Thema: Routenabschnitt Asien-Ozeanien-Asien sinnvoll oder Humbug?  (Gelesen 771 mal)

magmatronic

Moinsen liebe alle,
Karoshi: Es hat zwar schon jeder gesagt, aber ehrlich tausend Dank für diese Seite, die einen so smart&straight mit Weltreisewissen füttert, das man wohlgenährt realistisch planen kann!
Also runtergebrochen ist die Sache die: Ich bin verwirrt. Seit Wochen schiebe ich die Stationen meiner geplanten Route wild hin und her um meinen Aufenthalt in Sachen Jahreszeit in der jeweiligen Region zu optimieren (Frei nach dem Grundsatz: Sonne=yeah, Kälte=sucks) So weit so gut. Nun habe ich eine Route gebaut, bei der das Reisezeitentool am Bezauberndsten aussieht. Jedoch habe ich keinerlei Ahnung ob die Route in ihrer Chronologie nicht zu, hmpf, abgefahren, zickzackmäßig ist. Meine Frage: Ist das so machbar und realistisch?
Hier also die Route (Zeitraum März 2012- Ende Feb 2013):

Südafrika (2 Wochen)
Brasilien (2 Wochen)
Argentinien (3 Wochen, surface)
Bolivien (3 Wochen, surface)
Peru (2 Wochen, surface)
Ecuador/Galapagos (3 Wochen, surface)
Mexiko (1 Woche)
USA (1 Woche)
Indonesien (3 Wochen, surface)
Malaysia (3 Wochen, surface)
Australien (6 Wochen, surface Cairns bis Sydney)
Fiji (1 Woche)
Neuseeland (4 Wochen, surface)
Philippinen (3 Wochen)
Vietnam (3 Wochen, surface)
Kambodscha (2 Wochen, surface)
Thailand (4 Wochen, surface)
Indien (4 Wochen)
(2 Pufferwochen eingebaut)

Meine zentrale Frage: Ist die Route vor allem ab dem Punkt Indonesien realistisch? Zunächst war erst Fiji, Neuseeland, Australien und dann Asien/Südostasien geplant. Das hätte aber ungünstiges Klima z.B. auf den Philippinen und in Neuseeland mit sich gebracht. Wenn ich aber wie oben beschrieben reise, sieht das Reisezeitentool wesentlich besser aus. Siehe hier: http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=za/4,br-s/4,ar-c/8,ar-n/8,bo-w/16,pe-c/16,ec-w/48,ec-g/32,mx-s/32,us-sw/32,id/64,my-borneo/64,my-o/128,au-n/384,au-s/256,fj/512,nz-s/512,nz-n/1536,ph/1024,vn-n/2048,vn-c/2048,vn-s/2048,cb/2048,th-n/1,th-sw/1,in-sw/2
Hat einer von euch Erfahrung mit dieser Route, ist das machbar oder Flugtechnisch unrealistisch bis utopisch? Ob das ein RTW-Ticket im Großen und Ganzen mitmachen würde, habe ich bisher noch nicht geprüft weil ich erst mal euren sehr geschätzten Senf dazu lesen wollte.  Hat jemand Verbesserungsvorschläge was die Reihenfolge angeht? (Starttermin ist unverschiebbar.) Ggf. spiele ich mit dem Gedanken, die Flugtickets einzeln zusammenzustückeln. Tausend Dank schon jetzt für eurer Feedback!
Cheerio, siolita
0

karoshi

« Antwort #1 am: 06. Februar 2011, 18:53 »
Hallo Magmatronic,

ich glaube, Du willst ein RTW-Ticket von der Star Alliance haben. Außerdem glaube ich, Du willst damit nur die Route D-Südafrika-Brasilien//Ecuador-Mexico-USA-Singapur//Thailand-Indien-D fliegen, um die Meilengrenzen nicht zu sprengen und die Backtracking-Problematik zu umgehen. Und last not least glaube ich, Du willst Dir mal das Streckennetz (und die Preise) von Air Asia (und den ganzen anderen Billigfliegern in SOA) anschauen.

Dann kannst Du Dir die Frage, ob das so sinnvoll und realistisch ist, glaube ich sehr leicht selbst beantworten. (In a nutshell: yes.)

Und wenn Du Dir jetzt die Frage stellst, wie man mit der Star Alliance von Ecuador nach Mexico fliegen kann: TACA (Costa Rica) und COPA (Panama) werden voraussichtlich bald Mitglieder.

LG, Karoshi
1

Afrinnka

« Antwort #2 am: 07. Februar 2011, 08:17 »
Hi,

Von mir nur ein unausgefeilter Gedanke: Wenn fuer dich schlechtes Wetter gleich Kaelte ist, dann wuerde ich mich nicht so sehr darauf konzentrieren, dass Suedostasien im Reisezeitentool optimal liegt. Schlechtes Wetter heisst fuer die Region, dass es monsunt (heiss und feucht). Kalt wird es in Neuseeland und in Suedaustralien, vielleicht kannst du dir da die optimale Zeit raussuchen und den Rest "drumrumbauen".

Frohes Planen, Annika

magmatronic

« Antwort #3 am: 07. Februar 2011, 16:46 »
@karoshi: nach ein paar stunden auf asiens und australiens/neuseelands billigflieger-airlines glaube ich, du hast recht mit deiner vermutung, was ich so will. danke dir!
@annika: ja, um das "kälteproblem" gings mir nur bei neuseeland. bei asien warens eher die philippinen und dortige wirbelstürme, die mir sorgen gemacht haben. dir weiterhin frohes reisen!

cheers, siolita
0

Tags: