Thema: Flüge nach Puerto Maldonado/Peru  (Gelesen 1086 mal)

querweltein

« am: 28. Februar 2011, 15:58 »
Moin,

ich hab mir in den Kopf gesetzt von Cusco aus zu einem Dschungeltrip nach Puerto Maldonado am Madre de Díos zu fliegen, da es dort diese Papageien-Salzlecken geben soll (bin etwas orni-mäßig angefixt). In unserem zugegemenermaßen recht alten Guidebook werden noch Flugpreise von ca. 70 E angegeben, der Reality-Check gestern online ergab da leider schockierende 450 Dollar.... War jemand kürzlich dort und kann mir nen Tip für ne Airline geben, die günstiger ist oder sagen, ob vor Ort eher "Schnapper" zu machen sind? Ansonsten werd´ich mich leider davon verabschieden müssen. Allerdings wäre das auch die einzige Dschungeletappe, die wir so eingeplant haben, da es sonst routenmäßig nicht so gut passt....
Vielen Dank für eure Hilfe, Gruß, Silke
0

Carola

« Antwort #1 am: 28. Februar 2011, 16:18 »
Hallo,

ich habe eine Empfehlung für diesen Veranstalter (hier im Forum?) mal gelesen und markiert, weil wir das auch machen wollen: www.amazontrailsperu.com . Die fahren mit dem Bus.

LG

Carola
0

gimik

« Antwort #2 am: 28. Februar 2011, 17:49 »
ein anderer Input: Manu Nationalpark. War das geilste was ich je erlebt hab. Die Touren starten von Cusco aus. 1 Woche kostet aber um die 700.- oder so. Hier mein Amateurvideo um einen Eindruck zu gewinnen: http://www.youtube.com/watch?v=-bYjBnMwdPE

pantiacolla war ein super Anbieter.
0

weltentdecker

« Antwort #3 am: 28. Februar 2011, 17:51 »
http://www.starperu.com/

Hab mal als fiktive Daten 15.-19. März eingegeben und bekomme einen Preis von 150 USD.

Hab auch irgendwo im Lonely Planet Forum gelesen, dass die Straße nun komplett asphaltiert ist und somit die Busfahrt dorthin nicht mehr so anstrengend ist.
0

querweltein

« Antwort #4 am: 28. Februar 2011, 18:47 »
Hey, danke schon mal. Manu wird zu teuer- klingt aber def. seeeehr gut. Nettes Video übr. Star Peru hatte ich noch nicht auf dem Zettel. Hab auch mal geschaut. Wenn die Preise so bleiben, wär das ja noch realistisch. Tja, ne ganze Tour machen- mhm. Ich bin ja meist eher der Auf-eigene-Faust-Fan- ist die Frage, wie machbar und praktisch das gerade dort ist.
@ Welche Tour nehmt ihr denn und was blecht ihr? Wisst ihr, wie lange die Busfahrt dauern soll?
Greez
0

gimik

« Antwort #5 am: 28. Februar 2011, 23:35 »
Ich weiss dass es teuer ist aber 100%ig jeden fr wert. Ich sag dir wenn du in die reservierte zone (schutzzone) kommst hats doppelt soviele tiere wie ausserhalb. Es ist ein riiiieeesen unterschied. Ich bin auch ein auf eigene faust typ aber das war etwas vom besten, wenn nicht das beste auf all meinen reisen. Ich habs sogar zweimal gemacht. ;-) also wenn du ein naturfan und tierfan bist ist es unglaublich genial. Aber ich will ja niemanden uberreden.  ;D
0

weltentdecker

« Antwort #6 am: 01. März 2011, 10:02 »
Bei Dschungelbesuchen (ist jetzt egal wo, ob Manu NP oder ein anderer Nationalpark) lohnen sich Touren auf jeden Fall!! Ohne Führer sieht man meistens so gut wie gar kein Tier, da diese so getarnt sind. Man muss ja nicht unbedingt ein komplettes Paket buchen mit Anreise, Vollverpflegung etc. Aber ein Führer, der sich mit den Tieren und Pflanzen auskennt, ist auf jeden Fall hilfreich! In Costa Rica hätten wir anfangs ohne Guide wahrscheinlich kein einziges Tier gesehen. Nach ein paar geführten Touren bekommt man dann auch schon eher ein Auge dafür und entdeckt auch mal selbst Tiere. Aber am Anfang siehst du echt nur grün und sonst nichts  :D
0

gimik

« Antwort #7 am: 02. März 2011, 08:28 »
Ja klar ein füher ist sicher notwendig aber im manu hätte man all die vielen affen die über unsere köpfe in den bäumen rumgesprungen sind auch ohne führer gsehen. ;-)

ich glaube nicht dass sich alle touren gleich lohnen da gibts schon sehr grosse unterschiede nur schon was manu betrifft.
0

querweltein

« Antwort #8 am: 07. März 2011, 19:12 »
War jemand bei den Collpas der Guacamayos (Papageien-Salzlecken)? Das ist nämlich das, was mich eigentlich angefixt hat....
0

Marko

« Antwort #9 am: 07. März 2011, 23:18 »
Hi
Lan Peru hat flüge ab 130 USD je nach Datum.
Ich war mal im Explorer Inn in Tambopata. Das war klsse und sehr Artenreich, auch der Ausflug zu den AraLecken wo wir im Zelt verbracht haben. Die Manu Biosphere soll aber doch noch etwas besser sein.
Gruß
0

Tags: