Thema: Thailand Ende März/Anfang April - Flugpreise  (Gelesen 1229 mal)

dirtsA

« am: 05. Januar 2011, 20:52 »
Hallo zusammen :)

Ich bräuchte bitte mal kurz eure Meinung: Ich suche gerade nach einem Flug (hin und retour) irgendwann Ende März/Anfang April für 1 Woche Wien-BKK.

Das Günstigste, was ich momentan finde ist (inkl. Steuern und Reiserücktritt) 702€ mit Turkish Airlines, wobei die Wartezeit beim Rückflug ziemlich "bescheiden" ist...  ::) Am liebsten würde ich nur 5 Tage freinehmen müssen, also Abflug FR Abend, Rückflug so, dass ich am MO wieder arbeiten kann. Evtl. kann ich MO Vormittag oder FR Nachmittag zusätzlich freinehmen.

Ich habe alle möglichen Varianten probiert und denke eigentlich nicht, dass ich etwas übersehen habe (lass mich natürlich sehr gerne korrigieren  :D ), daher:

-) denkt ihr ich bin zu spät dran mit dem Buchen?
-) oder zu früh? ;)
-) hat jemand Erfahrung mit den Preisen für diese Strecke? Ich bin in den letzten 2 Jahren zweimal MUC-BKK geflogen, habe einmal 450€ und einmal 550€ mit Thai DIREKT bezahlt. Dass direkt von Wien teuer ist, ist mir schon klar, brauche ich auch nicht, wenn der Umstieg akzeptabel ist. Aber gleich 150€ mehr mit schlechtem (!!) Umstieg hätte ich nicht gerechnet. :( Mit KLM hätte ich eine Option mit super Umstieg, allerdings um so 740€.

Bitte sagt mir, dass ich falsch suche...   ;D


Danke schon mal :)
Astrid
0

migathgi

« Antwort #1 am: 05. Januar 2011, 21:50 »
Schau mal bei kayak.com, da habe ich auf Anhieb Emirates für 533  gefunden, allerdings auch mit Wartezeiten bei der Zwischenlandung. Aber das kann natürlich auch der Preis für einen günstigen Flug sein.

Was ich festgestellt habe: Die verfügbaren Preise können sich täglich ändern, deshalb: Öfter mal checken. Abends soll es angeblich auch billiger sein als tagsüber, habe ich irgendwo als Ergebnis einer Studie gelesen. Aber zu spät bist Du sicher nicht dran.

HTH
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 05. Januar 2011, 21:54 »
Die Emirates Verbindung ist lustigerweise bei allen Vergleichsseiten zu finden, geht man allerdings in den Buchungsschritten weiter, heißt es: diese Verbindung existiert nicht mehr,.....  >:( Anscheinend hat Emirates da momentan ein Problem, da der Flug wirklich immer und überall aufscheint.

Aber danke für den Tipp mit kayak - kannte ich jetzt noch nicht. Evlt. findet sich dort ja was...

Ich schaue jetzt schon seit ein paar Tagen zu unterschiedlichen Zeiten, habe bisher keinen Unterschied festgestellt. Die Turkish Airlines Verbindung ist allerdings "neu", daher frage ich mich ob evtl. noch mehr (günstigeres?) dazu kommt, wenn ich noch ein bisschen warte...  ::)
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 10. Januar 2011, 21:17 »
Falls es jemand anderem auch hilft: Warten hat sich gelohnt - Qatar fliegt jetzt um nicht ganz 700€ über restplatzboerse.at inkl. Rücktrittsversicherung. Gibt den Flug auch über Swoodoo (Cheaptickets) oder andere Vergleichseiten, aber die o.g. hat eindeutig inkl. der Versicherung den günstigsten Komplettpreis.

Jetzt noch schnell Urlaubsantrag ausfüllen morgen, dann wird zu 99% gebucht :) :) :)
0

Bella

« Antwort #4 am: 10. Januar 2011, 23:53 »
Hi dirtsA,

nur so als Kommentar: so weit ich weiß, lohnen sich Reiserücktrittsversicherungen so gut wie nie. Eine Freundin von mir hat Jura studiert und ist im Versicherungsrecht spezialisiert und sie meinte auch, dass es die Versicherung nicht bringt. Natürlich muss das jeder selbst entscheiden, aber ich würde mir die genauen Konditionen mal ansehen. Meist kannst du nämlich nicht einfach abspringen, wenn du Grippe hast oder so, sondern du darfst nicht mehr transportfähig sein, erst dann kriegst du Geld zurück.

So oder so ähnlich ist es ;D Wollte es nur mal los werden, so kann man ja doch noch ein paar Eurochen sparen...  ;)
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 11. Januar 2011, 09:26 »
Hey Bella,

danke, ich überlege auch immer hin und her, ob ich so ne Versicherung abschließen soll, oder nicht. Ich werde eigentlich so gut wie nie krank (so einmal in 2 Jahren  :D ) und frag mich echt ob's die teilweise bis zu 60€ mehr wert sind... Muss ich mir wohl nochmal durch den Kopf gehen lassen.

LG dirtsA
0

Bella

« Antwort #6 am: 11. Januar 2011, 09:50 »
Ich war dann doch zu neugierig und hab mal in die Reiserücktrittsversicherungs-Bedingungen von Elvia reingekuckt, die von Opodo angeboten wird. Tatsächlich leisten sie nur bei Tod (sehr großzügig  ;)), schwerer Unfallverletzung, unerwarteter schwerer Erkrankung, Impfunverträglichkeit, unter Umständen bei Schwangerschaft und das war's krankheitstechnisch schon (wenn man die Schwangerschaft zu Krankheiten zählen will  :D).

Interessant fand ich hingegen, dass man unter bestimmten Umständen z.B. bei Arbeitsplatzwechsel von der Reise zurücktreten kann, sofern man die Reise vor Bewerbung gebucht hat. Ebenfalls unter bestimmten Umständen kann man zurücktreten, wenn man eine nicht-bestandene Prüfung an der Uni o.ä. wiederholen muss.

Na, wie gesagt, im Endeffekt muss es jeder selbst wissen  :)

LG,
Bella
0

karoshi

« Antwort #7 am: 11. Januar 2011, 10:12 »
Auch wenn es off-topic ist: Reiserücktrittsversicherungen für Linienflüge lohnen sich eigentlich selten:
  • Die Prämie bemisst sich nach dem vollen Flugpreis => relativ teuer.
  • Das tatsächliche Risiko ist aber nur die Stornogebühr.
  • Davon geht auch noch eine Selbstbeteiligung ab.

Fazit: könnte sich lohnen, wenn der Flug sehr teuer und die Stornogebühr 100% ist. Außerdem steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Versicherungsfall, wenn mehrere Personen gemeinsam reisen. Im Normalfall dürfte es aber über das Leben gerechnet günstiger sein, keine abzuschließen. Schon nach der Zahlung von wenigen Versicherungsprämien könnte man einen Reiserücktritt locker aus eigener Tasche finanzieren, wenn man sich das Geld für die Versicherungen vorher gespart hätte.

LG, Karoshi
0

Tags: