Thema: Mit Condor nach Südamerika - neue Flugziele  (Gelesen 2960 mal)

weltentdecker

« am: 16. Januar 2011, 12:52 »
Bin gerade auf die neuen Condor Flugziele gestoßen und wollte euch das nicht vorenthalten, falls ihr es noch nicht wisst.

Seit dem 01.11.2010 fliegt Condor viele neue Ziele in Südamerika an, z.B. Quito, Lima, Buenos Aires, Bogota... Condor ist eine Vereinbarung mit Copa Airlines eingegangen. Man fliegt mit Condor nach Panama City und steigt dann dort zu Copa um und fliegt weiter nach Südamerika. Den Oneway Flug gibt es schon für 400-500€ ab Frankfurt. Ziemlich günstig, wenn man bedenkt, dass allein der Copa Flug ab Panama nach Südamerika schon um die 400-500€ kostet.

Mehr Infos z.B. hier: http://www.presseportal.de/pm/79270/1700872/condor_flugdienst_gmbh

Vielleicht hilft es ja jemandem  :)
4

santiago

« Antwort #1 am: 16. Januar 2011, 12:58 »
Ich hab ja, als eher großgewachsene Person, so meine Bedenken bei Billigfliegern und Langstreckenflügen. Mit Condor bin ich allerdings noch nie geflogen. Wie schauts denn bei Condor mit Service und Beinfreiheit aus? Kann da jemand mal was schreiben?

Ich überlege nämlich auch, mit Condor nach Panama zu fliegen.
0

weltentdecker

« Antwort #2 am: 16. Januar 2011, 13:05 »
Bin mit Condor bisher nur Kurzstrecke geflogen. Aber mal ehrlich, welche guten Alternativen gibt es denn nach Südmerika? Die spanischen und portugiesischen Airlines sind wohl auch nicht viel besser... Den Komfort der asiatischen Airlines hat man nach Südamerika eh nicht. LAN ist wohl ganz gut, aber die sind auch richtig teuer.
0

santiago

« Antwort #3 am: 16. Januar 2011, 13:14 »
Naja, auf einem so langen Flug sind Beinfreiheit und Service finde ich schon wichtig, wobei mir bei letzterem schon reicht, ausreichend Getränke irgendwo stehen zu haben die ich mir holen kann.

meine erfahrungen mit iberia, american airlines, klm oder delta sind nicht so schlecht, auch wenn diese um etwa 150 euro teurer sind als condor. Genau deswegen hab ich ja gefragt wie es bei Condor ausschaut. Ich bin vor einem Monat mit vueling nach Barcelona geflogen und das war bzgl Beinfreiheit der absolute Wahnsinn...

0

Slevin79

« Antwort #4 am: 20. Januar 2011, 10:03 »
Vielen Dank Weltentdecker, das sind super News für mich da meine Reise in Buenos Aires beginnt.
0

Larsinho

« Antwort #5 am: 23. Januar 2011, 16:28 »
hi slevin,
wann geht deine reise los? ich werde auch in buenos aires starten und dann runter nach patagonien. mein start ist für mitte märz (juhuu! is nich mehr lange!) geplant. wie sind deine planungen?
cheers
larsinho
0

Stecki

« Antwort #6 am: 23. Januar 2011, 16:37 »
Um nochmals auf den Service bzw. die Beinfreiheit zurückzukommen: Ist schon jemand mit Billigfliegern Langstrecke geflogen?  Wie ist das so? Bei Condo kann man zum Beispiel ein Premium Menü für 15 Euro dazubuchen. Heisst das dass man normalerweise gar nix bekommt?
0

Slevin79

« Antwort #7 am: 24. Januar 2011, 09:26 »
Hi Larsinho,

Geplanter Start ist im Oktober, kann aber auch ende Jahr werden falls das Projekt in dem ich arbeite dann noch nicht fertig ist.
Ich werde im ersten Jahr von Argentinien bis Mexico reisen inklusive ein paar karibischen Inseln. Das zweite Jahr werde ich in Asien unterwegs sein.. Planungen habe ich keine, da sowieso alles anders kommt.. :-)

@Stecki

Auf Langstreckenflügen gibts immer etwas zu essen, egal ob Billigflieger oder nicht. Das von Dir angesprochene Premium Menü ist einfach ein bisschen exklusiver als das normale economy Essen.

Guckst Du:
http://www11.condor.com/tcf-de/anbord.jsp;jsessionid=2E03BD90A225CB5ADFC312D620A76A5A.as11worker


0

Stecki

« Antwort #8 am: 02. Februar 2011, 16:29 »
Hätte für meinen Rückflug aus Südamerika mit Condor bisher das billigste Angebot gefunden. Von Salavdor de Bahia nach Frankfurt am Main gehts für 339 Euro bzw. für 409 Euro ins nähere Friedrichshafen.

Ich gehe mal davon aus billiger kommt man von Südamerika nicht heim? Ich wäre ja eigentlich zuletzt in Buenos Aires, das wäre aber 200 Euro teurer und ich müsste x-mal umsteigen. Kann jemand was zu Salvador de Bahia sagen? Lohnt sich das überhaupt? Kommt man da mit irgendeinem Billigflieger von Buenos Aires hin? Fragen über Fragen... Irgendwie scheine ich die Distanzen in Südamerika noch etwas zu unterschätzen.
0

Julle

« Antwort #9 am: 02. Februar 2011, 18:15 »
Ich schliesse mich der Frage mal an, brauche auch noch einen Rückflug aus der Gegend und finde bisher nichts günstigeres als einen Flug für knapp 600€ von Buenos Aires nach Frankfurt...
Salvador de Bahia hört sich interessant an, nur komme ich nicht annähernd in die Gegend und der billigste Flug, den ich auf die Schnelle von BA nach SdB finde kostet auch 326 € hebt also die Kostenersparnis wieder auf. Die Entfernung beträgt ca. 3000km von daher kann man da auch keinen kurzen Bustripp hinmachen :)
Kompliziert, bin aber gespannt auf mögliche Vorschläge oder Billigflieger
0

santiago

« Antwort #10 am: 02. Februar 2011, 18:20 »
Bin jetzt grad zu faul zum suchen, aber wie wäre es mit rio statt buenos aires als start? vielleicht ist das ja billiger... da liegt zwar auch eine lange busfahrt dazwischen, is aber denk ich nicht so schlimm.

Außerdem solltet ihr mal die Distanzen bedenken! Da sind 600€ nichtmal so schlecht von B.A. nach Mitteleuropa.

Welche Fluglinie hast du denn gefunden für 600€?
0

paso

« Antwort #11 am: 06. Februar 2011, 04:10 »
Moin santiago,
ich werde mich mal zu deinen Fragen aüßern:

Wie schauts denn bei Condor mit Service und Beinfreiheit aus? Kann da jemand mal was schreiben?

Ich bin vor 4 Jahren mit Condor von Frankfurt nach Phuket geflogen und es war ok. Ich bin auch ca. 1,90m und kenne das Problem mit zu engem Sitzabstand nur zu gut! Aber im Vergleich zu manch anderen Fluggesellschaften war es ok. Der Service ist meiner Meinung mit dem Lufthansa-Service (gehörten ja zusammen) zu vergleichen: es gibt kostenlos Getränke (nur Softdrinks) und man bekommt ab einer gewissen Flugdauer (ich glaub ab 4 Std.) ein warmes Essen! Dies ist nicht besonders lecker aber wie Du schon gesehen hast: für 15 Euro kriegst Du ein hochwertigeres! Worauf ich mich allerdings nicht verlassen wuerde! Nimm Dir lieber ein schön belegtes Brötchen mit ins Handgepäck - oder besser zwei!  ;)

Fazit: Condor ist auch für grosse Menschen erträglich!
0

weltentdecker

« Antwort #12 am: 08. September 2011, 16:16 »
Ist jemand mittlerweile mit der Condor über die Dom Rep und Panama City und dann weiter mit der Copa nach Südamerika geflogen und kann berichten? Klappt das alles soweit, auch von wegen Gepäck direkt nach Südamerika durchchecken usw.?

Wir würden jetzt demnächst unseren ersten Flug nach Quito buchen. Kostet im April 2012 531€. Ich denke, billiger wird es nicht mehr... eher das Gegenteil, im April sind ja auch Osterferien.
0

perner123

« Antwort #13 am: 08. September 2011, 17:27 »
ich bin im juli die strecke über panama nach quito geflogen. von wien über frankfurt und dom.rep.
hab mein gepäck durchgecheckt und das hat funktioniert.
habe aber leute hier kennen gelernt, wo es nicht funktioniert hat. die haben es dann 1-2 tage später bekommen.
wenn, dann liegt das gepäck in panama.

das einzige problem war, dass das flugzeug der copa nicht funktioniert hat und wir so 8 stunden aufenthalt hatten.

lg aus lima
stefan
0

Tags: billigflieger