Thema: Palmensaft in Südostasien  (Gelesen 1220 mal)

melle

« am: 04. März 2011, 10:50 »
bin gerade auf nen Bericht gestoßen über ne exotische Viruskrankheit der es lohnt zu lesen.
Das Reiseziel  Bangladesch ist ja auch am kommen.......und ich hab ich das Zeugs in Myanmar auch schon getrunken.  :-\

http://www.sueddeutsche.de/wissen/exotischer-virus-tod-aus-der-leckerei-1.1067790

M.
0

Jens

« Antwort #1 am: 04. März 2011, 11:16 »
Sehr interessant! Vielen Dank für die Info!
0

Skraal

« Antwort #2 am: 04. März 2011, 12:10 »
Ohne das Leid der Opfer oder der Hinterbliebenen kleinreden zu wollen, aber in Bangladesh leben ungefähr 164400000 Menſchen und 111 ſind an dem Viurs geſtorben, obſchon der Palmenſaft Tradition hat (alſo viel getrunken wird) und die Opfer den Saft mit anderen geteilt haben.

Im Vergleich dazu ſind 20700 Menſchen im Straßenverkehr ums Leben gekommen, es iſt alſo zwanzig mal ſicherer Palmenſaft zu trinken, als in Bangladesh über die Straße zu gehen.

(Wobei es ſich bei den Virustoten um alle ſeit 1999 handelt, bei den Verkehrstoten um die aus einem Jahr!!)

Um den Hitchhiker's Guide zu zitieren: DON'T PANIC
1

Jens

« Antwort #3 am: 04. März 2011, 12:17 »
DON'T PANIC
Da hast du vollkommen recht!!!
0