Thema: Mittel-/Südamerika  (Gelesen 1260 mal)

mangifa

« am: 14. Januar 2011, 18:55 »
Hi Leute

träume schon seit längerem eine Reise durch Mittel-/Südamerika zu machen.
Im September dieses Jahres solls losgehen..und zwar solange wie das Budget reicht. Vorgenommen habe ich mir 8Monante, 12500Euro..exl. Sprachschule und Hin/Rückflug. Versuche zumindest mit dem Budget an die 8Monate heranzukommen, wenns dann weniger sind, ist auch nicht so schlimm.
Die Reise soll in Mexico, Puerto Escondido, Oaxaca mit einem 4Wöchigen Sprachaufenthalt losgehen.
Danach von dort aus weiter südlich bis Panama. Auf diesem Weg werde ich mehr oder weniger den Empfehlungen meines Reiseführers folgen und versuchen keine Highlight zu verpassen. Bin trotzdem froh wenn jemand highlight / tipps für mich hat!!

Spätestens im Dezember dann von Panama mit dem Segelboot nach Kolumbien. In Kolumbien werde ich sehrwahrscheinlich noch ein bisschen bleiben, da ich sehr viel positives gehört habe.

NUN: ...ab diesem Zeitpunkt habe ich keine Ahnung wie es weitergehen soll. Da wäre ich wirklich froh wenn ihr mir weiterhelfen könnted. Dürfte dann so etwar Januar 2012 sein. Wie würded ihr eure Reise hinsichtlich der (besten) Reisezeiten gestalten? Präferenzen habe ich da noch keine d.h. Trekking, Städte, Kulturell, Amazonas...bin wirklich nicht festgelegt.
Ich möchte einfach mal ideen für eine Route sammeln...besonder Schwierigkeiten bereiten mir die Reisezeiten.

NOCH WAS: ich habe nirgens im Forum eine Thread zu LA NINA gefunden...was ja zur Zeit sehr aktuell ist in Südamerika (Kolumbien, Brasilien sicher mal). Irgendwie mach ich mir Sorgen, dass mir dieses Wetterphenomen einen Strich durch den Plan machen könnte. Bin ich da der einzige mit solchen Sorgen? Kennt sich da jemand aus?'??

Vielen vielen Dank für Eure Hilfe

Gruss
0

Xenia

« Antwort #1 am: 14. Januar 2011, 19:04 »
Hey :)

Du hast fast den gleichen Plan wie ich, daher hier mal meinen Routenplan, ev. hilft dir das ja ein wenig weiter (wobei ich ja selber keine Ahnung hab ob ich es 1. so machen werde und 2. genug Zeit habe haha, Spontanität ist aber immer gut):

Bei mir gehts im November los in Costa Rica. Dort werde ich vier Wochen in die Sprachschule gehen, dann bis Ende Januar Nicaragua, Honduras, Guatemala und Panama bereisen. Ende Januar, Anfangs Februar wirds dann per Segelschiff nach Kolumbien gehen. Von dort aus mit dem Flugzeug nach Rio und dann über das Pantanal und die Iguazu Fälle nach Buenos Aires. Weiter nach Ushuaia und dann im Westen nach Norden durch Argentinien/Chile bis Bolivien (Salar Uyuni und Atacama inkl. ). Von Bolivien nach Peru und dort die Highlights inkl. Regenwald. Am Schluss noch auf die Galapagos Inseln. So sollte es eiiiigentlich von den Reisezeiten nicht allzu übel sein, aber eben...mal sehen ob es Zeitlich hinhaut, da März für Patagonien definitiv Grenzwertig sein wird. Wenns dann halt zu knapp wird, lasse ich es weg.

Wegen den ganzen Unwetterkatastrophen habe ich mir schon auch Gedanken gemacht, das Problem ist halt, dass man eigentlich nichts dagegen tun kann. Von daher nehme ich es wie es kommt.
0

mangifa

« Antwort #2 am: 15. Januar 2011, 14:16 »
hey..

...dein plan gefällt mir. Hab aber irgendwie das Gefühl ab Februar reist du dann doch eher schnell, nicht? Zumindest hast du dann doch noch einiges vor :-)
Wo genau machst du deine Sprachschlule? Könnte gut sein dass ich dann um November auch in CR bin.
0

Xenia

« Antwort #3 am: 15. Januar 2011, 18:11 »
Naja eben, ist alles noch ein Plan und wie ich mich kenne, wird alles während dem Reisen 10 verworfen und neu gestaltet *g* aber mich stört es auch nicht, wenn ich 1 oder 2 Monate anhänge.

Ich werde in Tamarindo in der Schule sein. Also einfach melden wenn du dich dann mal treffen willst :)
0

mangifa

« Antwort #4 am: 16. Januar 2011, 19:18 »
ah ja das wird bei mir wahrscheinlich nicht anders sein  ;D nur ist halt nicht schlecht mal einen Plan zu haben..

..sicher! müssen dann irgendwann dann noch einfach kontakte austauschen..
0

Einmalrundum

« Antwort #5 am: 17. Januar 2011, 05:49 »
Ich bin gerade durch mit 5 Monaten Zentral und Südamerika. El Ninja war kein Problem. Die Route kann man auf der Homepage nachsehen. www.einmalrundum.ch

Highleits Zentralamerika:
Costa Rica (Tiere), Guatemala (Kultur).

Nicaragua (Gibt nicht so viel zu machen), Mexiko ( war ich nur auf Yucatan ud das ist sehr turistisch) und Belize waren so lala. Ich Glaub Panama ist super.

Heighleits Südamerika:
San pedro de Atacama (Chile)
Ujuni
Cusco mit Manu np und Machu Pichu
Galapagos
Huaraz
0

mangifa

« Antwort #6 am: 17. Januar 2011, 12:09 »
hey besten Dank für deine Tipps!

tolle Homepage habt ihr!! Wo genau befindet sich dieser Fluss in Guatemala wo ihr baden wart (Fotos)?

Gruss
0

Einmalrundum

« Antwort #7 am: 17. Januar 2011, 15:01 »
Der Fluss war hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Semuc_Champey

Grüsse Stefan
0

Ronnyhimself

« Antwort #8 am: 12. Februar 2011, 03:44 »
ich konnte es leider nicht machen, aber für Abenteuerlustige würde ich folgendes empfehlen:

Von Kolumbien auf dem Landweg nach Venezuela, dann runter nach Manaus und von dort aus entweder den Amazonas runter nach Belém (brasilien), oder den Amazonas hoch nach Ecuador oder sogar bis nach Iquitos (Peru). Kommt halt etwas drauf an, ob ihr lieber die Atlantik- oder die Pazifikküste runterwollt.

Ich hab mich halt verliebt und bleib jetzt in Argentinien. Immerhin ist meine Freundin aus Brasilien. Somit kann ich das ganze noch mit ihr zusammen nachholen :-)

Viel Spass
0

mangifa

« Antwort #9 am: 13. Februar 2011, 12:01 »
hi Ronnyhimself

hahahah...das erste was mir ein freund gesagt hat als ich ihm von meinen Plänen erzählt habe war: "verlieb dich unterwegs einfach nicht!" :D aber das ist halt eben schneller passiert als man denkt :D ... du bist also in Argentinien geblieben?

Von Leticia (Kolumbien) müsste die Tour (bis Belem) auf dem Amazonas auch gehen. Ist zumindest mal so eine Idee.

Gruss
0

Tags: