Thema: Hallo aus Dortmund  (Gelesen 730 mal)

Carphunter

« am: 07. Februar 2011, 12:12 »
Hallo zusammen,
nach über einem Jahr des passiven Mitlesens habe ich mich endlich angemeldet. Und dann die ersten Tage überlegt, wie ich diese Vorstellung formulieren soll. Aber einfach mal frei weg:

Zunächst einmal ein großes Lob für diese Seite. Habe schon selbst Erfahrungen mit ehrenamtlichen Foren gemacht. Kein leichte Angelegenheit dies mal "nebenbei" zu machen.

Ich plane nach meinem Studienabschluss eine etwas größere Reise. Wobei mich der Gedanke reizt alle Längengerade einmal passiert zu haben. Ich will einfach einmal rundherum, bevor ich mich dann vom Arbeitsleben vereinnahmen lasse.
Zu den genauen Eckdaten werde ich mich mal später genauer äußern. Es soll aber so angedacht. SOA und Südamerika werden. Falls es mit dem Spanisch lernen nicht klappt wird aus dem Süd dann wohl ein Nord.

Große Reiseerfahrungen habe ich leider keine. Ins Ausland ging es früher mit meinen Eltern sehr selten. Vor dem Studium ging ich davon aus, dass man als Student solche Reisen ja öfters mal machen könnte. Die Realität hat mich dann eines besseren belehrt. Nebenbei verflogen auch viele andere Mythen die sich um Studenten ranken.

Von diesem Forum und seiner Community erhoffe ich mir Hilfe, Anregungen und vielleicht den ein oder anderen netten Plausch in Bezug auf Reisen oder das Leben allgemein.

mit freundlichen Grüßen
Carphunter ( 28 Jahre, männlich, ledig, sucht aber nicht... ) ;)

magmatronic

« Antwort #1 am: 07. Februar 2011, 16:07 »
Bin zwar selbst noch nicht soo lange hier, aber da du aus dortmund bist und ich heute meine diplomarbeit in der uni  dort abgegeben habe, bleibt mir nur: welcome! wann soll die reise denn losgehen? cheers, siolita

Carphunter

« Antwort #2 am: 08. Februar 2011, 11:51 »
Hallo,
es gibt Zufälle, die gibt es einfach nicht. Schreibe gerade meine DA an der Uni in Dortmund.
Vielen Dank für die Willkommensgrüße.
Beginn meiner Reise soll Oktober spätestens November diesen Jahres sein.

Tags: