischkenntnissen in den Ländern aus?
Gut, eine ist dabei die Russisch spricht. Weis aber auch nicht ob das weiter hilft^^

Grüße Alex
0

Ratapeng

« Antwort #3 am: 10. März 2011, 13:49 »
Hallo Alex,

die Türkei ist großartig! Genau das richtige Land zu eurer Beschreibung.

Alles ist super sauber, die Menschen sind alle unglaublich freundlich, die Preise sind moderat (aber nicht so billig, wie man sich das vorstellt). Die Landschaft ist so vielseitig, dass wir es uns kaum vorstellen können. Das Essen ist lecker, es gibt viel Kultur (Römisch, Griechisch, Osmanisch, Selcukisch usw..) zu sehen. Man ist auf Touristen eingestellt, aber überfüllt ist es nirgendwo außer direkt an den Touristenküsten in den Hyper-Touristenorten (und wir waren im August dort!). Istanbul ist eine wunderschöne Stadt und das Land ist per Billigflieger deutlich unter 200 Euro für hin-und-rück zu erreichen.

In 2 Wochen kann man sehr viel machen und kommt wunderbar rum, alles dort ist nämlich ziemlich einfach, sodass man nämlich nicht ewig viel Zeit aufwenden muss um irgend wo hin zu kommen oder ein Hotel zu finden. Fast alle Unterkünfte haben eine Internetseite, es wird überall Englisch gesprochen und die Fernbusse fahren "von überall nach überall", kosten wenig und sind viel komfortabler als Busse, die wir von hier kennen. Noch billiger sind die komfortablen Nachtzüge.

Eine super Seite ist: http://turkeytravelplanner.com/
Zum Thema Zug Fahren: http://www.seat61.com/Turkey2.htm


Frag einfach, wenn du Fragen hast. Und schreib uns mal, was "möglichst günstig" denn bedeutet. Wenn du uns dann noch die Reisezeit und den Abflughafen dazu nennst, dann können wir genaueres sagen. Gerade, wenn es nur 2 Wochen weggehen soll ist der Flugpreis ein dicker Posten, all zu weit kommt man da "möglichst günstig" dann nicht.


Die Route von meiner Freundin und mir war: 4 Tage 3 Nächte Istanbul - Nachtzug Richtung Kappadokien - 4 Tage 3 Nächte Göreme und Umgebung - Nachtbus nach Selçuk - 3 Tage 3 Nächte Selçuk - Letzter Tag Izmir, Rückflug nachts. Eigentlich wollten wir noch nach Pamukkale, das haben wir aber übersprungen, weil Göreme so entspannt war und es uns dort so gut gefallen hat.


Für dieses extrem saubere und schöne Zimmer hier haben wir 34 Euro inkl. Frühstück (Gut, günstig und sauber gibt es außerhalb Istanbuls ab etwa 18 Euro, in Istanbul ab 30 Euro) gezahlt:
2

Ratapeng

« Antwort #4 am: 10. März 2011, 13:57 »
Hier noch von außen:
0

dommel24

« Antwort #5 am: 10. März 2011, 15:08 »
Also dem Türkeitipp von paralyzed kann ich mich voll und ganz anschließen. Ich war mit meiner Freundin in der Türkei und die hat sich dort absolut sicher gefühlt, was auch damit zusammenhing, dass nicht oft Alkohol getrunken wird und die Menschen einfach sehr zurückhaltend und freundlich sind.

Wir waren an der Nordküste am Schwarzen Meer per Anhalter und Minibus unterwegs. Tolle Gegend, keine ausländischen Touristen, viele Deutsch-Türken, die sich immer freuen Deutsche in dieser Gegend zu sehen. Sehr zu empfehlen sind z.B. Amasra, Sinop, Amasyia, Çaka Strand, Sumela, usw

Und mit Sunexpress kommt man auch im Sommer relativ günstig in die Türkei. Aber wie paralyzed auch schon geschrieben hat, ist die Türkei nicht so günstig. Vor allem Minibusse kosten sind teurer als in Osteuropa und wildes Zelten ist auch nicht so gerne gesehen.

Der Tipp mit Albanien und Osteuropa von Karoshi ist auch interessant. Aber die Türkei ist einfach mein absolutes Lieblingsland in Europa.
1

Ratapeng

« Antwort #6 am: 10. März 2011, 17:24 »
Rein zufällig bin ich gerade auf folgendes in einem Internetforum gestoßen  ;D ;D ;D ;D








Zitat
Aber wie paralyzed auch schon geschrieben hat, ist die Türkei nicht so günstig.

Dennoch kommt man mit 30-40 Euro pro Tag wirklich komfortabel über die Runden. In Istanbul aber mindestens 15 Euro mehr, denn dort schlagen die Eintritte immer mit 10 Euro zu Buche (Topkapi Palast, Hagia Sofya, Zisterne etc.). Essen in einfachen Restaurants hat nie mehr als 10 Euro pro Person inkl. allem drum und dran gekostet; an Imbissen ist man mit 5 Euro dabei. Frühstück gab's immer im Hotel. Kleine Snacks (Maiskolben, Sesamkringel, Döner, Fisch im Brot) gibt's an Straßenständen für 0,5-1,5 Euro. Eine Dose Cola/Eistee kostet 50 Cent, Bier ist ziemlich teuer mit 3 Euro pro Dose etwa. Eine große Flasche Wasser wird einem überall für 50 Cent angeboten. Eine Nachtfahrt mit dem Bus kostet für 800km etwa 20-25 Euro. Wir haben eine Ganztagestour in Kappadokien gemacht mit Reiseführer und Minibus (mit 7 Personen besetzt). Das hat inkl. 2x Eintritt und einfachem drei-Gänge-Mittagessen 35 Euro gekostet (gebucht vor Ort in Göreme Zentrum). Ob Minibusse teurer als in Osteuropa sind oder nicht kann ich nicht beurteilen. Die Fahrt von Selçuk nach Kusadasi hat glaube ich 1,50 Euro gekostet (ca. 25 km), das fand ich OK, er war auch nicht vollgestopft bis zum Anschlag, sondern es hatte jeder einen Sitzplatz.
Ist halt nicht Indien.


Edit: Ich hab noch einen Screenshot unserer Route damals gefunden.

Noch etwas @ Karoshi:
Albanien reizt mich auch ungemein, ich wäre da aber für die kommende Saison vorsichtig. Albanien wird gerade von Lonely Planet und anderen massiv gepusht. Ich glaube zwar nicht, dass deshalb "all zu viele" dorthin reisen werden, befürchte aber, dass die kaum vorhandene touristische Infrastruktur schon damit überlastet sein könnte. Nicht, dass man dort dann nicht vom Fleck kommt und keine passable Unterkunft findet etc. Als 2-Wochen-Tourist hat man da auch andere Sorgen als als Langzeitreisender. Wenn man da einen Tag verliert, weil man keinen Bus findet oder irgendwas anderes organisatorisch nicht hinbekommt ist das bei so einer kurzen Reise gleich ein tragischer Verlust. Außerdem weiß ich nicht, wie es dort für 4 Mädels im Schul-Alter so ist, da sollen doch erstmal andere erfahrenere Touristen als "Vorhut" hinfahren.
1

Lelaina

« Antwort #7 am: 10. März 2011, 17:57 »
Ich schließe mich an dieser Stelle Karoshi an. Albaninen würde mich auch mal interessieren.

Was Osteuropa angeht, kann ich dir prinzipiell die Slowakei empfehlen.
Eben weil sie auch noch nicht so überannt ist. Ich war im Sommer 2007 dort und habe bei Bekannten gewohnt, die ich als sehr gastfreundlich erlebt habe. Ich war ganz in der Ostslowakei und habe mir die Burg Krásna Hôrka und die Stadt Košice (sehr hübsche Innenstadt) angesehen.

Bratislava ist sicher auch einen Besuch wert und mit dem Boot bist du auf der Donau auch schnell nach Wien geschippert. Budapest läge auch noch im Rahmen des möglichen.
Genau diese Tour hatte ich mir letzten Sommer überlegt als erste Reise allein und hab mich dann doch nicht getraut :-(
Dabei ist diese Tour bestimmt total schön!

dommel24

« Antwort #8 am: 10. März 2011, 19:59 »
Hier noch der Link zu unserem Reisebericht aus der Türkei. Sind einige Fotos dabei, die einen Eindruck von der Gegend im Norden an der Schwarzmeerküste vermitteln.

http://www.umdiewelt.de/Europa/Suedeuropa/Tuerkei/Reisebericht-3661/Kapitel-9.html

0

Ratapeng

« Antwort #9 am: 10. März 2011, 20:07 »
Einen Link zu meinen Bildern gibt's per Privater Nachricht hier im Forum  :)
0

Xenia

« Antwort #10 am: 11. März 2011, 08:18 »
Ich würde euch Kroatien empfehlen  ;D seit ich letzten Sommer dort war bin ich ganz begeistert von dem Land. Wir waren zwei Mädels mit Auto und Zelt unterwegs. Super Essen, schöne Landschaften, man kann am Strand liegen, Party machen, Shoppen gehen, Wandern gehen, Tauchen, Segeln, Surfen und es sind überall nette Leute. Im Süden des Landes ist es eher ruhiger, sprich weniger Touristen und im Norden etwas mehr, aber auch nicht überlaufen. Preislich ist es aber nur etwas weniger teuer als Deutschland würd ich sagen. Wenn ihr aber zeltet und selber kocht, ist es eh nicht teuer.
0

Alex92x

« Antwort #11 am: 16. März 2011, 20:20 »
Wenn ihr aber zeltet und selber kocht, ist es eh nicht teuer.

Hey Xenia =)
wie findet man da dann am besten Champingplätze?
0

Alex92x

« Antwort #12 am: 16. März 2011, 20:21 »
Dankeschön für die vielen Tipps!!! sind sehr sehr hilfreich =)
0

hawk86

« Antwort #13 am: 16. März 2011, 22:26 »
hallo xenia...      habe gestern eine woche kroatien gebucht < mit ryanair für 12 euro hin und zurück^^ >       will dort auch zelten gehen und möchte gerne wissen, ob dort wildzelten gut möglich ist ???
lg
0

Xenia

« Antwort #14 am: 17. März 2011, 09:21 »
Wenn ihr aber zeltet und selber kocht, ist es eh nicht teuer.

Hey Xenia =)
wie findet man da dann am besten Champingplätze?

Die sind eigentlich auf allen Karten markiert, aber man kann auch nen Lonley Planet kaufen oder es gibt sicher auch nen Campingführer für Kroatien. Es hat tonnenweise Campingplätze, von dem her kann man auch einfach spontan was suchen. Es ist auch alles immer gut ausgeschildert und man kann auch Leute fragen. Ist also gar kein Problem.

@hawk86: Das kann ich dir nicht beantworten. Wir haben nie wild gezeltet. Ich denke in einem Wohnmobil ist es kein Problem irgendwo zu parken. Wildcampen ist grundsätzlich verboten, aber ich kann mir vorstellen, wenn man zB bei nem Bauern fragt dass man das dann schon darf. Die Leute sind extrem freundlich dort.
0

Tags: ziele