Thema: U3-USB-Stick  (Gelesen 1081 mal)

Huettental

« am: 23. Januar 2011, 19:08 »
Hallo Reisende,

im Forum habe ich bisher nichts zum Thema U3-USB-Stick gefunden.

Der Stick wird in "J. Zeuner: Abenteuer Weltreise, Seite 110" für ein sicheres Arbeiten im I-Cafe empfohlen.

Das Projekt U3 ist m.W. eingestellt. Wie auch immer, die Dinger gibt es immer noch zu kaufen.

Hat jemand praktische Erfahrung hiermit? Eine spezielle Marke (Sandisk, Hama, etc.) oder Software?

Danke+Gruss,

huettental
0

freakazoid

« Antwort #1 am: 08. Februar 2011, 15:05 »
wofür soll der denn gut sein?

wenn du unterwegs an fremdpc's sicher arbeiten willst, kannst du doch einfach nen normalen usb-stick nehmen und diesen mit den entsprechenden programmen von portable-apps füllen.

auf meinem reise stick sind z.b. open office, firefox, 7-zip, cdburnerxp, gimpportable. somit habe ich alle benötigten programme immer dabei.

ausserdem habe ich noch ein konto bei mydrive.ch eingerichtet, wo ich dann die wirklich sensiblen daten wie ausweiskopien, bankdaten usw, "immer dabei" habe.
0

Huettental

« Antwort #2 am: 09. Februar 2011, 12:20 »
Wenn ich Dich richtig verstehe, geht das auch mit einem "normalen" USB-Stick! Muss dieser speziell (boot-fähig?) formatiert sein?

Super Tipp, werde "portable-apps" mal recherchieren.

Gruss,
huettental
0

Renegade

« Antwort #3 am: 09. Februar 2011, 13:35 »
Hi,

nein bootfähig muss er nicht sein. (Kann man übrigens auch mit jedem normalen Stick machen.)

Ansonsten einfach mal googeln gibt auch zu vielen Progs eine Anleitung wie man sie portable macht falls es solch eine Version nicht geben sollte.

Gruß

R.
0

Huettental

« Antwort #4 am: 11. Februar 2011, 16:45 »
funktioniert! Alltagstest mit meinem Firmenrechner mit Erfolg bestanden!

Besten Dank für den Tipp!

Gruß,

huettental
0

Tags: internet sicherheit