Thema: Sicherheit auf der Transsib? (Als Frau allein)  (Gelesen 3212 mal)

crumbs

« am: 27. Februar 2011, 10:12 »
Hallo,
ich (Frau) werde vermutlich im September mit der Transsib richtung Osten starten. (Am liebsten mit Reisepartner.)

Hat jemand von Euch da Erfahrungen, wie sicher die Reise ist?

Würdet ihr das als Frau alleine machen, bzw. habt ihr den Trip allein gemacht? (Sollte ich keinen Reisepartner finden)

Ich habe auch schon gehört, dass man davon ausgehen sollte, dass einem unterwegs was geklaut wird. Wie sind da Eure Erfahrungen?

Danke für Eure einschätzungen,
Inken
0

Ginggi

« Antwort #1 am: 20. März 2011, 03:46 »
Als wir letzten August mit der Transsib unterwegs waren haben wir uns eigentlich immer sehr sicher gefuehlt. Wir waren aber auch zu zweit, was das aufpassen aufs Gepaeck einfacher gemacht hat. Da jeder Wagon zwei Schaffnerinnen besitzt ist die Sicherheit waehrend der Fahrt eigentlich gar kein Problem. Etwas kritischer wird es waehrend den kurzen Halten in den Bahnhoefen. da hast du ca. 20 Minuten Zeit, aus dem Zug zu springen und auf dem Bahnsteig Esswaren und Wodka zu kaufen. Leider versuchen auch unberechtigte den Zug zu besteigen. Die Schaffnerinnen passen aber wahnsinnig gut auf und sie kennen ihre Passagiere erstaunlich gut.
Wir haben nach der ersten Wodkaflasche gute Freundschaft mit unseren russischen Abteilgenossen geschlossen und uns die restlichen Tage beim Bewachen des Abteils abgewechselt. Alternativ dazu schliesst die Schaffnerin auch gerne euer Abteil ab waehrend ihr draussen seid.
Und ob du als Frau alleine bist macht eigentlich nicht viel aus. Wie gesagt hat jeder Wagon zwei Schaffnerinnen und mit seinen Mitreisenden bildet man schnell eine Zweckgemeinschaft. So ist es zum Beispiel ueblich dass am Morgen nach dem aufstehen die Maenner das Abteil verlassen, hinter sich die Tuere zuziehen und draussen warten. Wenn die Damen fertig umgezogen sind oeffnen sie dann die Abteiltuer wieder von innen.
Nochmals: Wir haben uns in der Transsib immer sehr sicher gefuehlt, die ueblichen Vorsichtsregeln sollte man dabei natuerlich nicht vergessen.
0

suko

« Antwort #2 am: 09. September 2012, 23:11 »
Bist du eigentlich jetzt mit der Transib gefahren? Alleine? Hast du Erfahrungsberichte?
Ich würde gerne nächstes Jahr im August mit der Transibirischen Eisenbahn nach China fahren, vermutlich alleine. Da ich plane in China mein Auslandssemester zu verbringen, werde ich auch auf jeden Fall meinen Laptop mitnehmen. Wie hast du die Sicherheit empfunden? Warst du in einem geschlossenen Abteil oder hattest du einen Platz in diesen offenen Abteilen?
0

simu

« Antwort #3 am: 10. September 2012, 08:35 »
ich würde dir ohnehin einen Platz im geschlossenen Abteil empfehlen. Ich habe mich dort immer Sicher gefühlt. Zudem empfiehlt sich ein Bett unten zu nehmen, denn du kannst deinen Rucksack unter deinem Bett verstauen, dann kommt jemand nur ran, wenn er dich aus dem Bett wirft. Ich habe jeweils meinen kleinen Rucksack aufs Klo mitgenommen, damit mein Laptop und sonstige Wertsachen immer bei mir sind (für den Fall der Fälle).
0

suko

« Antwort #4 am: 10. September 2012, 11:11 »
Danke für die Tipps. Ich habe letzte Woche mit einer Freundin aus Russland geredet und sie meinte, dass sie nur in den "offenen" Abteilen reist und bisher nie Probleme hatte. Wobei das natürlich für jemanden, der die Sprache perfekt beherrscht usw. sowieso etwas anders ist...
0

helen

« Antwort #5 am: 13. September 2012, 05:24 »
Hi!

Wir waren auch zu zweit unterwegs (2 Frauen, Platzkartny) und haben uns immer wohl und sicher gefühlt. Auch wenn wir kein Wort russisch sprechen, wir sind am Bahnhof auch immer beide ausgestiegen. Unsere Wertsachen hatten wir auf das obere Bett ganz hinten zusammengestopft bzw. auf der Ablage über dem oberen Bett ganz hinten hin - wenn da jemand dran wollte wäre es aufgefallen und die anderen Reisenend um uns herum haben ja auch geschaut. Jetzt im Hotel etc benutzen wir oft den Packsafe, den könnte ihc mir für die Transsib auch vorstellen, da gibt es überall etwas zum Festmachen.
Also ich würde mir keine Sorgen machen  :)

Viele Grüße

lucke99

« Antwort #6 am: 26. November 2012, 02:59 »
Also ich bin die Trans Sib auch Alleine gefahren und will es auch wieder im Winter tun...
Ich hatte ein 4er Abteil... was den Vorteil hatte das nicht immer voll belegt war... so hatte ich zb. von UB bis Peking ein 4er Abteil für mich Alleine...
Auf Olchon hab ich eine Belgierin kennengelernt die mir gesgat hat sie würde nie im Abteil fahren weil sie mit Platzkartny immer beobachtet wurde und ihr auf Hinblick der Sicherheit schon mal gar nix passieren konnte...

Also ist dies immer Situationsbedingt... jedoch hatte ich bis auf ne Spontane Massenschlägerei am Bahnhof in Moskau nie Sicherheitsbedenken... Genieß die Zeit sie is zu schön ;-)
0

Tags: transsib