Thema: 12-15 Monate 40Länder???  (Gelesen 2295 mal)

eggersro

« am: 09. Februar 2011, 13:33 »
OK das is mal ein gedankenspiel ;) Die route steht noch nicht 100% aber so in etwa;)))

Die ersten flüge sind gebucht da gibts auch nichts mehr zu rütteln ;)


Wir starten am 11.11.11 in Istanbul

Istanbul-Abu Dhabi/4Tage

Abu Dhabi-Sydney/1Monat

Sydney-Auckland/2Wochen

Sydney-Darwin/4Tage

Darwin-Denpasar

Wir landen dann ca. am 9.Jänner.2012 in Denpasar

ok bis dorthin passt ja noch alles soweit hahahah aber jetzt gehts los ;))

Landweg Von denpasar-Insel Komodo- Timor-Leste - Brunei und von dort nen flug nach jakarta(vor ort schaun, nur das problem wird das visum sein für indonesien schätz ich mal?!), dann alles Landweg Singapore, malaysia, Thailand,kambodscha,Vietnam, Macau, Hong Kong zurück nach Laos und auf Burma. ab Burma ist dann eh alles wieder klar ;))) hoffe ihr könnt mir noch folgen???


oder der andere Plan(der das Visum problem in Indonesien aushebeln würde):

Landweg Von denpasar-Insel Komodo- Timor-Leste - Brunei und von dort nen flug nach Phillipinen, flug nach Hong Kong, ab dann nur mehr landweg, Macau, Vietnam, Laos, Cambodia, Thailand, Malaysia, Singapore, Thailand und Burma ;)))

Wir müssten bei beiden routen eine strecke wieder gleich zurücklegen wie wir hingekommen sind von den ländern her mein ich ;))) was meint ihr????? welche besser ist???

ok wir gehn weiter(alles Landweg) von Burma, Bangladesch, wenn möglich vlt. weiss das ja wer??? nach Bhutan und lhasa, dann weiter nach Nepal, Nord-Indien, Pakistan wird gestreift evtl kaschmir, Afgahnistan, Tadjikistan, kyrgistan, Uszbekistan, Turkmenistan, Iran, Irak, Türkei, Syrien, Libanon,Syrien, Jordanien, Israel, Ägypten, Sudan, Chad, Niger, Burkina faso, Benin, Togo,Ghana, Elfenbeinküste, Liberia, Sierra Leone, Guinea, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Mauretanien, West-Sahara, Marokko, Gibraltar, Spanien, Andorra, Frankreich, Schweiz, Lichtenstein und das gelobte Land Österreich ;))))))) heheheh***

was haltet ihr davon???

Gebt mir ein paar fragen antworten usw. also ne diskussion das würde mir sehr weiterhelfen ;)))

noch ein paar infos

Reisebudget: 10.000-11.000€
Unterkunft: wollen wir alles übers Internet Checken ihr wisst schon welche seite ich meine *couchs.....g* *hust*

Ich würde mich sehr über ein paar anregungen und diskussionen freuen ;))))

Lg Roman oder Wemsi wie ihr wollt ;))


0

Sebastian81

« Antwort #1 am: 09. Februar 2011, 14:05 »
Krasse Route. Ich kann da leider keinen Rat geben, bin aber sehr gespannt auf deine Erfahrungsberichte zum Thema Couchsurfing in: Bhutan, lhasa, Afgahnistan, Iran, Irak, Sudan, Chad, Niger, Burkina faso, Benin, Liberia, Sierra Leone...

Xenia

« Antwort #2 am: 09. Februar 2011, 14:07 »
Hört sich nach einer spannenden Reise an, aber ich halte das eher für unrealistisch. 1. Das Budget (sind da Transporte eingerechnet oder nicht?) und 2. die Zeit. Das ist ne ganz schöne Strecke und teilweise in Ländern wo es schwer sein wird voranzukommen.

Ausserdem versteh ich das Sydney Darwin / 4 Tage nicht ganz? Meint ihr, dass ihr auf dem Landweg von Sydney bis Darwin geht (was nicht wirklich möglich ist) oder ihr 2 Tage in Sydney bleibt und dann 2 Tage in Darwin?

Couchsurfing wird in einigen der aufgezählten Länder nicht möglich sein, schon nur weil die Leute dort gar kein Internet haben.
0

ergebnisoffen

« Antwort #3 am: 09. Februar 2011, 14:13 »
Hey,

also erstmal wäre das sicherlich eine interessante Route, die ihr da im Kopf habt ;-)
Aber sag mal wollt ihr nur durch die Länder durchfahren oder wollt ihr euch auch was ansehen, Leute kennenlernen etc?
Wie das mit einer reinen Reiseroute ohne Aufenthalt aussieht kann ich nicht sagen, aber für richtiges Reisen ist das viel zu viel.
Kennt ihr die Faustregel 1 Land = 1 Monat?
Eure Zeiten gehen vermutlich an manchen Stellen schon für das Von A nach B Kommen drauf, man unterschätzt schnell mal die Distanzen und Reisezeiten, besonders wenn die Länder keine gute Infrastruktur haben (sollten bei euch einige sein).
Mit mehr Geld geht natürlich manches etwas schneller, aber auch hier sieht euer Budget für 12 Monate oder mehr jetzt nicht so üppig aus.
Schaut euch doch erst mal ein paar Routen von anderen Leuten an, um ein Gefühl dafür zu bekommen was so möglich ist.

Lg Lia
1

dirtsA

« Antwort #4 am: 09. Februar 2011, 14:14 »
Woooooooow. Das ist wohl die krasseste Route, die ich hier je gelesen habe! Rechnet euch das doch mal zeitlich im Kopf aus, das funktioniert nicht mal in der Theorie. Ich würde euch empfehlen, dass ihr euch diese Website mal von vorne bis hinten durchlest - insbesondere den Abschnitt "Häufige Fehler".

Schon der erste Teil klingt recht stressig, aber den könnt ihr ja nicht mal mehr ändern.  ::)
Aber der ist ja noch relaxt im Rückwärtsgang gegen den Rest,...........  :o  :o  :o  :o
1

Dennis

« Antwort #5 am: 09. Februar 2011, 14:25 »
ähm ja....dito! das geht never ???
Travel Burnout ist vorprogrammiert.
0

Nausikaa

« Antwort #6 am: 09. Februar 2011, 14:26 »
Meinst Du das ernst? Bei 15 Reisemonaten und 40 Ländern hast Du im Schnitt 1,5 Wochen pro Land. Allein in Australien willst Du aber schon viel länger bleiben, so dass wahrscheinlich am Ende eine Woche pro Land rauskommt. Wo ist da der Sinn? Mal davon abgesehen, dass das m. E. gar nicht machbar ist, schon gar nicht mit dem Budget. Und Ihr werdet das Tempo auch kaum durchhalten.  

Die Route ist total spannend, ohne Frage, aber bei Eurer Planung werdet Ihr meiner Einschätzung nach leider nichts davon haben.

Mein Rat: Lest Euch mal in Ruhe Karoshis Tipps zur Routenplanung durch und nehmt Euch dann sehr viel Zeit, um Eure Favoriten rauzusuchen und eine machbare Route rauszubasteln. Machbar im Sinne der Finanzen, der Zeit und der eigenen Belastbarkeit. Das wird sicherlich sehr schwer, weil Ihr Eure hörbare Begeisterung erstmal etwas zügeln müsst. Das Problem der Routenauswahl quält hier fast alle, aber ich habe noch nie von jemandem gehört, der am Ende mehr gemacht hat als geplant, sondern immer nur anders rum.
Natürlich müsst Ihr nicht für jedes Land einen Monat einplanen, obwohl das ein guter Richtwert ist, wenn Euch z. B. nur ein oder zwei Sehenswürdigkeiten interessieren, aber dafür braucht man für manche Länder einfach viel mehr Zeit, wenn man auch nur ansatzweise was davon sehen will.

So, das waren jetzt mal ein paar härtere Worte von mir.  :( Ich will Dir nicht auf den Schlips treten, ich will Dich nur warnen. Ich fürchte, dass Du Dich in eine Idee verliebt hast, die Dich nicht glücklich machen wird.

Viele Grüße
Nausikaa

Edit: Aha, in der Zwischenzeit gabs schon drei weitere Kommentare in die Richtung. Hab mir schon gedacht, dass das Feedback hier ziemlich einheitlich sein würde! :) Ich schließe mich allen Vorrednern an!
1

eggersro

« Antwort #7 am: 09. Februar 2011, 14:36 »
Ich bin sehr froh das ihr mir so schnell antwort gebt hahahah*
ich sehe eh selber ein das das ah bissl zu heavy ist ;)))

Wir sind ja zu zweit und haben uns das mal so zugeworfen. aber Afrik gehört von dem her definitiv gestrichen das ist eigentlich da habt ihr recht ne eigene Langzeit-reise;) wobei ich sagen muss in den meisten  nahost ländern war ich schon mal und die kenn ich recht gut bzw. hab freunde dort aufgebaut mit denen ich noch im kontakt stehe. sprich nah-ost wird eine frindschafts-besuch tour?! also kann man die länder nicht so zählen?!? also schätz ich wenn man das ins auge nimmt wir Afrika weglassen würd die route mehr oder weniger passen ;)) oder???

die transporte gehören zu den 10.000€ dazu =D

vielen dank schon mal für euere interresanten antworten

lg Roman
0

marica

« Antwort #8 am: 09. Februar 2011, 14:39 »
also einzig was ich dazu beizutragen hab: freunde von mir sind zu einer weltreise in 50 ländern aufgebrochen. zeitrahmen war 1 jahr. da ist ordentlich mehr draus geworden, inzwischen etwa 2 oder 3 jahre ...  ;D ;D
1

eggersro

« Antwort #9 am: 09. Februar 2011, 14:40 »
also einzig was ich dazu beizutragen hab: freunde von mir sind zu einer weltreise in 50 ländern aufgebrochen. zeitrahmen war 1 jahr. da ist ordentlich mehr draus geworden, inzwischen etwa 2 oder 3 jahre ...  ;D ;D

hahahaha so kann mans auch sehn oder machen ;))
0

Stecki

« Antwort #10 am: 09. Februar 2011, 14:41 »
ätz ich wenn man das ins auge nimmt wir Afrika weglassen würd die route mehr oder weniger passen ;)) oder???

die transporte gehören zu den 10.000€ dazu =D

Na was denn nun? Zu mir meintest Du sie sind nicht dabei? Wenn da noch Flüge dazukommen dann vergiss das Budget mal ganz schnell wieder.

Aber dass Du die Reise kürzen musst hast Du ja eingesehen. Nun viel Spass bei der Neuplanung :-)
0

Xenia

« Antwort #11 am: 09. Februar 2011, 14:57 »
Jo das Budget ist so oder so zu niederig für ein Jahr (ausser du bleibst ein Jahr in Indien oder sonst in einer billigen Region). Essen und Transport alleine kosten zB Australien locker so viel wie hier und die Flüge die du da brauchst, sind auch nicht ohne.

Ich glaub ihr müsst nochmals ordentlich über die Bücher.
0

After Backpacking

« Antwort #12 am: 09. Februar 2011, 15:52 »
Auch ich erachte das Budget, als viel zu niedrig angesetzt. Das kann so nicht funktionieren, ihr macht euch keinen selbst keinen Gefallen!

Vor allem wenn man bedenkt, das Ihr durch Afrika auf dem Landweg unterwegs sein wollt.
Afrika ist wie man vielleicht auf den ersten Blick nicht vermuten würde, sehr teuer. Vor allem wenn Ihr Overland unterwegs sein wollt.

Insgesamt erachte ich die Route zwar als spannend, dennoch würde ich das ganze nochmal überdenken, und Länder weglassen.Weniger ist manchmal mehr, und Ihr seit doch noch jung, auch später sind noch längere Reisen realisierbar. Und sich immer auf neue Kulturkreise einzulassen, ist während so einer Reise auch nicht immer so einfach. Ging mir zumindest so, nach acht Monaten Südamerika kam ich in Neuseeland an, und hab mich am Anfang doch etwas fremd gefühlt.

Also nochmal Gedanken machen, was Euch wirklich brennend interessiert. Kultur, Berge, Städte, Meer, etc. Also Eure Interessen für die Reise herausfinden, und dann schauen wo sich das verwirklichen lässt. Und auch überlegen, ob Ihr vielleicht mal einen längeren Stopp an einem Ort einlegen wollt. Keine Angst mir ging's am Anfang auch so, das ich viel zu viel von der Welt sehen wollte. Das ist ein ganz normaler Lernprozess bei der Planung eine solch langen Reise. Und natürlich auch immer das Reisezeitentool hier im Forum berücksichtigen.

Und plant auf jeden Fall finanzielle Reserven ein, die unterwegs entstehen können, wie z.B. das du plötzlich Skydiving in Neuseeland machen möchtest, oder dich dazu entscheidest tauchen zu lernen, etc. Alles Kostenfaktoren die berücksichtigt werden müssen.

Schöne Grüße
Tobi


 
0

Ratapeng

« Antwort #13 am: 09. Februar 2011, 16:25 »
Erste Frage direkt: Wie reist man denn in 4 Tagen von Istanbul nach abu Dhabi über Land??? Da wirst du überhaupt keine Transportmoglichkeit die so schnell ist!? Geschweige denn dass du unterwegs noch was angucken kannst...
0

CPT_CHAOS

« Antwort #14 am: 09. Februar 2011, 16:34 »
Sorry für die harten Worte, aber das ist höchstens mit der 3-fachen Zeit und dem 3-fachen Budget machbar. Du wirst keinen Spass an der Reise haben in dem Tempo, das kann ich dir praktisch garantieren. Das Tempo hält man nicht ein Jahr durch. Und je schneller man reist, desto teurer wirds auch, da man viel öfter fliegen muss oder andere Transporte braucht... Ich glaube echt ihr habt euch da in der anfänglichen Euphorie übernommen.

Nur als Beispiel:  Sydney - Darwin 4 Tage???? Ähm, was willst du denn da eigentlich mitnehmen von der Strecke? Das geht ja fast nur über Fliegen oder halt 4 Tage durchfahren???
0

Tags: