Thema: Reisepass nass geworden  (Gelesen 3442 mal)

stilbluete

« am: 21. Januar 2011, 13:31 »
Hallo zusammen!
Ich bin gerade in Botswana und mein Pass lag leider die komplette Nacht im ueberfluteten Schliessfach. Die Seiten sind noch alle drin und die Stempel mit ein bisschen Fantasie zu entziffern. Ich weiss alleridngs nicht, ob der elektronische Chip noch funktioniert und ob die mich an der Grenze ausreisen lassen.
Bin mit einer Reisegruppe unterwegs - kann also nicht einfach mal so zur naechsten Botschaft fahren und Familie und Freunde konnten zu Hause leider nichts in Erfahrung bringen.
Hat einer von Euch schon mal aehnliche Erfahrungen gemacht? Konntet ihr ausreisen?
Viele Gruesse !
0

Jens

« Antwort #1 am: 21. Januar 2011, 15:50 »
Hallo Stilblüte,

das mit den Stempeln weiß ich nicht, aber der Chip (RFID-Chip) im Pass wird nicht defekt sein, selbst wenn wäre es kein Problem, da du dafür nichts kanst. Manche knicken den Pass extra, damit er kaputt geht und nicht mehr ausgelesen werden kann, weil der Besitzer nicht überprüfen kann, ob er funktioniert oder nicht. Übrigens können noch nicht mal alle Länder den Chip auslesen.
Ich denke, dass eher die Stempel ein Problem sein könnten! Aber in Botswana, Südafrika und Namibia waren die an der Grenze nicht sehr streng, bei Zimbabwe und Zambia war es immer etwas stressiger!
Ich hoffe, dass du keine Probleme bekommst und deine Reise geniesen kanst.
0

stilbluete

« Antwort #2 am: 26. Januar 2011, 15:37 »
Hallo jens,

ich hatte wirklich glueck. bin von botswana nach zimbabwe gekommen, von zimbabwe nach botswana und heute morgen von botswana nach suedafrika und in suedafrika haben sie auch endlich den elektrochip getestet - funktioniert!

juhuu! ;)
0

NRW

« Antwort #3 am: 30. Juli 2013, 13:22 »
Kann mir jemand einen Tipp geben?

Ich suche eine wasserdichte Hülle für meinen Reisepass. Hab ihn auf früheren Reisen immer ohne weiteren Schutz in der Geldkatze mit herumgetragen. An heißen Tagen schwitzt aber die Geldkatze und somit auch der Pass durch.

Bei Amazon, Globetrotter und co. finde ich nur normale Hüllen, nicht wasserdicht. Die sind meistens viel zu groß und eignen sich nicht zum Transport in der Geldkatze. Ziploc in der entsprechenden Größe tuts vielleicht auch?
0

Stecki

« Antwort #4 am: 30. Juli 2013, 13:25 »
Wenn Du die Geldkatze durchschwitzt wird ja auch alles andere nass. Ich meine Geld war noch nie hygienisch, doch so einen verschwitzten Schein entgegenzunehmen macht auch nicht gerade Spass. Daher würde ich Dir einen ganz normalen Gefrierbeutel empfehlen (zip-loc) und gleich den ganzen Inhalt der Geldkatze schützen. Ist auch die billigste Variante.
3

Luna

« Antwort #5 am: 30. Juli 2013, 13:43 »
Aloha,
ich habe meine Sachen auch immer noch in extra Ziploc Beuteln und dann in der Geldkatze. Funktioniert prima!
Gruß,
Luna

Vombatus

« Antwort #6 am: 30. Juli 2013, 21:51 »
Habe manchmal alles nass geschwitzt, war mir egal ...  ;D
0

Tags: