Thema: Visa SOA: Was wenn erlaubte Aufenthaltsdauer überschritten wird?  (Gelesen 2177 mal)

Roberto

Schönen guten Abend,

nächste Woche geht's bei mir endlich los Richtung 7 Monate Seele baumeln lassen und tolle Sachen erleben. So weit so gut.
Eine Frage zu den Visas für Thailand, Kambodscha, Laos und Vietnam habe ich aber: Habt ihr Erfahrungen, was für Konsequenzen einen erwarten, wenn man die erlaubte Aufenthaltsdauer in den genannten Ländern überschreitet? In Vietnam könnte ich mir z.B. vorstellen, dass ich etwas länger als 30 Tage bleibe. Nach kurzer Internet-Recherche habe ich eine Ahnung davon bekommen, dass Leute in verschiedensten Ländern teilweise richtig Stress hatten, als sie ihr Visum überschritten hatten, selbst wenn es nicht ihr Verschulden war.
Habe zum Beispiel gelesen, dass man in Thailand pro überzogenen Tag 200 Baht Strafe zahlen und mit einem Vermerk im Pass rechnen muss. In manch anderen Ländern muss sogar mit Haftstrafen gerechnet werden.

Also: Jemand dabei, der für die oben genannten Länder ein paar Informationen, Erfahrungen parat hat?
Und: Muss man für jedes Visum noch ein Passbild parat haben? Zum Beispiel auch bei der Einreise in Thailand an der Grenze?

Schönen Gruß und danke im Voraus

Roberto
1

Bella

« Antwort #1 am: 08. Februar 2011, 14:58 »
Also ich würde immer alles tun, um auf der legalen Seite zu bleiben, umso mehr in Ländern, die man nicht (gut) kennt und dessen Sprache man nicht beherrscht.

Z.B. für Vietnam kannst du doch auch ein Visum für einen längeren Zeitraum beantragen, warum machst du das nicht? Das Auswärtige Amt sagt dazu: "Ein Touristenvisum wird in der Regel für vier Wochen zur einmaligen Einreise ausgestellt. Die Erteilung für einen längeren Zeitraum und zur zwei- oder mehrfachen Einreise ist bei entsprechender Beantragung und Vorlage weiterer Unterlagen gegen höhere Gebühr nach Auskunft der vietnamesischen Botschaft möglich."

Bevor ich mir Gedanken/Sorgen machen müsste, was passiert, wenn ich ohne Visum erwischt werde (spätenstens bei der Ausreise fällt es ja sowieso auf), würde ich mir eher Gedanken darüber machen, wie ich legal länger bleiben kann.

Gute Reise!
1

Jens

« Antwort #2 am: 08. Februar 2011, 15:08 »
Oder du kannst das Visa vor ablauf auch bei einer Immigration des landes verlänger lassen. dann bist du auch auf der sicheren Seite!!!
0

karoshi

« Antwort #3 am: 09. Februar 2011, 07:49 »
Da muss man aber im Vorfeld recherchieren, ob das in diesen Ländern überhaupt möglich ist.
0

Travellator

Habt ihr Erfahrungen, was für Konsequenzen einen erwarten, wenn man die erlaubte Aufenthaltsdauer in den genannten Ländern überschreitet? In Vietnam könnte ich mir z.B. vorstellen, dass ich etwas länger als 30 Tage bleibe. Nach kurzer Internet-Recherche habe ich eine Ahnung davon bekommen, dass Leute in verschiedensten Ländern teilweise richtig Stress hatten, als sie ihr Visum überschritten hatten, selbst wenn es nicht ihr Verschulden war.
Habe zum Beispiel gelesen, dass man in Thailand pro überzogenen Tag 200 Baht Strafe zahlen und mit einem Vermerk im Pass rechnen muss. In manch anderen Ländern muss sogar mit Haftstrafen gerechnet werden.

Also: Jemand dabei, der für die oben genannten Länder ein paar Informationen, Erfahrungen parat hat?



Moin, Leute.

Ok  - ist ein alter Thread. Aber das Internet gibt nciht viel her dazu. Hier immerhin eine klare Frage, aber leider keine Antworten. Deswegen hab ich mich angemeldet hier.
Es ist es doch sicherlich interessant, wie solche Krisensituationen ablaufen oder endeten - nicht wahr? Ob nun Geruechte, hoerensagen oder die ueblichen, eher nichtssagenden Links auf Botschaften...  inmitten des gesammelten Weltwissens :) werden sich doch sicherlich erzaehlungen oder berichte und vielleicht tatsachen dazu finden...  :) Wer weiss, welche spannende Story da ausgebuddelt wird :)

0

Tags: