Thema: Aufenthalt in Paraguay, Itapúa für Bachelorarbeit  (Gelesen 983 mal)

elviajero

« am: 09. Dezember 2010, 11:54 »
Hallo zusammen,

Ich werde vorrausichtlich im März 2011 nach Paraguay gehen, genauer gesagt nach Hohenau,Itapúa um dort meine Bachelorarbeit über den Wasserverbrauch einer Ölpalme zu schreiben die dort für die traditionelle Ernährung Verwendung findet.

Hab mich schon mal ein wenig über die Gegend informiert, es gibt wohl jede Menge deutsche Einwanderer in der Gegend, ist aber für mich gar nich schlecht da ich nur wenig spanisch spreche. Da ich aber natürlich neben meiner Bachelorarbeit auch was von Land und Leuten sehen will würde ich gern wissen ob jmd. schon mal in der Gegend war bzw. Tips für mich hätte wo ich hin könnte.
Das was für mich bis jetzt ganz interessant klingt sind natürlich die Igúazu Wasserfälle, der Nationalpark San Rafael und eventuell der Staudamm Itaipu?

Sonst noch Tips oder Erfahrungsberichte?
Würde mich sehr darüber freuen

Grüße
0

elviajero

« Antwort #1 am: 15. Dezember 2010, 19:25 »
Ich glaube in Paraguay werden mir nicht mehr allzu viele einen Tip geben können, wenn doch umso besser.

Nach Abschluß meines Versuchs hab ich vor noch 1,2 Monate rumzureisen. Ich denk da wirds dann höchstwahrscheinlich nach Brasilien gehn, auch aufgrund des ab dann wohl kälteren Wetters weiter südlich. Würde unter anderem ganz gern ein bisschen Surfen gehn und ne Regenwaldtour/-wanderung o.ä. machen. Hat da jmd. Tips für den Süden von Brasilien?   
0

After Backpacking

« Antwort #2 am: 16. Dezember 2010, 11:34 »
Hallo elviajero,

Hier dann doch nochmal ein Tipp, ich war zwar nicht lange (um genau zu sein, nur eine gute Stunde) in Paraguay aber es könnte sich doch lohnen etwas Zeit hier zu verbringen. Ich habe mir während des Iguazu Aufenthalts in Brasilien für einen Besuch des Itaipu Staudamms entschieden. Wenn Du ein wenig Interesse für die Technik hast, dann lohnt es sich auf jeden Fall, denn es ist ja immerhin das größte Kraftwerk der Erde (bzgl. Energiegewinnung). Ich würde wieder hingehen, auch wenn es auf den ersten Blick nicht ganz billig sein mag, aber die geführte Tour am Kraftwerk ist schon sehr lehrreich. Die Tour kostet derzeit R$ 51,00.

Falls Du mal schauen magst, hier ein Kurzbericht: http://goo.gl/sCoYH

Tobi
0

elviajero

« Antwort #3 am: 16. Dezember 2010, 22:19 »
danke, klingt auf jedenfall interessant, ich denk den werd ich mir dann mal anschauen..
0

Tags: