Thema: Weltreise ab April 2012 für 6 bis 12 Monate  (Gelesen 2827 mal)

Marcus

« am: 07. Januar 2011, 18:09 »
Hallo zusammen,

vor ca. einem Jahr fesselte mich der Wunsch nach einer Reise - nach einer Weltreise, bei der man nicht nur fremde Orte und Kulturen erkundet, sondern bei der man viele neue Erfahrungen für das Leben lernt. Eine Reise, wie sie in einem Leben wahrscheinlich beispielloser nicht sein kann.

Im April 2012 werde ich mein Studium beendet haben. Bevor es in die Arbeitswelt geht - eine Welt in der Leistungsdruck und Konkurrenz an der Tagesordnung stehen - möchte ich mir einen Traum verwirklichen und so viel wie möglich von unserem Planeten und deren Leben auf ihm kennenlernen.

Bereits vor meinem Studium bereiste ich für 6 Monate Neuseeland. Auf eigene Faust. Immer wieder verfalle ich dem Fernweh und schwebe in den Erinnerungen die mich zutiefst geprägt haben. Eine Weltreise möchte ich diesmal mit einer Reisepartnerin bzw. einem Reisepartner machen. Die Erlebnisse lassen sich so um ein vielfaches besser erfahren und teilen.

Ich bin 24 Jahre alt und komme aus München. Sehr im Vordergrund meiner Reise steht die Entdeckung neuer Kulturen und vor allem Landschaften. Ich liebe es einerseits eine gut geplante Reiseroute festgelegt zu haben auf der anderen Seite spontan in den Tag zu leben und zu nicht zu wissen, wo man am nächsten Tag sein wird. Ich bin sehr entdeckungs- und kontaktfreudig. Ausgefallene Fahrten zu abgelegendsten Orten sowie Wanderungen in schier unentdeckte Gebiete stelle ich mir sehr spannend vor.

Ich würde mich sehr freuen einen netten Reisepartner, zwischen 19 und 29 Jahre, an meiner Seite zu haben, mit dem gemeinsam Ideen geschmiedet und eine Weltreise geplant werden kann. Gerne würde ich die Erkundung von Anfang bis Ende zusammen erleben, vorausgesetzt man hat die gleichen Interessen.

Falls ihr die gleichen Ideen, Interessen oder Absichten habt, so würde ich mich darüber sehr freuen. Dann meldet euch bitte!

Viele Grüße aus München,
Marcus

izzy

« Antwort #1 am: 07. Januar 2011, 20:34 »
hallöchen,

wollte mal fragen wie deine route so aussieht!?
oder hast du da noch garnix geplant? würde mich sehr interessieren  ;D

werde auch 2012 losziehen, allerdings erst so gegen august, september...
suche aber ebenfalls noch nach einem reisepartner...zumindest für den anfang...haha

lg isi  ;)

Marcus

« Antwort #2 am: 08. Januar 2011, 21:46 »
Hey Isi,

freut mich, dass du das selbe vorhast! :-) ... leider erst ein paar Monate nach mir. :-(

Eine konkrete Route habe ich noch nicht geplant. Ich möchte so viele Länder wie möglich bereisen. Und auf jedenfall einen längeren Stop (ca. 2 Monate) in Neuseeland verbringen. Wie schon gesagt möchte ich die Route mit einem Partner planen und ausarbeiten.

Hast du denn schon konkretes geplant? ... was machst du bzw. wie gehst du damit um, wenn du keinen Partner finden solltest?

Grüße
Marcus

izzy

« Antwort #3 am: 08. Januar 2011, 22:08 »
hallouuu....

meine route is noch nicht wirklich vollendet  :D
der grobe plan steht mittlerweile aber fest (hoffe ich zumindest  ;))

also losgehen solls in bankok, von wo aus ich ne reise durch die mekong-region starten will... also thailand, vietnam, laos, kambodscha...

dann weiter nach indien...dort möchte ich dann auch so weit wie möglich surface reisen...dabei sein muss kathmandu, varanasi, agra und neu-dehli...
ich weis es gibt einige "backpacker-routen"... da werd ich mir dann wohl eine aussuchen  ;D

danach möchte ich australien und neuseeland erkundigen und dann noch einige regionen in südamerika...wo ich da hinmöchte weis ich noch nicht. ich werde mir auch für diese kontinente eine grobe route erstellen will mich aber doch ein wenig treiben lassen :) dann sieht man bestimmt noch mehr von der welt..haha

wenn ich niemanden finde!?..na dann muss ich eben alleine los... mit diesem gedanken habe ich mich schon angefreundet.
jeden tag lese ich in weltreise-blogs und immer heisst es: man kann eigentlcih garnicht alleine reisen, weil man immer sofort jemanden kennen lernt...irgendwie, irgendwo... von daher mach ich mir keine gedanken ;)
und wenn es doch halt gaaaarnicht geht...naja das schlimmste was passieren kann, ist das cih wieder nach hause fliege und später nen neuen versuch starten muss :)

glg isi


dirtsA

« Antwort #4 am: 09. Januar 2011, 10:41 »
Hallo ihr beiden! Ich möchte auch 2012 los, so wie Isi irgendwann im August oder September! Meine Route steht schon ziemlich fest, auch wenn ich kleine Teile immer wieder ändere ;) denke, das wird so gehen, bis das Ticket gebucht werden muss... :$ bisher habe ich mir vorgestellt: Malaysia - Indonesien - Nepal - Nordthailand, Laos, Kambodscha - Australien - Cook Inseln - Patagonien - kleine Teile von Nordargentinien und Südbrasilien - Bolivien - Peru - Galapagos! :)  Das schließt so ziemlich alle Traumziele von mir mit ein...... ;) beim Reisepartner denke ich genauso wie Isi - mir ist es wichtiger, meine eigene Route zu haben, als eine Kompromiss-Route ;) und zwar einen Reisepartner, wo es immer sein kann, dass es doch nicht so passt und man alleine weiterzieht... Vielleicht kann man sich ja unterwegs treffen und ein Stück zusammen reisen... :)

Marcus

« Antwort #5 am: 09. Januar 2011, 13:03 »
Ihr habt ja echt schon konkrete Pläne wo es langgehen soll. Das freu mich. :-)
Isi, du hast Recht: man reist nie alleine, auch wenn man sich alleine auf die Socken macht. Die Erfahrung habe ich auch schon in Neuseeland gemacht. Der Unterschied zu einem "festen" Reisepartner ist jedoch, dass der Kontakt zu vielen Personen die man im Laufe seiner Reise trifft verliert. Dann wohnen sie teilweise sehr weit weg und vielleicht nichtmal in Deutschland. Obwohl ich noch mit Personen meiner ersten Reise guten Kontakt habe, ist es doch was anderes, als wenn man das ganze Erlebnis zusammen mit einem guten Freund/Freundin oder einer festen Begleitung gemacht hat.
Es stimmt natürlich, dass stets Kompromisse eingehen muss, wenn man zu zweit reist. Aber das wäre es mir wert.

dirtsA

« Antwort #6 am: 09. Januar 2011, 14:30 »
Zitat
Der Unterschied zu einem "festen" Reisepartner ist jedoch, dass der Kontakt zu vielen Personen die man im Laufe seiner Reise trifft verliert.

Damit hast du wahrscheinlich Recht, das habe ich schon nach meinem Auslandsemester damals bemerkt und finde es irgendwie schade. :( Natürlich ist es am Schönsten, wenn man alle Erlebnisse mit jemandem teilen kann... Aber wie ich schon geschrieben habe: selbst wenn du hier jemanden findest, mit dem die Pläne in etwa zusammenstimmen, dich evtl. ein paar Mal mit demjenigen triffst und alles zusammen planst: wirklich kennenlernen kann man sich ja erst auf der Reise und dann kann es immer sein, dass es aus irgendeinem Grund doch nicht passt. Wenn ich also deshalb meine Route komplett geändert hätte, würde ich es dann wahrscheinlich bereuen...

Wie schon gesagt freue ich mich aber sehr über Teilzeit- oder vor allem Start-Reisepartner :)

Tallarie

« Antwort #7 am: 09. Januar 2011, 20:28 »
Hallo zusammen =)

Ich schließe mich mal eurem "Zeitraum_Gesuch" ein wenig an, da ich leider dazu "gezwungen" wurde meine Reise zu verschieben^^ Da meine Tage als Azubi gezählt sind, wollte ich im Feb. los, habe allerdings bis 31.12. ein Jobangebot bekommen und muss nun arbeiten statt reisen ^^
Wie sieht es denn bei euch aus. Würde jemand in AUS und NZ auch arbeiten? oder habt ihr das Glück das ihr das nicht machen müsstet?

Reisepartener, so fern man sich versteht, ist immer was tolles, nur sollte man sich auch trennen können, wenn der eine von A über B nach C will aber der andere von A über D nach C ;D - hoffe das war nicht zu kompliziert ausgedrückt =)
LG
Valerie

dirtsA

« Antwort #8 am: 11. Januar 2011, 15:01 »
Hey Valerie,

das ist ja blöd gelaufen bei dir :( Hoffentlich klappt dann in einem Jahr alles perfekt! Willst du dann nächstes Jahr gleich im Januar los, quasi nachdem dein Jobangebot ausgelaufen ist? ;)

Welche Länder hast du denn so am Plan bzw. welche Route?
Neuseeland musste ich leider zugunsten von mehr Zeit in Südamerika streichen - oder ich ändere meine Meinung wieder, mal sehen! ;) Ich werde während meiner Weltreise nicht arbeiten (müssen), spare seit 2 Jahren und sollte dann nach insgesamt 3,5 Jahren eigentlich genug zusammen haben, damit es auch so geht... Außerdem bekommt man als Österreicher leider in Australien kein Work&Travel Visum *seufz*

LG dirtsA

Marcus

« Antwort #9 am: 11. Januar 2011, 22:58 »
Hallo,
ich habe auch vor in NZ zu arbeiten. Es ist einfach wunderschön dort und sehr einfach einen Job zu finden. Das ist das gute.

Selbstverständlich lernt man den Partner erst so richtig auf der Reise kennen. Aber das finde ich auch das Spannende. Am schönsten wäre es natürlich, wenn man als "beste Freunde" nach der Reise wieder nach Deutschland zurückehrt. :-)

**Toni**

« Antwort #10 am: 25. Januar 2011, 20:32 »
Hallo Marcus,

ich will auch im März/April 2012 auf Weltreise. Meine grobe Route ist: Südafrika, Namibia, Südamerika (Peru, Bolivien, Equador, Chile), Neuseeland, Thailand, Kambodscha, Vietnam!
Ich bin 24 und geh ebenfalls alleine los. Wär aber nicht abgeneigt für bestimmte Regionen mit einem Reisepartner zu reisen.

Grüße Toni

KatharinaS.

« Antwort #11 am: 31. Januar 2011, 17:00 »
Hallo zusammen,
ich plane ebenfalls im Sept. 2012 auf eine kleine "Weltreise" zu gehen (ohne Süd und Nordamerika) und hab mir natürlich auch Gedanken über die Route gemacht. Hier mal meine Idee.
Die Weltreise ist für die Dauer eines Jahres geplant, ich möchte grösstenteils alleine Reisen und würde dann gerne in verschiedenen Ländern bei Projekten oder Freiwilligenarbeit mitmachen. Würde allerdings für ein Teil der Reise gerne Begleitung haben...

Sept- Okt. in Australien: Flug nach Syndey-Miete eines Campers-fahrt nach Cairns.
mitte Oktober Fidischi-Insel für 6 Wochen in denen ich bei einem Projekt: Tauchen und Meerschutz auf den Fidschi- Inseln teilnehmen will.
im Anschluss möchte ich dann über Indonesien, Bali und und Malasien nach Thailand kommen. (dieser Teil der Reise ist noch nicht genau geplant da ich nicht sicher bin welches der beste Weg ist- ich haben aber einen Monat dafür eingeplant (Dezember) sodass ich im Januar und Feb. eine Rundreise Thailand
März: Cambodia und Vietmann
April: Laos Myanmar und zurück nach Thailand machen könnte.
im Mai- Juni- Juli möchte ich von Bangkog nach Mosambik wo ich bei einem Projekt: Tauchen in Mosambik: Schützen von Walheie und Mantarochen für 4 Wochen mitmachen will.
In Südafrika möchte ich dann ein weiters Projekt:Wildlife Expedition für 5 Wochen teilnehmen.

Klingt jetzt bestimmt voll irre genau geplant-ich habe mich auch schon mit einer "Weltreisenden" unterhalten und die hat gemeint das sie 2 Jahre über ihrer Route sass und im Endefekt einfach mit Thailand begonnen hat ohne zu wissen wo sie als nächstes landet...vermutlich wird es mir auch so gehen :-)

izzy

« Antwort #12 am: 31. Januar 2011, 17:22 »
hallo katharina,

hab da mal ne frage...
als meine pläne für ne weltreise angefangen haben, hab ich auch über freiwilligenarbeit nachgedacht...
hab mich dann in nem reisebüro darüber erkundigt und die haben mir erklärt, dass das geld kostet... un zwar nicht zu wenig  :-\
also bezahlst du dafür, oder hast du da ne alternative gefunden???

cheers isi

Dennis

« Antwort #13 am: 01. Februar 2011, 10:48 »
Das würde mich auch interessieren.

Habe auch 2 Wildlife Projekte geplant und mich eingehend erkundigt.

i.d.R. kosten solche Geschichten 500,- €/ Woche, egal wo. Inkl. einfacher Unterkunft und Verpflegung allerdings.

KatharinaS.

« Antwort #14 am: 01. Februar 2011, 20:45 »
Genau da ist noch der Haken an meinen Plänen, ich habe mir bei Travel Works.de verschiedene Projekte angeschaut und meist kosten diese für 4 Wochen um die 2000euro (Unterkunft und Verpflegung sind allerdings dabei) ich finde das auch zu viel und möchte mich jetzt auch noch bei Globetrotter darüber informieren lassen...

Tags: