Thema: Weste statt Rucksack  (Gelesen 839 mal)

Lolli

« am: 30. Januar 2011, 14:16 »
Dies ist eine rhetorische Frage.

Es gibt ja Westen, welche vom Aufbau her eine Kombination von Weste und Rucksack sind. Wenn man jetzt den Inhalt von seinem Rucksack in so eine Weste packt, wäre man doch in der Lage längere Strecken mit weniger Pausen zu gehen, da die Gewichtsverlagerung auf den GESAMTEN Oberkörper  :o (vorne, hinten, seiten) verteielt wird und nicht nur auf den Rücken.

Das negative an diesen Westen ist meiner Meinung nach die optische Beschaffenheit (Mit diesen Westen fällt man ja immerhin richtig auf).

Ist jemanden von euch schon ein "westlicher" in einem Reiseland über den Weg gelaufen und wie findet Ihr diese Überlegung?
0

Tags: