Thema: Trolley für RTW backpacking / Was meint ihr!?  (Gelesen 2465 mal)

knotscherli

« am: 27. Dezember 2010, 23:07 »
Hallo alle zusammen!


wir planen einen einjährigen RTW-Trip mit dem Rucksack. Da mir auf unseren bisherigen Urlauben mit dem Rucksack oft der Rücken wehtat, frage ich mich ob es Sinn macht einen Trolley mitzunehmen, z. B. den Samsonite Micro Mover (1,1 kg): http://www.amazon.com/gp/product/B000A8MGFO. So hat der Rücken wenigstens im Flachland mal die Möglichkeit sich zu erholen. Daß sowas für längere Strecken und unebene Wege wohl eher nichts taugt ist mir aber auch klar. Hat damit jemand Erfahrung und kann mir dazu raten bzw. davon abraten?


Viele Grüße
Fabian
0

Dee

« Antwort #1 am: 28. Dezember 2010, 00:40 »
Hi

Wenn man nicht gerade Trekking-Touren macht stellt sich sowieso die Frage, ob sich nicht ein Kofferrucksack besser eignen würde. Würde ich persönlich einem separaten Trolley auf jeden Fall vorziehen. Hier ein paar Links.

http://weltreise-info.de/packen/rucksack.html (ganz unten "Alternativen zum Rucksack")
http://www.transa.ch/de/kofferrucksack.html (Allg. Info)
http://www.transa.ch/de/transa_handbuch.html (Auf "Das Transa Handbuch online anschauen" klicken, Seite 148)

Gruss



0

migathgi

« Antwort #2 am: 28. Dezember 2010, 01:55 »
Lass dir Deinen RS im Fachgeschäft richtig einstellen oder kauf einen neuen, der für Deine Statur optimal ist. Dann wirst Du keine Rückenschmerzen mehr haben. Ein Trolley behindert Dich bei Deinem Vorhaben mehr, als dass er Dir Nutzen bringt. Und: In vielen Gegenden wirst Du den T. mehr tragen als ziehen, weil es die Bodenverhältnisse nicht zulassen.

Ich selbst bevorzuge Kofferrucksäcke, die heutzutage auch sehr gute Trageeigenschaften haben ...
0

White Fox

« Antwort #3 am: 28. Dezember 2010, 02:04 »
Ich würde sagen, dass kommt sehr darauf an, in welchen Ländern du bist. Ich war in Kanada mit dem Trolley unterwegs, das ging halbwegs gut, aber für andere Länder, z.B. Thailand würde ich sehr davon abraten, weil es dann unmöglich ist, z.b. ein Motorrad-Taxi zum Hotel zu benutzen. Allerdings kenne ich auch jemanden, der in ganzen mittleren Osten mit einem Koffer-Rucksack (inklusive Rollen) unterwegs war und es hat wunderbar geklappt.
0

migathgi

« Antwort #4 am: 28. Dezember 2010, 02:21 »
Lass Dich mal auf einer Insel absetzen, spring' mit dem T. in's Wasser, ziehe den T. über den Sandstrand .... Du wirst ihn verfluchen.

RS mit Rollen (z.B. von Osprey) - als Kompromiss gedacht - sind sehr schwer und vom Schwerpunkt her nicht besonders gut zu tragen ... meiner Meinung nach.
0

Leeza

« Antwort #5 am: 28. Dezember 2010, 21:42 »
der link zeigt ja keinen trolley im sinne eines koffers zum ziehen sondern ein hilfsmittel, wo man einen koffer o.ä. mit ziehen kann, oder? was mir grad nicht ganz klar ist: willst du denn da den rucksack drauf transportieren oder doch einen  koffer?
wenn rucksack: ich denke, wenn man auf der reise plant, relativ komfortabel unterwegs zu sein (auto statt trampen etc), dann kann man das doch ruhig ausprobieren. anscheinend sind die dinger ja nicht so teuer, dass man ein großes risiko eingeht.

ich bin damals übrigens auch erst mit einer art rucksack-trolley-mischung losgereist (neuseeland) und hab mir nach kurzer zeit einen vernünftigen rucksack gekauft, weils mich selbst in der zivilisation soo genervt hat (schotterparkplatz vor dem hostel, türschwellen, treppen...).
0

tunfaire

« Antwort #6 am: 29. Dezember 2010, 10:10 »
hi.

ich mache mir auch grad einige gedanken über das rucksack-problem bei einer langzeitreise.

so ein trolley ist sicher eine angenehme entlastung bei flachen strecken aber was machst du mit dem ding, wenn das gelände unwegsam wird? hinten draufschnallen? sieht irgendwie ziemlich sperrig aus.

eine mögliche alternative wäre vielleicht ein aarn earthglider. ein wasserdichter reisetaschenrucksacktrolley..;)

http://www.aarnpacks.com/products/earth_glider.html

http://www.youtube.com/watch?v=84njpM47nIA

leider gibt es kaum informationen, bezugsquellen oder nutzerberichte zu dem ding. allgemein soll das aarn tragesystem ja sehr ausgefeilt und rückenschonend sein aber inwiefern das auch auf den earth glider zutrifft, weiß ich nicht. mir fehlt bisher ein wenig der mut, mir auf gut glück so ein ding für hunderte von euro schicken zu lassen.

allerdings gibt es grad einen verkäufer in der bucht, der einige neue 2008er modelle von aarn zu geringen preisen verkauft. leider antwortet er nicht auf anfragen, ob der 2008er earth glider auch schon rollen hat.

allgemein könnten aarn-rucksäcke praktisch für dich sein, grad das vermeiden von rückenproblemem schreiben die sich auf die fahnen. wenn dir das tragen der vorderen taschen nicht zu albern aussieht, könnte das eine lösung für natürlichen, aufrechten gang sein.(ausgewogene gewichtsverhältnisse, frei bewegliche schultern)

einige rucksäcke von aarn kann man z.b. hier bestellen: http://www.aarn.at/shop/main_bigware_29.php?bigPfad=20&bigwareCsid=21397d75f154db40b11b769f933f62e0

ist zwar auch nicht grad billig aber hier kann man das teil wenigstens wieder zurücksenden, wenn es doch nich so doll ist.

grüße

tunfaire
0

Tags: rucksack