Thema: Paket aus Suedamerika nach Europa schicken?  (Gelesen 13988 mal)

Basti4004

« am: 27. Februar 2011, 00:05 »
Hey zusammen,
ich bin grad in Patagonien und wuerde gerne meine Zeltausruestung nach Deutschland heimschicken. Weiss jemand von euch, mit welchem Dienstleister in Suedamerika das am guenstigesten und sichersten ist. DHL, FedEx, usw. sollen sehr teuer sein!
Es waere ungefaehr ein Paket von 5kg.

vielen Dank schon einmal!
Basti
0

Basti4004

« Antwort #1 am: 05. März 2011, 01:07 »
ok, da bisher keine eine Antwort auf meine Frage gefunden hat, formuliere ich sie ein bisschen um:
Hat jemand von euch schon einmal ein Paket aus Suedamerika abgeschickt. Wenn ja, wie teuer war es aus dem jeweiligen Land und ist es sicher angekommen,

vielen Dank
Basti
0

Einmalrundum

« Antwort #2 am: 05. März 2011, 02:33 »
Mit der normalen Post seis wohl nicht sicher, allerdings kenn ich mich mit Argentinien nicht aus. Mit DHL oder so ist es schnell sehr teuer. Wir haben ein kleines Paket aus USA nach Europa geschickt, das kostete schon 60 Doller. Dein Zellt ist bestimmt viel grösser.
0

Flynn

« Antwort #3 am: 05. März 2011, 04:36 »
Wir haben aus Indien, Südafrika (Seeweg) und Thailand (Seeweg) Pakete abgeschickt. Sie sind immer angekommen obwohl wir als Absender bewusst Deutsche Adressen angegeben haben (manche Postbeamten haben das nicht gerne und behaupten so komme das Paket niemals an :D).

Es dauert eine Weile, aber ob unsere Sachen nun in 4 Wochen oder 3 Monaten ankommen ist und ehrlich gesagt recht egal. DHL & Co besuchst du in der Regel genau ein mal, denn die Preise sind 1000% über denen der lokalen Post. Sind halt auch eher Business-Dienste die DHL anbietet, denn da gibts nur Luftpost und das langsamste Paket ist innerhalb von einer Woche in Deutschland...

In der Regel kannst du der lokalen Post vertrauen - ich würds nicht in Bolivien abschicken, aber Argentinien sollte kein Problem sein. Wie gesagt, unsere Pakete aus Asien kamen immer an und das indische war entgegen aller Erwartungen verdammt flott für verdammt wenig Geld :)
1

Astri

« Antwort #4 am: 06. März 2011, 11:56 »
Hi! Aus Sueadamerika hab ich noch keine Erfahrung, aber Indien, Thailand usw, kam immer mit der lokalen Post an. LG Astrid
0

Toby

« Antwort #5 am: 06. März 2011, 13:22 »
Hallo

Am günstigsten ist normalerweise die staatliche Post.

Aus Chile und Argentinien kannst dus vergessen, wird dich mehr kosten als das Zelt - ausser du hast ein teures High-Tech-Teil.

Am günstigsten in Südamerika ist nach meiner Erfahrung Bolivien, ich hab für 1.9 kg ca. 13 USD bezahlt für in die Schweiz (wollte es zuerst in Peru aufgeben, über 40 USD). Und die waren auch mit dem langsamsten (= günstigsten) Service relativ schnell, etwas unter 2 Wochen.

Gruss
0

cielo

« Antwort #6 am: 07. März 2011, 00:21 »
ich hatte ein Paket knapp unter einem Kilo aus Buenos Aires nach Deutschland geschickt. Die normale Post. Waren ca. 100 Argentinische Pesos (also knapp 20 Euro) mit dem schnellsten Versand (1-2 Wochen in der Weihnachtszeit!), langsamster Versand wäre irgendwas mit 80 Pesos gewesen. Es ist sicher angekommen.

Bald muss ich eins aus Chile schicken, mal sehen wieviel das kostet.
0

Basti4004

« Antwort #7 am: 07. März 2011, 21:21 »
OK, ich bin grad in argentinien und nicht jeder Argentinier ist ueberzeugt von seiner Correo Argentina! Und von der bolivianischen Post hat mir jeder abgeraten.

Ich hab ein teures Sturmzelt und einen teueren Schfsack dabei, und die sollten schon ankommen. Die Zeit ist dabei nicht wichtig, ein Seetransport waere also vollkommen ok.

Vielleicht kannst du, Cielo, dann mal schreiben, wieviel ein Paket aus Chile kostet!!!

vielen Dank schonmal
Basti
0

Mooni

« Antwort #8 am: 07. März 2011, 21:41 »
Der Freund meiner Schwester war letztes Jahr ein Jahr lang in Ekuador, seine Pakete nach Deutschland sind nur teilweise angekommen und die Pakete aus Deutschland zu ihm auch nicht alle.
Scheint also nicht so das Wahre zu sein.

In Mexiko habe ich von anderen Deutschen gehoert, die Paeckchen nach D geschickt haben mit Correos de Mexico und die dann ohne die Wertsachen bzw nur teilweise ankamen. Daher habe ich noch kein Paeckchen nach D geschickt.
Ich habe aber zu Weihnachten aus D Paeckchen bekommen mit DHL und das war alles kein Problem.
0

cielo

« Antwort #9 am: 09. März 2011, 00:14 »
macht mir keine angst, ich erwarte auch ein päckchen aus deutschland ;). allerdings ist chile ja schon ziemlich westlich und teuer und ich glaube nicht dass da viel weg kommt.

ja, schreib ich dann mal wieviel es aus chile gekostet hat.
0

Flynn

« Antwort #10 am: 09. März 2011, 13:48 »
Sobald die Pakete (wie in Indien und Thailand) elektronisch registriert sind, haben sie in der Regel auch eine Versicherung :)
Da kommt nix einfach mal so weg.
0

Basti4004

« Antwort #11 am: 15. März 2011, 23:19 »
so, nach viel suchen und nachfragen bin ich jetzt auch etwas schlauer!

In Argentinien Kosten ein 5kg Paket nach Europa per Flug 308 Arg.Pesos =55 EUR!
http://www.correoargentino.com.ar/precios/pre-inei.php

In Chile hat mich jetzt letztendlich mein 7kg Paket 35.000 chi.Peso gekosten = 51 EUR. Es geht nur per Flugzeug und sollte max. 14 Tage dauern!

Basti
0

Cookie

« Antwort #12 am: 17. März 2011, 14:13 »
Wir haben aus Indien, Südafrika (Seeweg) und Thailand (Seeweg) Pakete abgeschickt. Sie sind immer angekommen obwohl wir als Absender bewusst Deutsche Adressen angegeben haben (manche Postbeamten haben das nicht gerne und behaupten so komme das Paket niemals an :D).

Und was wolltet Ihr mit den deutschen Adressen als Absender bezwecken?
0

Flynn

« Antwort #13 am: 17. März 2011, 15:24 »
...dass es auf jeden Fall ankommt (du würdest dich wundern wie oft Absender und Empfänger bei Paketen "verwechselt" werden) und bei Problemen nicht zurück zu irgendeinem Guesthouse geht. Wir werden irgendwie kontaktiert wenn etwas schief läuft - sonst bekommt das Guesthouse das Ding zurück und wir sehen es nie wieder. Wir geben auch immer ne eMail Adresse an - gerade in Indien soll das ab und an sinnvoll sein munkelt man :)
0

cielo

« Antwort #14 am: 17. März 2011, 16:35 »
ich hatte bei dem paket aus argentinien auch eine deutsche adresse angegeben. im hostel bin ich ja nicht gemeldet, also ist meine adresse nach wie vor eine deutsche :).

meins kam wie gesagt auch an.
0

Tags: paket