Thema: Wo hin?? Hilfe.. Bitte  (Gelesen 1261 mal)

Sabrina89

« am: 05. März 2011, 19:23 »
Hi da ich am liebsten die ganze Welt sehn würde, aber weiß dass das nich ganz machbar is wollte ich um eure hilfe bitten.

1: Welche Länder, Städte und Orte könnt ihr besonders empfelen?? (unabhängig vom Geld)

2: Wie lange sollte man (ich) für den jeweiligen "Ort" einplannen??

3: Könnt ihr mir Reiseführer empfelehn in den vielleicht nich nur das "typische turi" zeug drin is??

4: Was würdet ihr zur Vortbewegung empfehlen: Auto? Bus? Zug?

Danke  ;) und ich hoffe auf viele Antworten  :-*
0

santiago

« Antwort #1 am: 05. März 2011, 19:40 »
Hallo Sabrina, willkommen im Forum!

ich glaube nicht, dass diese Fragen irgendjemand beantworten kann. Niemand ist "gleichgerne" an einem Ort. Ein Strandliebhaber empfiehlt dir jetzt vll die Fidji Inseln, ein Kulturliebhaber Angkor wat in Kambodscha und ein dritter einen 6000er in den Anden.

Du solltest dir vll selbst mal überlegen, was du gerne machst, was dich interessiert, welche Kulturen dich faszinieren, dann kommst du wahrscheinlich selbst auf Antowrten auf deine Fragen...
1

Sebastian81


Flynn

« Antwort #3 am: 06. März 2011, 04:09 »
...oder billiger nach "Weltreise Blog" googeln und dir Erfahrungsberichte von Leuten durchlesen. Da bekommste eine gute Idee wie es in Ländern ist und was wo zu sehen ist :)

Hier im Forum haben viele Leute echt gute Blogs in den Beiträge unterschiedlichster Regionen sind. Persönlich habe ich einfach solche Berichte lieber, da sie wesentlich "authentischer" Dinge widergeben als Guidebooks. Die richtig geilen Tipps gibt von den Reisenden (meist bei nem Bier am Abend :D)
0

sommerjogurth

« Antwort #4 am: 06. März 2011, 09:53 »
Hi Sabrina,

zu 1. gibt es hier sehr viele Vorschläge: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3741.0

zu 2. das ist zu Unterschiedlich pro Land, am besten du schaust erst mal welche Länder dich interessieren und dann gucken wir mal wegen der Dauer  ;) Man kann aber ungefähr sagen, dass ein Monat pro Land ein guter Mittelwert. Bei großen Ländern und genügend Geld empfehlen sich aber auch 6 Wochen oder mehr (z.B Australien). Kleinere Länder wie die in Mittelamerika sind aber auch gut in 2 Wochen zu bereisen.

zu 3. Ich liebe die Lonely Planets

zu 4. Flugzeug  ;D

lg
Steff
0

Flynn

« Antwort #5 am: 07. März 2011, 04:13 »
zu 3. Ich liebe die Lonely Planets

...das laesst waehrend der Reise nach, glaub mir :D

Das Problem mit den LP-Bibeln  ist, dass alle, wirklich alle dieselben Sachen machen. Der tollste Wasserfall und die ruhigste Stadt werden kacke wenn 1.000 Touristen alles ueberfluten. Leider passiert genau das an vielen Stellen in Asien. Wir sind gerade in Chiang Khong und alle fahren hier mit dem Boot nach Laos - die Reiseberichte dazu sprechen im Gegensatz zum LP aber von ueberfuellten Booten, 6 Stunden Sitzen neben dem Bootsmotor, etc.

Wir meiden inzwischen sogar die Hostels im LP, denn die wissen dass alle Welt zu ihnen kommt und heben die Preise gerne mal an. Auf Hostelworld erhaelt man in der Regel einfach aktuellere Meinungen und mehr Konkurrenz. Naja...muss jeder selbst wissen wie er reist. Fuer uns hat der LP viel Glanz verloren :(
0

gotogoaway

« Antwort #6 am: 10. April 2011, 14:20 »
Ich würd mir eher einen Rough Guide oder Stefan Loose holen, hab mir für SüdIndien einen LP mitgenommen und Vieles stimmte nicht, die Karten waren zum Teil nicht besonders hilfreich und vom Inhalt her kam der mir auch etwas abgespeckt vor. Habe dadurch den goldenen Tempel von Vellore verpasst  :'( ^^
Der Stefan Loose den ich auf der Reise zwischenzeitlich in der Hand hatte, war viel informativer und inhaltsstärker. Die Roughguides schienen mir von den Karten und dem Inhalt auch informativer.
Lonley Planet hat halt jeder, sogar die Inder in den meisten Hotels hier haben einen auf English rumliegen. Paar Sachen die im LP standen, waren dann teurer als andere alternativen und meistens nicht besonders gut, weswegen wir dann wo anders essen gegangen sind/geschlafen haben.
Ich glaub das ist alles relativ willkürlich zusammengestellt.
Den Reiseführer braucht man eigentlich auch nur für Einführungen und Tipps, wo man hin sollte, das könnte man sich mit viel Zeit auch vorher irgendwie zusammensuchen, oder mit Smartphone / Netbook / Internetcafe unterwegs zusammen suchen. Ich glaub die nächste Reise mache ich ohne Reiseführer. Hotels und Restaurants findet man doch eigentlich sowieso immer und als Unwissender zu reisen, bringt einen mehr dazu sich mit Einheimischen auseinanderzusetzen. Hier im Süden  Indens waren zum Teil die Tourist Offices sehr hilfreich. Da kann man dann auch mal eine kostenlose Tanzvorstellung mitnehmen oder sowas.

Am besten hat mir hier das Zug fahren gefallen, aber man kann alles mit dem Bus machen. Dasselbe gilt auch für Marokko und viele andere Arabische

Ich würd einfach immer solange bleiben bis ich keine Lust mehr habe haha und es nichts mehr zu sehen gibt und dahin fahren wohin ich immer schon mal wollte.

Meine SüdIndienreise hat mich auf jedenfall darin bestärkt meine Weltreisepläne wieder aufzunehmen.
0

Tags: