Thema: Wohnung trotzdem behalten?  (Gelesen 2352 mal)

Geek

« am: 10. Februar 2011, 13:27 »
Hey liebes Forum,
ich stehe seid gestern vor einem für mich irgendwie ungewöhnlichem Problem.
Es geht darum das ich Plane für mehrere Monate (6-12) auf Reisen zu gehen,
aber meine Wohnung nicht hergeben möchte.
Ich bin zeit meines erst kurzen Lebens über 10 mal umgezogen und hätte nie gedacht
das ich mal sesshaft werde, vorallem nicht in meiner eigentlich miesen Stadt die im Grunde nichts zu bieten hat,
bis auf meine Familie, viele gute und schlechte Erinnerungen und all die Leute die ich kenne und teils schätze.
Läden die ich ewig schon besuche und alledem.

Nun verlassen/kündigen viele ihre Wohnung und ich habe ernsthaft drüber nachgedacht,
mich in meiner Wohnung umgeschaut und überlegt ob sie mir fehlen würde.
Es ist eine kleine und doch selbst eingerichtete, mit viel Mühe und Liebe.

Ich denke ich kann das nicht, ich fühle mich so unwohl mit dem Gedanken das ich überlege,
meinen Vermieter zu fragen sie für die Zeit auf Kaltmiete herunterzustufen.
Das sind 250 euro im Monat, für 6 also gute 1500 euro.

Wäre es mir das Wert? Ja, definitiv. Warum weiß ich nichtmal genau, aber ich hänge doch sehr an ihr.

Was meint ihr?
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 10. Februar 2011, 14:40 »
Wenn du so an der Wohnung hängst, das in deinem Budget möglich ist...und der Vermieter darauf eingeht: Warum nicht!? Dann sparst du dir eine evtl. nervige Suche, Umzugschaos, Lagerkosten (oder Verkaufs-Stress),...
Eigentlich denke ich im Endeffekt, dass du dadurch etwas sparst, da die Wiederanschaffungskosten (meiner Schätzung nach) über den 1500€ liegen könnten. Bitte korrigiert mich, wenn ihr schon einen "Neuanfang" hinter euch habt und der günstiger war...
0

Geek

« Antwort #2 am: 10. Februar 2011, 15:00 »
Also alles in allem ist vieleicht meine ganze Wohnung nichtmal 1,5 wert, die Neuanschaffung wäre vielleicht mit 300-400 gegessen, allerdings kämen Lagerkosten dazu, da ich neu gekaufte Dinge nicht gleich wieder abgeben wollte, wie Kühlschrank etc.
Mit 1500 kann man ne menge machen, oder eben nach der Zeit wieder ins eigene Heim und glücklich sein.
Oder ist das eine falsche Einstellung?
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 10. Februar 2011, 15:14 »
Klar ist 1500 ne Menge Geld. Du schätzt wirklich nur 300-400 für die Neuanschaffungen? Dann würdest du wahrscheinlich wenig verkaufen / wegschmeißen, sondern das meiste einlagern, richtig? Weil für das Geld bekommst du ja sonst grad mal eine Couch im Sonderangebot... Schau doch z.B. mal bei diversen Lagerunternehmen, wenn du "möbel einlagern" googlest, kommen ja viele Anbieter. Dann siehst du mal überblicksmäßig, wie die Kosten wären (NICHT billig!!!),...

Also wenn ich an meiner Wohnung hängen würde, wären es mir die 1500 wert. Aber das musst und kannst nur du entscheiden,... Kommt ja auch drauf an, in welcher Stadt du wohnst, sprich: würdest du leicht überhaupt wieder eine Wohnung finden? Eine schöne Wohnung, die deiner jetzigen ähnelt? Mit Provisionskosten verbunden? ,...
0

marica

« Antwort #4 am: 10. Februar 2011, 15:34 »
ich find das klingt sogar sehr gut!  :)  ich denk da auch wie dirtsA, hab da nichts mehr hinzufügen.

was mir aber noch in den sinn gekommen ist: ist es für dich eine option wenn jemand aus deinem bekannten-/familienkreis während dieser zeit in deiner wohnung haust und die (warm- ;))miete bezahlen würde? da hättest du den vorteil dass du nichts umräumen musst und du weisst, dass deiner einrichtung sorge getragen wird.
0

Jens

« Antwort #5 am: 10. Februar 2011, 15:51 »
Du schreibst, dass du deine Familie und Freunde in dem Ort hast. kannst du bei denen nicht deinen Kühlschrank und restlichen neue Dinger unterstellen?? Den Rest auflösen wirst und dann bei wiederkehr eine neue süsse Wohnung nimmst!

ich überlege, meinen Vermieter zu fragen sie für die Zeit auf Kaltmiete herunterzustufen.

Ganz ehrlich denke ich, dass dein Vermieter sich nicht freuen wird dir die Umlagen zu erlassen! Warum auch und die anderen Mieter (wenn es die gibt) müssen dann mehr Umlagen zahlen! Klar wäre es für dich gut, aber ist es auch für die Anderen? Vielleicht hast du zu ihm aber einen guten Kontakt und es passt..... Aber du solltest auch die Sicht des Vermieters mal vorstellen!
0

Geek

« Antwort #6 am: 10. Februar 2011, 16:15 »
Danke für eure hilfreichen Antworten und Tipps.
Also es ist so das meine Eltern zwar ein Haus und mehr als genug Platz haben,
nur sie sich geweigert haben meine Sachen mit unterzustellen sollte ich auf Reisen gehen. Sehr nett, ich weiß.
Und der einzige der sich aus dem inneren Freundeskreis dazu bereiterklärt hat, hat einen viel zu kleinen Keller.
Manche nennen sowas Abstellraum...

Das mit dem Vermieter stimmt schon so, nur wieder umziehen wo ich hier endlich mal 2 Jahre drinbin?
Wohnungen gibt es zuhauf hier, das wäre kein Thema. es ist halt sehr verlockend zu wissen das man "nach hause" kann
und eben nicht erst eins suchen müsste. bis dahin müsste ich meine freunde ja behelligen bei ihnen zu wohnen und mein perso ändern etc, das müssten sie wieder absprechen mit ihrem vermieter und dann noch sovieles.

Zu den Neuanschaffungskosten: Bett, Kühlschrank, Sofa bleiben irgendwo das steht fest. Und ansonsten gibt es hier ein wunderbares Möbellager wo man extrem günstig alles herbekommt.
Lagerkosten wären für 6 Monate 400€ für eine kleine Garage und 700 für eine etwas größere.

Ein Untermieter zu finden wäre ein denkbar unlösbares Problem,
den die, denen ich meine Wohnung anvertrauen würde haben alle eine,
und den anderen rücke ich se nicht raus. Nachher lassen die mich nicht mehr rein >.>

Ich tendiere irgendwie sehr dazu die Wohnung nicht aufzugeben,
leider wäre das eben ein Kostenfaktor und eine erhebliche Verkürzung meiner Reisezeit.
Ist es mir das Wert?


Btw. komme mir grad vor wie die andere Userin hier die von ihrem Chef das Superangebot bekommen hat...
0

dirtsA

« Antwort #7 am: 10. Februar 2011, 17:17 »
Zitat
Das mit dem Vermieter stimmt schon so, nur wieder umziehen wo ich hier endlich mal 2 Jahre drinbin?

Was meinst du konkret mit "stimmt schon so"? Hat er dir schon zugesagt, dass das mit der Kaltmiete klappt? Denn davon hängt es ja ab. Wenn du das noch nicht sicher weißt, würde ich das als erstes klären, bevor du dir mehr Gedanken machst...
1

Geek

« Antwort #8 am: 10. Februar 2011, 19:39 »
Was meinst du konkret mit "stimmt schon so"?

Das bezieht sich darauf das es so schon stimmt wie geschrieben wurde, nämlich hier:

Ganz ehrlich denke ich, dass dein Vermieter sich nicht freuen wird dir die Umlagen zu erlassen! Warum auch und die anderen Mieter (wenn es die gibt) müssen dann mehr Umlagen zahlen! Klar wäre es für dich gut, aber ist es auch für die Anderen? Vielleicht hast du zu ihm aber einen guten Kontakt und es passt..... Aber du solltest auch die Sicht des Vermieters mal vorstellen!

Ich werde ihn die Tage versuchen zu erreichen, denke aber das von seiner Seite aus das kein Problem darstellen wird.
0

lillki

« Antwort #9 am: 14. Februar 2011, 14:52 »
hi geek,

naja, also das mit dem Untervermieten ist sicherlich nicht optimal vom Gefühl, aber es ist eigentlich das Beste was du machen könntest. Denn du sparst dir den gesamten Krempel des Umzugs, räumst ein paar Regale frei, hängst persönliche Bilder ab und private Ordner oder Akten gibst du bei Freunden ab.

Es gibt auch übrigens Firmen, die Mitarbeiterwohnungen suchen, für Leute die nur kurzweilig in der Stadt sind. Selbst wenn die nur die Hälfte deiner Reisezeit in deiner Whg sind, sparst du dadurch eine Menge. Ausserdem hast du über so eine Sache natürlich auch jemanden, den du haftbar machen kannst, wenn du deine Whg nicht wieder erkennen solltest.... was aber natürlich nicht passieren wird. ;)

Ich würds mir noch mal überlegen...vielleicht kennt ja auch ein Freund einen Freund, der einen Bekannten hat, dessen Cousine etc. So ist es jedenfalls kein FREMDER, der bei dir wohnt.

gruss lillki
1

Geek

« Antwort #10 am: 16. Februar 2011, 16:46 »
Also stand der Dinge ist das er NICHT auf Kaltmiete angesprungen ist.
Somit musste ich hier auch schon eine Reise absagen was mich furchtbar ärgert, aber nunja.

Wegen dem Untervermieten:
Es geht nicht weil alle die ich kenne, bereits eine Wohnung haben oder eben kein Geld zum bezahlen (wohnen bei Mama etc.)

Ich überlege sie per Anzeige freizugeben, dann müsste ich trotzdem sehr viel hier rausschaffen weils eben dann Fremde wären.
Alles nich so einfach in einer Kleinstadt. In Göttingen wäre da kein Thema. Ach Nerv...
0

rema

« Antwort #11 am: 17. Februar 2011, 00:57 »
hi geek
beim planen meiner reise hatte ich auch das problem mit der wohnung... gut, bei mir hat die miete etwas mehr ausgemacht, und die reise könnte be mir auch bis zu 12 monate dauern. damit ist der kostenfaktor natürlich ein anderer. auf untermieter wollte sich mein vermieter nicht einlassen, und somit habe ich letztendlich die wohnung kündigen müssen.
jetzt geht es mir damit aber ganz gut. du weisste ja nicht genau, was eine längere reise mit dir anstellt... vielleicht entscheidest du dich ja wärend der reise dazu z.b. ganz wonders hin zu wollen. vielleicht passt du nicht mehr in dein leben... ect..
andererseits versteh ich den wunsch daheim noch seinen anker/ sein nest zu haben.
ich bin erst seit ein paar tagen aus meiner wohnung draussen, und erst 3 tage unterwegs - aber für mich ist es die richtige entscheidung, die wohnung aufgelöst zu haben. ich muss mir einfach keine gedanken darüber machen, ob mit der wohnung alles ok ist. und ich habe 12 jahre in der wohnung gelebt, mich dort sehr wohl gefühlt, und hatte vergleichsweise ne super günstige wohnung. der auszug selber hat schon wehgetan - ich gebs zu. aber jetzt bin ich unterwegs, und es passt.
 
0

CPT_CHAOS

« Antwort #12 am: 17. Februar 2011, 09:57 »
Ach Mensch machs dir doch nicht so schwer! Eine schöne Wohnung findest du immer wieder! Das macht doch dann sogar Spass - du kannst sie wieder neu einrichten, hast mal nen Tapetenwechsel...

Wenn du kündigst kannst du frei und beschwingt los und das Geld dass du sparst - da wirst du froh drüber sein. Ich finde du machst dir selbst zuviel Streß. Du wirst in deinem Leben so oder so noch oft die Wohnung wechseln...
1

Geek

« Antwort #13 am: 17. Februar 2011, 13:58 »
Wahrscheinlich habt ihr alle Recht. Ich ziere mich noch sehr davor und im Grunde weiß ich nichtmal richtig warum.
Es wird wohl so laufen das ich alles in der Bucht verkaufe was geht und dann eben ne kleine Garage oder ähnliches für die Zeit miete. Ja, so wirds laufen.
Danke für eure Hilfe :)
1

Jens

« Antwort #14 am: 17. Februar 2011, 14:28 »
Wahrscheinlich habt ihr alle Recht. Ich ziere mich noch sehr davor und im Grunde weiß ich nichtmal richtig warum.
Es wird wohl so laufen das ich alles in der Bucht verkaufe was geht und dann eben ne kleine Garage oder ähnliches für die Zeit miete. Ja, so wirds laufen.
Danke für eure Hilfe :)
Vielleicht freunden sich deine Eltern ja auch noch mit deiner Idee an und lassen dich was unterstellen!
0

Tags: