Thema: Entscheidungsunfähig  (Gelesen 1174 mal)

mona2013

« am: 24. November 2010, 20:11 »
Hallo!

Ich besuche diese Seite seit einem halben Jahr immer mal wieder und habe schon eine Menge gute Tipps hier gefunden.
Dafür erst mal Danke an alle, die hier ihre Erfahrungen teilen.

Um schon mal mit der groben Reiseplanung zu starten (meine Reise soll 2013 nach dem Studium beginnen), habe ich bisher
einige Reiseführer über die verschiedensten Länder gelesen.

Mein Problem ist jetzt, das ich wenn ich den Reiseführer gelesen habe, Feuer und Flamme für das jeweilige Land bin. Das heißt, ich kann mich für alle möglichen Ziele begeistern, aber ich kann natürlich nicht jeden Fleck auf dieser Erde besuchen.

Wie also trefft ihre eure Entscheidung wohin es geht und was ihr weglasst auf der Reise? Sind es eher die praktischen Gesichtspunkte nach denen ihr entscheidet oder doch das, was euch träumen lässt egal wie die Umstände sind?

Ich weiß, ich habe noch viel Zeit bis 2013, aber da mich die Idee einer Weltreise nicht mehr loslässt, wälze ich das Problem schon länger in meinem Kopf hin und her und würde gerne zu einer Entscheidung kommen.

Liebe Grüße, Mona
0

Jens

« Antwort #1 am: 24. November 2010, 20:19 »
Hallo Mona,

erstmal willkomen im Club! Ich denke, dass du es doch sogar einfach hast mit deiner Entscheidung! Du schreibst, dass dich alle Länder interessieren, aber du auch erkannt hast, dass alles nicht geht! Das ist doch schon der Schlüssel zur Entscheidung. Bei dieser Ausgangslage würde ich schauen dass ich meine Reiseroute so starte, dass ich immer in einer gutes Reisewetter habe. Dann würde ich noch schaun, wie lange ich reisen kann und somit ergibt sich die Anzahl der Kontinente/Länder - einfach gesagt die Reisegeschwindigkeit. So und da du noch Zeit hast, kannst du das super planen, selbstverständlich stehen wir dir bei Fragen gerne zur Seite.  ;)
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 24. November 2010, 20:45 »
Zitat
Mein Problem ist jetzt, das ich wenn ich den Reiseführer gelesen habe, Feuer und Flamme für das jeweilige Land bin.

Das kommt mir sooooo bekannt vor!!!! Die Länder, die mich nicht interessieren, tun das nur nicht, weil ich sie bisher erfolgreich "ausblende" und mich absichtlich von jedem Gedanken in die Richtung "abschotte"...  ;D

Also entscheide ich auch Großteils aus praktischen Gründen: Ich weiß, dass ich nur einmal die Gelegenheit für eine lange Reise haben werde. Also gehe ich v.a. auch in Länder, die ich nicht in einem normalen Urlaub besuchen kann, z.B. Australien oder Neuseeland oder südamerikanische Länder (sehr teure Flüge). Ich bin riesen Asien-Fan, also gehe ich dort z.B. nach Nepal, was auch (zumindest wenn man Trekken will) für eine 2-wöchige Reise wohl kaum Sinn macht.

Geld spielt für mich eher eine untergeordnete Rolle (NICHT weil ich so viel habe :( ), sondern wegen dem once-in-a-lifetime. Ich würde lieber 5 Jahre länger sparen und mir dann alles leisten, als sofort los und nur in Billigländer... Sieht aber natürlich jeder anders.

Es gibt doch bestimmt 2-3 Länder/Orte/... die dich schon immer interessieren. Dann hast du evtl. schon eine ungefähre Route, wo du (auch erst spontan) Länder auf den jeweiligen Kontinenten "hinzufügen" kannst...
0

little_earthquake

« Antwort #3 am: 25. November 2010, 08:02 »
jaja das kenne ich nur zu gut. ich trauer jetzt schon den ländern hinterher die ich weglassen muss.  :-[

also ich gucke immer erstmal was ich nicht unbedingt sehen muss oder wohin ich nicht reisen möchte. z.B. wegen zu extremen wetter, gefährliche länder, vor allem allein als frau, länder die ich evtl nicht geniesen könnte oder rein aus prinzipien. zum beispiel könnte ich mit der extremen armut in indien nicht umgehen. grönland ist mir eindeutlig zu kalt. Russland allein zu gefährlich. Und wenn ich sehen würde wie in china oder südkorea ein hund an einer schlinge aufgehängt, lebendig gehäutet wird und unter extremen schmerzen bei bewusstsein ausgeweidet wird, dann würde ich amok laufen. aus prinzip bekommt von mir kein land geld dass brutal und wissentlich aus tradition tiere quält.

mmmm dann überlege ich genau wo ich wahrscheinlich so schnell nicht wieder hinkommen werden oder was ich unbedingt sehen will. jeder hat länder die auf jeden fall dabei sein müssen. seien es sehenswürdigkeiten oder kultur die man erleben will. dann gibt es gewiss länder die man sich auch mal für einen kurzurlaub leisten kann, sei es aufgrund der günstigen reisebeingungen oder weil es sehr nahe liegt (viele länder europas). die kann man auch ohne weltreise ansteuern. tja und so langsam setzt sich dann deine route zusammen. und was auf dem weg liegt zwischen den ländern die man dann sehen will, nimmt man gleich mit.

natürlich wie oben schon erwähnt kommt es auch darauf an wieviel zeit du einplanst. pro land solltest du mind. mit 4 wochen rechnen.

lg franzi
0

Tags: