Thema: Von Argentinien zur Osterinsel --> Gelbfieberinmpfung nötig?  (Gelesen 634 mal)

Sunny

Hallo,
ich bin etwas ratlos, und hoffe, jemand kann mir helfen!
Ich plane gerade einen Chiele-Urlaub mit Besuch der Osterinse. (Flüge sind schon gebucht)
Es war vorgesehen vom Süden (Puerto Natales) nach Puerto Montt mit der Navimag (Fähre) zu fahren.
Leider fällt diese nun aus.
Alternativ - ausser Fliegen - bleibt nun wohl nur der Weg über Argentinien, was nicht schlimm ist. Nur bin ich mir jetzt total unsicher, ob ich eine Gelbfieberimpfung brauche. Für Argentinien ist es kein muss, für die Osterinsel braucht man sie,wenn man aus einem Land, in dem Gelbfieber vokommen kann, einreist... Nicht, dass sie mir dann am Flughafen die Einreise zur Osterinsel verweigern, weil ich in Argentinien war...
Achja, und hat jemand noch Alternativvorschläge für die Strecke? :)
Vielen Dank!!
0

CPT_CHAOS

« Antwort #1 am: 09. Februar 2011, 16:58 »
Naja mach doch einfach die Gelbfieberimpfung dann bist du auf der sicheren Seite - sowohl bürokratisch als auch gesundheitlich. Ich habe sie auch gerade bekommen. Einfach bei ner offiziellen Gelbfieberimpfstelle bei dir in der Nähe nen Termin machen - vorbeigehen - Spritze und Stempel im Impfpass bekommen - 32 Euro löhnen und gut iss!  :)

Dafür bist du dann 10 Jahre sicher. Es gibt einige Länder in der Welt die den Gelbfieber-Nachweis wollen und außerdem ist die Krankheit ganz schön unschön wenn man sie bekommt --- dafür ist der Aufwand sich impfen zu lassen vernachlässigbar...
0

Tags: