Thema: kein Platzt für Trekkingschuhe im Rucksack  (Gelesen 4107 mal)

deepsnowdiver

« am: 18. Januar 2011, 15:13 »
Hallo zusammen,

In 3.5 Wochen geht's 9.5 Monate los nach Mittel- und Südamerika mit Beginn in Mexiko.
Meinen 45 L Rucksack habe ich mal probe gepackt und das hat einigermassen geklappt, ausser dass ich fast keinen Reserveplatz mehr habe.
Ich frage mich nun, was mache ich mit meinen Trekkingschuhen, wenn ich diese mal nicht anziehen will. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht? Hängt Ihr die einfach an den Rucksack? Anstelle der Sneakers in den Rucksack rein kriege ich sie nicht.
Dass ich Trekkingschuhe mitnehmen will ist für mich eigentlich klar. Sobald das Terrain uneben oder steil wird fühle ich mich darin am wohlsten.

Vielen Dank für eure Tipps.

Herzliche Grüsse
Deepsnowdiver
1

weltentdecker

« Antwort #1 am: 18. Januar 2011, 15:17 »
Bei mir werden die Trekkingschuhe auch definitiv nicht mehr in den Rucksack passen, das sind ja schon klobige Dinger. Aber für mich steht auch außer Frage, dass ich sie in jedem Fall mitnehme. Ich dachte mir halt, wenn ich mit vollem Gepäck unterwegs bin, müssen sie halt immer an die Füße.

Falls jemand einen anderen Tipp hat (außen dranbinden?), wäre ich aber auch dankbar.  ;D
0

Ratapeng

« Antwort #2 am: 18. Januar 2011, 20:15 »
Moin,

Du kannst zusätzliche Außentaschen kaufen, zum Beispiel diese hier:
http://www.globetrotter.de/partner/partner.php?ident=69e5893d127d2658&page=/de/shop/detail.php?mod_nr=114883&GTID=62418e8adbc87065fda27388191eea1aa39

Gibt aber noch andere. Damit ist "außen dranbinden" doch noch eine vernünftige Option!

Grüße
0

cielo

« Antwort #3 am: 18. Januar 2011, 21:54 »
ich hab meine auch immer an wenn ich mit allem unterwegs bin. war nur in brasilien etwas nervig, weils da so warm war. da hab ich sie in den bussen sofort ausgezogen ;). mit schwerem rucksack ists eh besser in stabilen schuhen zu laufen :).
0

Geli

« Antwort #4 am: 19. Januar 2011, 07:59 »
Ich werd es auch so halten wie cielo.
Wenns nen Ortswechsel gibt dann kommen die Schue an die Füße und im Bus, Zug, Flieger kann man sie ja wieder ausziehen. Ansonsten würd ich mir nen guten Knoten überlegen und sie außen am Rucksack anbinden
0

Rupus

« Antwort #5 am: 19. Januar 2011, 14:16 »
Ich werd es auch so halten wie cielo.
Wenns nen Ortswechsel gibt dann kommen die Schue an die Füße und im Bus, Zug, Flieger kann man sie ja wieder ausziehen. Ansonsten würd ich mir nen guten Knoten überlegen und sie außen am Rucksack anbinden

Aber nicht mit den Schnürsenkeln, sondern mit einem einfachen Kletterseil... Das dünnste was sie in deinem Klettershop haben, und das dann an dem Zipfel hinten an deinen Trekkingschuhen festmachen (wenn die sowas haben). Alles andere verzieht den Schuh. Das ist zwar nicht schlimm, aber unangenehm und nervig.
1

deepsnowdiver

« Antwort #6 am: 20. Januar 2011, 07:26 »
Hallo,

Vielen Dank für eure Hinweise und Tipps.
In den meisten Fällen werde ich die Trekkingschuhe wohl an den Füssen tragen.
Für extrem heisse Tage probiere ich mal das professionelle anbinden mit Seil.

Gruss
deepsnowdiver

0

Elocin

« Antwort #7 am: 22. April 2011, 23:29 »
Hi,

ich (weiblich) frage mich im Moment wie viele Paar Schuhe bzw. welche ich mitnehmen soll?!

Eine Bekannte hatte folgende dabei:

- Ihre Wanderschuhe. Die hatte sie immer an wenn sie länger und mit allem unterwegs war, weil sie eben bequemer waren und nicht in den Rucksack gepasst haben.

- Birkenstock Sandalen für warme Tage und zum bequemen Laufen

- Flip Flops für Strand usw.

Grundsätzlich bin ich damit einverstanden, aber fehlen da nicht auch noch Sneaker? Sind die nicht z.B. wenn man sich Städte anguckt o.ä. bequemer und leichter, angenehmer - vor allem wenn es wärmer ist?!

Und was ist mit Ballerinas? Ist das zu viel des Guten? Ansonsten hat man ja immer nur die wahl zwischen komplett geschlossen und gut warm und komplett offen. Was meint ihr? Will natürlich auch nicht zuviele Schuhe mitschleppen...

Gruß
0

Bella

« Antwort #8 am: 22. April 2011, 23:43 »
Ich habe mich dafür entschieden, ein paar feste Schuhe und ein oder zwei Paar Flip Flops mitzunehmen. Natürlich kommt es darauf an, was du vorhast. Was ich vorhabe, ist mir bisher noch nicht so ganz klar  ;D daher habe ich Schuhe gesucht, mit denen ich einfach mal durch die Stadt laufen kann, aber mit denen ich auch mal ein bisschen trekken gehen kann (nur "trekken light") und mit denen ich, wenn ich Lust bekomme, auch mal eine Runde laufen gehen kann. Ich dachte, die Bedienung im Geschäft würde mich auslachen, aber er hat mir diese gezeigt und die sind es letzten Endes auch geworden: http://www.amazon.de/gp/product/images/B004QXE6V6/ref=dp_image?ie=UTF8&s=shoes&img=MAIN&color_name=x

Sie sind relativ leicht (v.a. im Vergleich zu Wanderschuhen), suuuuuperbequem, stabilisieren den Fuß und haben ein recht gutes Profil, mit dem man auch mal trekken kann. Im Moment sind sie in vielen (Online-)Geschäften von 140€ auf 100€ reduziert.

Obwohl ich Sneakers liiiiiebe, werde ich mich zwingen, keine mitzunehmen, weil es zu viel Schlepperei ist und ich sowieso in Gegenden bin, in denen ich hoffentlich meistens FlipFlops tragen kann. Ich habe FlipFlops von Puma, mit denen ich auch mal in die Dusche steigen kann, die allerdings eine relativ dünne Sohle haben. Daher werde ich zusätzlich wahrscheinlich noch ein Paar FlipFlops mit dickeren Sohlen mitnehmen, z.B. von Teva. Flip Flops wiegen ja auch nicht viel und zumindest die dünnen latschen sich ja relativ schnell ab, so dass zwei Paar glaube ich nicht dumm sind.

Du hast schon recht, ein Mittelding zwischen offen und geschlossen habe ich nicht dabei, trotzdem glaube ich fährt man mit dieser Kombi ganz gut.

Nachtrag: Die festen Schuhe, zu denen ich den Link geschickt habe, sind aus Goretex, d.h. sie sind auch komplett wasserdicht (hab ich noch nicht überprüfen können).
0

Elocin

« Antwort #9 am: 28. April 2011, 16:35 »
Hi,

vielen Dank Bella für deinen Tipp. Ich war nun heute in einem Outdoor-Spezial-Laden und die haben mir den folgenden Schuh empfohlen:

http://www.amazon.de/Lowa-RENEGADE-LADY-dunkelgrau-navy/dp/B002UJNAGU

Der hat sich auch sehr leicht angefühlt und war auch super bequem. Das ich einen hohen Schuh, der über den Knöchel geht sehe ich auch ein und als sinnvoll an.
Was ich mich nun nur frage ist, ob Goretex auch wirklich das richtige ist. Ich habe gehört, dass das nur Sinn macht wenn die Außentemperatur geringer ist als die im Schuh. Aber ja überwiegend nicht der Fall sein denke ich.

Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen mit diesem Schuh bzw. noch andere Tipps für mich?

Danke!
0

Jens

« Antwort #10 am: 28. April 2011, 16:48 »
Was ich mich nun nur frage ist, ob Goretex auch wirklich das richtige ist. Ich habe gehört, dass das nur Sinn macht wenn die Außentemperatur geringer ist als die im Schuh. Aber ja überwiegend nicht der Fall sein denke ich.

Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen mit diesem Schuh bzw. noch andere Tipps für mich?

Schau mal im Forum, da gibt es viele Themen über Schuhe. Hier ist es ja etwas offtopic   ;)

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=1773.15
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2381.15

und noch ein paar mehr, aber in den zwei Threads steht schon ziemlich viel über Schuhe und welche sind die Richtigen!
0

marica

« Antwort #11 am: 28. April 2011, 17:40 »
Grundsätzlich bin ich damit einverstanden, aber fehlen da nicht auch noch Sneaker? Sind die nicht z.B. wenn man sich Städte anguckt o.ä. bequemer und leichter, angenehmer - vor allem wenn es wärmer ist?!

Und was ist mit Ballerinas? Ist das zu viel des Guten? Ansonsten hat man ja immer nur die wahl zwischen komplett geschlossen und gut warm und komplett offen. Was meint ihr? Will natürlich auch nicht zuviele Schuhe mitschleppen...


wenn ich jetzt los würde in warme gefilde, würd ich 3 paar schuhe mitnehmen:
– hohe wanderschuhe (weil ich gern und in jeglichem gelände trekke)
– teva sandalen (auch nicht so elegant  ;) für leichte wanderungen, wenn ich outdoor unterwegs bin, leichter sport usw)
– sehr bequeme riemchen-ballerinas (für alles andere – in denen werd ich am meisten gehen)

die einfachen ballerinas mit ganz dünner sohle und null halt find ich nicht empfehlenswert. es gibt jedoch auch solche mit riemchen und besserem fussbett, in welchen man problemlos tagelang gehen kann. es gibt diese in sportlicher ausführung, aber auch in eher chic für die stadt in leder/kunstleder, die kann ich auch mal zu einem rock tragen. so was in der art zum beispiel

alternativ zu den riemchen-balerinas: sneakers (city, leichte wanderungen möglich, leichter sport)

ich bin nie so viel auf den füssen wie auf reisen, weshalb ich keinen einzigen schuh einpacken würde, in dem ich nicht lange gehen kann ohne schmerzen zu haben. bei mir persönlich schliesst das flip flops aus, andere kommen darin aber weit.  ;)

so eine "eierlegende wollmilchsau" wie ihr elocin und bella sie beschreiben hab ich auch. die wird aber zuhause bleiben. mir hat bei wanderungen gefehlt, dass sie die knöchel schützen, und in der stadt fand ich sie viel zu klobig und outdoormässig. also hat sie mich nie wirklich zufrieden gestellt. aber das ist absolut geschmackssache und muss wohl jeder selbst rausfinden.
0

vadasworldtrip

« Antwort #12 am: 01. September 2012, 19:33 »
Kennt jemand einen Trekkingschuh, welcher ein Kompromiss zwischen klobige Bergstiefel und Halbschuhe darstellt? (Also sehr leicht, gut zu verstauen, aber knöchelhoch und gutes Profil)?

Danke für Tips  :)
0

Stecki

« Antwort #13 am: 01. September 2012, 19:35 »
Solche Schuhe gibt es zu dutzenden im Sportmarkt...
0

vadasworldtrip

« Antwort #14 am: 01. September 2012, 19:45 »
oke ja...

habe grad globetrotter durchgeschaut, ich glaube da find ich was passendes..und geht noch von den Preisen her.

http://www.globetrotter.de/partner/partner.php?ident=69e5893d127d2658&page=/de/shop/detail.php?mod_nr=183495&k_id=0119&hot=1 :) oder
http://www.globetrotter.de/partner/partner.php?ident=69e5893d127d2658&page=/de/shop/detail.php?mod_nr=177536&k_id=0117&hot=1


Ich hatte die letzten Jahre immer die gleichen Wanderschuhe von Lowa an, die sind jetzt durch...und waren mir immer immer zu klobig
0