Thema: Die Stadt der Städte in Indien?  (Gelesen 1211 mal)

Anthony

« am: 16. Januar 2011, 10:26 »
Hallo Leute,

da ich zur Zeit mit der Planung eines Indienurlaubs beschäftigt bin, um eventuell einen Vorgeschmack auf mein Auslandsjahr dort zu bekommen, hätte ich folgende Frage an euch:

Da ich nur 2 Wochen zur Verfügung habe, möchte ich mich "nur" einer Stadt oder einem Gebiet widmen.

Daher habe ich die Frage: Welche Stadt/welches Gebiet zeigt mir am besten die indische Kultur, Gewohnheiten, Religion, Gebäude, Nahrung usw.?

Ich würde gerne das allgemeine Indien in einer Stadt erleben, falls dies überhaupt möglich ist. (Ich hoffe, dass Indien so vielschichtig ist, dass es sehr schwer wird eine solche Stadt zu finden  ;))

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und es ist nicht zu viel verlangt   :)

Würde mich über möglichst viele Kommentare und über möglichst viele verschiedene Erfahrungen freuen.
vielen Dank im Vorraus

Anthony
0

schmetterling

« Antwort #1 am: 16. Januar 2011, 13:43 »
varanasi wäre interessant
0

nickei

« Antwort #2 am: 16. Januar 2011, 13:55 »
Also eine Stadt der Städte gibt es meiner Meinung nach nicht. Es gibt viele wunderschöne Städte in Indien, die alle auf ihre eigene Art besonders sind. Rajasthan finde ich als "Einstiegsgegend" ziemlich geeignet, da 1. viele Sehenswürdigkeiten nah beieinander sind, und 2. Rajasthan sehr viele Turisten anzieht, was zwar manchmal sehr schade ist, aber den Einstieg erleichtert, weil du immer jemanden findest, der dir weiterhilft.
Eine Kultur Indiens gibt es meiner Meinung nach nicht, da hat jede Gegend andere Speißen, eine andere Sprache, andere Landschaft. Du müsstest dich halt entscheiden welche davon dich am meisten interessiert.
In Rajasthan hat es viele imposante Bauwerke, landschaftlich gesehen gibt es aber nicht so viel her (Wüste eben). Im Norden kann man sehr gut Trekking machen, wenn man will. An der Küste (bei Goa) hat es schöne Strände.

lg
0

Flynn

« Antwort #3 am: 16. Januar 2011, 15:33 »
Ich fand Goa alles andere als toll. Traumstrände sind das für indische Verhältnisse schon, allerdings nichts was sich mit der Wild Coast in Südafrika oder SOA vergleichen lässt (meine Meinung :D).

Indien in einer Stadt zu erleben ist unmöglich. Der Süden ist ganz anders als der Norden und die lokalen Unterschiede sind riesig. Ich fand Delhi sehr nett und Varanasi eher touristisch als erleuchtend. Kommt eben ganz drauf an welcher Typ du bist. Da die indische Ellenbogen-Mentalität mir alles andere als gefallen hat, fand ich Orte wie McLeod Ganji oder Darjeeling (wenn auch touristisch wie Varanasi) sehr schön, denn da lächeln die Leute wieder.

Mein Tipp: lies dir Reiseberichte über die verschiedenen Teile Indiens vor und such dir deine persönlichen Highlights aus. Und tu dir einen Gefallen und starte nicht in Mumbai :D
0

Anthony

« Antwort #4 am: 16. Januar 2011, 16:06 »
Im Vorraus: Vielen Dank für eure Antworten. Die haben mir schon weitergeholfen :)

Welche Stadt eignet sich denn am besten um den Hinduismus zu erleben?

Anthony
0

Flynn

« Antwort #5 am: 17. Januar 2011, 03:19 »
Das kann man dir so auch nicht beantworten :D Im Gegensatz zu anderen Religionen ist der Hinduismus ohne "Kirche", sondern er wird einfach gelebt. Da gibts keinen Papst oder Priester (die Gurus sind nicht zum predigen da bsp.). Je nach Region gibts nen anderen Hinduismus...

Denke viele würden dir Varanasi empfehlen, allerdings fand ichs sehr touristisch und erwarte kein erleuchtendes Erlebnis dort. Eintauchen ist in den Hinduismus kannste da nicht so einfach, denn du siehst zwar viel, allerdings bist du immer nur einer von vielen Zuschauern. Wenn du wirklich Hinduismus erleben willst, empfehle ich die kleinen Tempel in untouristischen Städten. Mit etwas Glück findest du da jemand, der dir alles erklärt und begeistert ist dir Fragen zu beantworten. In Varanasi erzählen sie dir oftmals totalen Quatsch und wollen hinerher natürlich Geld "für die Armen"...
0

Anthony

« Antwort #6 am: 17. Januar 2011, 13:12 »
ok dann werde ich mir das zu Herzen nehmen :)
vielen Dank!!!
deine Antwort hat mich in meiner Planung weitergebracht und
dann werde ich in der Zeit meines Besuches auch einen untouristischen Tempel einplanen

0

djmuh

« Antwort #7 am: 27. Januar 2011, 05:05 »
Hey Anthony,

wenn du wirklich nur zwei Wochen Zeit hast, wuerde ich spontan sagen eine Woche Varanasi, eine Woche Kolkatta. In Varanasi kannst du am Fluss soviel "weird stuff" sehen, dass es keiner glaubt, der es nicht selbst gesehen hat. :o Mit der Religion wuerde ich nicht so ernst sehen, jedem das seine. ;) Kolkatta ist hingegen eine Megacity mit ganz eigenem Charme und einigen Sehenswuerdigkeiten. Die beiden liegen auch nicht soweit auseinander.

LG

djmuh

 
0

Anthony

« Antwort #8 am: 27. Januar 2011, 13:41 »
oh ja! Varanasi hatte ich schon eingeplant, weil mir das echt viele Empfohlen haben.

Und dann werde ich mich auch mal über Kolkatta erkunden danke Smiley

Bald gehts endlich los:) :) :)

Anthony
0

Tags: