Thema: schönes günst. Hotel/Hostel auf einer thail. Insel ohne Spinnen, Kakerlaken usw.  (Gelesen 1532 mal)

stilbluete

Hallo zusammen!

Ich möchte in der nächsten Zeit ein paar thailändische Inseln besuchen.
Mir haben jetzt schon einiges Reisende, die mir unterwegs begegnet sind, gesagt, dass sie sich Hütten am Strand gemietet haben und dass sie immer Tiere (Spinnen, Kakerlaken, Geckos, andere Kriechtiere..) drin hatten. Da ich wirklich panische Angst vor diesen Tieren habe, könnte ich in einer Hütte mit "Mitbewohner" keine Minute schlafen.

Habt ihr vielleicht Tipps für ein schönes, bezahlbares Hotelzimmer an einem Strand, der nicht ganz so überlaufen ist? (Ich würde auch etwas mehr Geld ausgeben..)
Klar, dass mir auch in einem Hotelzimmer so ein Tierchen begegnen kann, aber da ist die Wahrscheinlichkeit hoffentlich geringer und ich kann schnell jemanden suchen, der mir das Viech aus dem Zimmer entfernt.

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!
Viele Grüße
S
0

Grotesque

also ich würde jetzt einfach mal behaupten > das gibt es nicht! sollte es das doch geben, dann müssten da massenweise insektenvernichtungsmittel gesprüht worden sein und da würde ich persönlich nicht drinne schlafen wollen.

0

lilalu

Diese Tiere sind im tropischen Klima einfach normal und wenn man sich eine luftige Hütte sucht, kaum zu umgehen... Etwas sicherer vor Mitbewohnern ist man wahrscheinlich in einem AC-Zimmer, dort fühlen sich die Tiere mit Sicherheit unwohler. Sind halt meist die etwas teureren Zimmer...
2

karoshi

Die beste Strategie ist, einfach unter einem Moskitonetz zu schlafen. Auf allen Seiten schön fest unter die Matratze klemmen, dann ist Ruhe. Da kommen auch keine Kriechtiere rein. Übrigens, der Gecko ist Dein Freund (ernährt sich von Insekten), solange er Dir nicht nachts von der Zimmerdecke aus auf den Kopf kackt. Das Netz verhindert auch das zuverlässig.

LG, Karoshi
3

stilbluete

ja, ich merk schon, wenn ich insel feeling haben will, dann muss ich da durch ;)
0

Nausikaa

Hallo Stilblüte,

ich habe auch große Probleme mit den Viechern und musste während meiner Zeit auf den Perhentian Islands in Malaysia öfters mal an Deinen Post denken. Deswegen gibts jetzt ein paar Tipps aus meiner Lehrgeldkiste:

Das Moskitonetz musst Du mal ganz unter der Matratze hervorziehen, durchchecken und auch die Löcher zukleben, die Du unter die Matratze steckst! Ich dachte nämlich, ich hätte meins (auf den Perhentian Islands in Malaysia) gut kontrolliert, wurde dann aber nachts von einer großen Maus oder einer kleinen Ratte geweckt, die ihre Krallen in meine Beine bohrte... - Karoshis Idee mit dem 5-cm-Leukoplast hat sich ansonsten aber bewährt. Unbedingt einpacken!!

Außerdem: Nimm nicht die Hütte neben dem zugemüllten Dreckflusslauf - ich schätze mal, dass die Kakerlaken und die riesige Ratte von meiner ersten Hütte tagsüber da wohnten - diese Ratte blieb aber immerhin draußen. Nimm auch keine Hütte unter einem Obstbaum - meine zweite Hütte wurde die ganze Nacht über mit Guaven bombadiert und von darum kämpfenden Civet Cats erschüttert. Da kam mich dann auch die Maus besuchen. Und das ist wirklich nur im Nachhinein amüsant.  ;)
Und ja - je nach Hütte haben die Geckos eine rege Darmtätigkeit, auf ein Netz würde ich schon deswegen nicht verzichten.  :D
Das ewige Plopplop kann auch ganz schön nerven.

Ich würde Dir außerdem raten, wenn möglich mit anderen Hotelgästen zu sprechen und einfach nach Krabbeltieren zu fragen, denn es gibt da wirklich Unterschiede. Es lohnt sich auch, die Hotelbesitzer selbst zu fragen, denn in meiner dritten Hütte, die die Chefin extra für mich ausgewählt hat, konnte ich ein paar unbehelligte Nächte verbringen, endlich wieder schlafen und die Insel genießen! :)

Das erzähle ich Dir nicht, um Dir noch mehr Angst zu machen, sondern damit Du Dich besser vorbereiten kannst. Nach meiner Erfahrung denke ich nämlich, dass Du Deine Bedenken ruhig ernstnehmen und Dich da langsam rantasten solltest. Wenn Du wirklich panische Angst vor den Viechern hast und Dich das dementsprechend vom Schlafen abhält, kann das "da Durchmüssen" Dir den ganzen Inselurlaub vermiesen. Ich sag das jetzt aus der Perspektive von jemandem, der sich auch mit solchen überflüssigen Ängsten rumschlägt. :) Genau wie Du will ich mich auch nicht davon bestimmen lassen, aber nach den ersten beiden verkorksten Nächten wäre ich glatt wieder abgereist, wenn ich nicht meine Wäsche zum Waschen abgegeben hätte, denn statt Insel- hatte ich nur noch Insektenfeeling und war außerdem völlig übermüdet. Für Leute, denen das alles nichts ausmacht, klingt das wahrscheinlich bescheuert, aber ich war echt fertig mit den Nerven.
Zum Glück musste ich wegen der Wäsche durchhalten, denn in der dritten Hütte hatte ich nicht mal mehr mit Geckokötteln zu kämpfen und konnte sogar bei offenem Fenster(laden) schlafen - die kleinen Warane, Zibetkatzen und Stick insects (Gespenstschrecken??) sind alle brav draußen geblieben. So hab ich mich jede Nacht mehr entspannt und immer besser geschlafen. :) Was ich sagen will: Überfordere Dich nicht, taste Dich ran, such Dir ggf. Verstärkung (hatte ich bei den Kakerlaken auch) oder ein anderes Zimmer, dann klappt es bestimmt auch. Ich drück Dir die Daumen! :) Und wenn Du ein entsprechendes Hostel/Hotel gefunden hast - lass es mich wissen!!  ;D

Übrigens: Von einem anderen Reisenden weiß ich, dass in seinem (teuren) AC-Zimmer wirklich keine Viecher rumkrochen. Scheint also was dran zu sein! :)
1

dirtsA

Gegen laute Nächte helfen doch super Ohropax! Also ich verreise nie wieder ohne.... :)
0

Tags: