Thema: Russlandvisum (Transit- und 90Tage-Visum)  (Gelesen 3997 mal)

guj8486

« am: 27. November 2010, 20:11 »
Hallo,

auf unserer Weltreise, die wir im April kommenden Jahres starten werden, wollen wir mit Bus oder Bahn von der Ukraine nach Kasachstan und brauchen dafür ja ein Transitvisum für Russland. Nach ca. 1 Monat in Kasachstan wollen wir dann von Omsk aus mit der Transib weiter und insgesamt ca 1 Monat in Russland verbringen.
Jetzt haben wir auch schon tausend Internetseiten durchforstet, aber trotzdem sind wir irgendwie nicht viel schlauer. Jetzt unsere Fragen an euch:

-kann man den diversen Internetseiten vertrauen, die Einladungen anbieten? Und was sollte das ungefähr kosten?

-oder sollte man sich das doch alles über ein Reisebüro organisieren lassen (haben eins gefunden, die allerdings 69€ für eine Einladung verlangen + 39€ Bearbeitungsgebühr pro Person + Konsulargebühren)

-ist es einfach ein Transit- und ein 90-Tagevisum zu bekommen?

-muss man noch immer eine Reisekrankenversicherung vorweisen?

-muss man als deutsche/r Staatsbürger/in wirklich seit dem 1.10.2010 eine 'Rückkehrwilligkeit in den Aufenthaltsstaat' mit einem Einkommensnachweis der letzten 3 Monate vorweisen?


Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

liebe Grüße
0

guj8486

« Antwort #1 am: 09. Dezember 2010, 11:54 »
Hallo,

wir sind mittlerweile ein bisschen schlauer, was das Russlandvisum betrifft und das wollte ich hier gleich mal kundtun ;)
Haben eine -unserer Meinung nach- super Internetseite gefunden, die das alles ein bisschen günstiger macht, als die diversen Reisebüros, die wir gefunden haben. Außerdem kann man jederzeit anrufen ('normale' Festnetznummer, keine Hotline!!) und ich muss sagen, die waren immer total nett und haben gute Auskünfte gegeben.

http://www.russland-visum.eu/

Hier bekommt man auch Visa für Kasachstan, Tatschikistan, Turkmenistan, China, Belarus, und wo man sonst noch so alles hinreisen möchte, was gen Osten geht!  8)

Was das Transit- und anschließend das Touristenvisum betrifft:
Das geht definitv nicht, weil man immer nur ein russisches Visum im Pass haben darf. Dafür werden wir jetzt ein Geschäftsvisum beantragen, was ein bisschen teurer kommt, dafür können wir 2x einreisen und insgesamt 90 Tage bleiben. Das heißt, auch unserer 'Transitstrecke' von der Ukranie nach Kasachstan ist nicht zeitlich begrenzt.

Von dieser 'Rückkehrwilligkeit in den Aufenthaltsstaat' hat diese Dame jetzt nichts gesagt, aber als deutsche/r StaatsbürgerIn muss man zumindest einen Einkommensnachweis zum Visumantrag mit dazulegen. Andere Staatsangehörige müssen das nicht!

Und 'ne Reisekrankenversicherung braucht man unbedingt! 


So, vielleicht hilft's dem/der ein oder anderen ja... ;)

Und falls jemand noch mehr oder bessere Infos hat -immer her damit!  ;D
0

simu

« Antwort #2 am: 06. Februar 2011, 10:23 »
jop, mir hilft das auch ein bisschen, habe aber trotzdem noch eine Frage zum Russlandvisum.

auf http://www.consulrussia.ch/visa.htm habe ich folgendes gelesen:

Besuchervisa (maximale Aufenthaltsdauer von bis zu 90 Tagen)
 
Visa für Privatreisen werden nur aufgrund einer förmlichen Originaleinladung ausgestellt. Diese Einladungen sind von russischen Staatsbürgern bei der zuständigen örtlichen Pass- und Visabehörde (Migrationsdiens) des russischen Innenministeriums zu beantragen.

bedeutet das, der russische Staatsbürger schreibt mir eine Einladung und ich gehe damit auf die russische Botschaft? oder muss dieser russische Staatsbürger das in Russland für mich erledigen?

weiter oben auf der selben Homepage steht folgendens:
Touristen

Für Touristen (maximale Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen) sind folgende Unterlagen vorzulegen.

Reisepass
Visumantrag mit Passbild
Nachweis der Reisekrankenversicherung
Einzahlungsbeleg im Original
Reisebestätigung eines russischen Reiseveranstalters mit gültiger Referenz-Nummer
Voucher eines russischen Reiseveranstalters oder eines schweizerischen Reisebüros
Ein touristisches Visum kann spätestens 24 Stunden vor dem  Einreisedatum ausgestellt werden.

da ich nicht meine Reise nicht bei einem Reiseveranstalter buchen werde, kann ich dann überhaupt ein Touristenvisa beantragen?
0

guj8486

« Antwort #3 am: 06. Februar 2011, 12:28 »
Hallo Simu,

Keine Sorge wegen dem Visum, das kannst natürlich auch beantragen, wenn du "auf eigene Faust" nach Russland reisen willst -machen wir auch so!

dann wegen der Einladung: also soweit ich dich verstanden hab, kennst du niemanden, der dir eine Einladung ausstellen kann. Was jetzt aber nicht gleich bedeutet, dass du das ganze über einen Reiseveranstalter machen musst. In unserem ersten Beitrag haben wir ja schon folgende Internetseite empfohlen: http://www.russland-visum.eu/
Das ist ein Reiseveranstalter, der sich darauf spezielisiert hat. Du musste eigentlich nur deinen ausgefüllten und richtig (!!!!) ausgedruckten Visaantragsbogen dort hinschicken (und noch so ein Begleitschreiben für den Veranstalter) und die erledigen dann alles mit Einladung usw. Das heißt, das Konsulat hat dann ja auch schon die Reisebestätigung des Reiseveranstalters.
Bei denen kannst du auch anrufen und die sind wirklich super nett. Die Damen hat mir vor ein paar Tagen sehr geduldig eine 1/4 Stunde lang Fragen zum Antrag beantwortet!  ;)


Und was vielleicht auch noch ein Plus für diese Seite ist -wir haben niemanden gefunden, der uns das Visum so günstig beschaffen kann! Ich glaub, du bist nicht mal viel billiger dran, wenn du das selbst beantragst und du ersparst dir unglaublich viel Stress!  ;D

Also einfach mal auf diese Seite schauen...   8)  Viel Erfolg!

Und falls du noch was wissen willst oder du noch mehr Infos hast, dann schreib einfach!


1

simu

« Antwort #4 am: 06. Februar 2011, 12:47 »
hey guj8486

vielen Dank für deine Antwort!
wegen der Einladung: also soweit ich dich verstanden hab, kennst du niemanden, der dir eine Einladung ausstellen kann.

ich kenne vom Couchsurfing her jemanden. die Frage ist nur ob er einen grösseren Aufwand hat, oder ob es reicht mir eine Einladung zu schreiben und ich dann den ganzen Papierkram zuhause erledigen kann.

ansonsten werde ich über die von dir angegebene Website gehen.

vielen Dank und Gruss
Simu
0

simu

« Antwort #5 am: 11. Februar 2011, 12:47 »
also, ich bin jetzt wiederum ein bisschen schlauer.

Eine persönliche Einladung muss von einem russischen Staatsbürger in Russland geschrieben werden und dann auf einem Amt in Russland verifizieren lassen und mir dann rechtzeitig das verifizierte Original zusenden. Mich kostet das nix, den Einladungsschreiber in Russland kostet's eine Gebühr, Zeit und Nerven sowie Postgebühren.

Da ich niemanden in Russland kenne, dem ich das zutrauen und antun möchte, werde ich über einen Reiseveranstalter oder über eine  auf den Verkauf von Einladungen spezialisierte Firma gehen.

ich werde mal versuchen, ob ich gleich alle Visa die ich für die Transib brauche bei http://www.russland-visum.eu/ erhalten kann.
0

Tags: russland visum