Thema: Sport und Weltreise  (Gelesen 2520 mal)

ChrisNoc

« am: 22. November 2010, 11:36 »
Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen, wie eure Erfahrungen bezüglich Sport auf einer Langzeitreise sind.
Ich gehe regelmäßig ins Fitnesstudio. Ich mag den Begriff nicht, da er total Klischee- und Vorurteilsüberlagen ist, aber im Prinzip ist es Bodybuilding was ich mache  :)
Ich stelle es mir schwierig vor ein Jahr lang nicht mehr zu trainieren und dann nach der Rückkehr wieder mit dem Sport anzufangen.
Ich denke viele hier machen regelmäßig Sport/gehen einer bestimmten Sportart nach. Wie macht ihr das, wenn ihr ein Jahr unterwegs seid? Komplett an den Nagel hängen, oder doch überall versuchen hie und da mal Zeit für Sport einzuräumen? Fitnesstudios/Krafträume dürfte es ja fast überall auf der Welt geben.
Oder wollt ihr eure Aufmerksamkeit nicht ständig durch "ich müsste mal wieder Sport machen" abgelenkt sehen?

Ich bin gespannt  :)
0

Xenia

« Antwort #1 am: 22. November 2010, 12:42 »
Also ich treibe auch regelmässig Sport wenn ich zu Hause bin (fitness, aerobic, schwimmen, joggen, tauchen, kite surfen, tennis usw). Wenn ich am reisen bin, bewege ich mich aber eh sehr viel und einige Sportarten die ich mag, mache ich automatisch während dem reisen auch (tauchen, schwimmen, surfen, joggen). Mir ein Fitnessstudio suchen oder so was würe ich glaube ich nie. Das ist doch irgendwie Zeitverschwendung wenn man unterwegs ist. Da geh ich lieber am morgen am Strand joggen und dann ne Runde schwimmen.
0

weltentdecker

« Antwort #2 am: 22. November 2010, 13:04 »
Ich finde, man macht doch automatisch viel Sport bei einer Weltreise. Auf jeden Fall solche Sachen wie Trekking, Wandern, Bergsteigen, schwimmen, evtl. klettern, tauchen usw. Das sind doch alles tolle Sportarten, mit denen man sich bewegt, aber gleichzeitig auch was vom Land sieht. Würde mich da nicht in ein Fitnessstudio „einschließen“.

Fitnesstudios/Krafträume dürfte es ja fast überall auf der Welt geben.

Ich bin mir nicht 100%ig sicher, ob deine Aussage stimmt, dass es so etwas überall auf der Welt gibt. Klar in jedem 5 Sterne Luxus Hotel schon, aber da ist man als Weltreisender ja eher nicht untergebracht. Ich glaube, in den meisten Ländern in SOA oder SA geht die normale Bevölkerung eher nicht in Fitnessstudios (korrigiert mich bitte, wenn ich da falsch liegen sollte, kann es mir aber einfach nicht vorstellen).
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 22. November 2010, 14:36 »
Ich sah eine Dokumentation über Bodybilder in Afghanistan. Selbst in Kabul gibt es Kraftstudios.

habe einfach mal »Bodybuilding Bangkok« gegooglet und hatte einige Treffer.
Mach das doch einfach mal dort wo du geplant hast hinzufahren. Denke, je größer und
moderner eine Stadt ist, desto wahrscheinlicher haben sie auch Fitnesstudios.

 
0

Geli

« Antwort #4 am: 22. November 2010, 15:41 »
Ich schließe mich da Xenias Meinung an.
Man macht unterwegs doch meistens viel draußen und die leichten Trekking-Schuhe kann man ja zum jogen super hernehmen.
Und bei hoher Luftfeuchtigkeit und 30 Grad im Schatten im Fitnesstudio zu schwitzen macht nicht wirklich viel Spass
0

mimmi

« Antwort #5 am: 23. November 2010, 10:20 »
ich schliesse mich hier den vorschreibern an. zu hause mach ich auch viel sport, aber meine joggingschuhe hab ich dann doch zu hause gelassen. unterwegs hab ich mir dann oft gedacht, wie schön es doch wäre, auf gewissen strecken etwas zu joggen. aber eben, wir waren dann immer unterwegs, trekken, schwimmen etc. da bewegst du dich automatisch. und vor allem in asien wärs mir viel zu heiss gewesen, joggen zu gehen.

ich hatte dann etwas schiss, dass meine kondition flöten ging, doch schon nach ca. sechs bis acht wochen liefs wieder tiptop (ich weiss halt nicht wie das mit dem muskelauf-/abbau ist). und jetzt trainiere ich für den halbmarathon und denk dabei an die reise zurück, so lässt sichs dann auch gleich leichter laufen.
0

Nausikaa

« Antwort #6 am: 23. November 2010, 22:24 »
Mit den "normalen" Reiseaktivitäten, die oben schon genannt wurden, kannst Du auf jeden Fall Deine Grundfitness erhalten, aber ohne das entsprechende Training wirst Du bestimmt Muskelmasse verlieren. Lass Dich doch in Deinem Fitnessstudio mal beraten, welche Übungen ohne Maschinen und andere Hilfsmittel Du machen könntest, um auch im Hotelzimmer die Muskeln trainieren zu können, die Dir am wichtigsten sind. Naja, und ein paar Gewichte (ein Six-Pack Wasserflaschen, Dein Rucksack oder so) lassen sich auch überall auftreiben. Dann kannst Du wenigstens ein gewisses Kraftniveau halten und musst nicht wieder bei Null anfangen.
Ob es Dir letztlich Spaß macht oder nicht, wirst Du dann ja sehen. Und wenn nicht, dann lass es doch einfach und fang eben nach der Reise wieder von vorne an. "Muskeln sind dankbare Trainingspartner", hab ich mal gelesen. :) Nach ein paar Monaten bist Du bestimmt wieder drin. 
0

karoshi

« Antwort #7 am: 23. November 2010, 22:34 »
Fitnesstudios gibt es auch in Entwicklungsländern (eher in größeren Städten, evtl. musst Du rumfragen oder etwas suchen). Es ist zwar nicht garantiert, dass man überall als (zahlender) Gast mittrainieren darf, aber meistens werden die Betreiber und die Sportler sich freuen. Erwarte nicht zu viel von den Geräten, aber Hanteln und Gewichte funktionieren eigentlich immer.

Eigene Hanteln auf die Reise mitzunehmen ist aus nahe liegenden Gründen keine gute Idee, aber ein Expander wird sich wohl noch im Gepäck unterbringen lassen. Mit etwas Fantasie kann man damit schon ziemlich viele Muskelgruppen trainieren.

LG, Karoshi
0

Flipper

« Antwort #8 am: 21. Januar 2011, 18:34 »
Hi ChrisNoc,

ein Theraband hat sicher noch Platz im Gepäck, ist sehr vielseitig einsetzbar und es gibt's in verschiedenen Stärken:

http://www.thera-band.de/produkte/krafttraining/uebungsbaender.html

Ist vielleicht eine Alternative, wenn mal kein Fitnesstudio zu Verfügung steht  ;)

LG Flipper
1

smashbrother

« Antwort #9 am: 21. Januar 2011, 19:06 »
und außerdem: wer liegt den bei einer Weltreise nur auf der faulen Haut ;)
allerdings bringt Umherwandern leider keinen Muskelaufbau.
Aber je nachdem wo du bist: Liegestütze, Klimmzüge o.ä zwischendurch würden mir reichen, auch wenn ich zu Hause regelmäßig ins Fitnessstudio gehe!
0

Bella

« Antwort #10 am: 21. Januar 2011, 23:46 »
Ich habe gerade von einer Freundin, die momentan in Budapest ist, gehört, dass man dort Tagestickets für Fitnessstudios kaufen kann. Fand das interessant. Auch wenn ich nicht weiß, ob das auch in anderen Ländern existiert, dachte ich, ich poste es mal, vielleicht hilft es ja jemandem.... Für mich wär Fitnessstudios während der Reise aber nix!  :D
0

travelangel

« Antwort #11 am: 22. Januar 2011, 17:04 »
War auch überrascht: bin gerade in Afrika unterwegs und habe in Ouagadougou, Burkina Faso ein Fitness-Studio gesehen. Ansonsten aber bisher keines - auch nicht in anderen größeren Städten hier...
0

paso

« Antwort #12 am: 29. Januar 2011, 12:38 »
Hi ChrisNoc,
im Grunde kannst Du in allen höherklassigen Hotels (Sheraton, Shangri-la, Hilton, etc) Tagespässe für die Fitness - und Wellnessbereiche lösen! Sind halt nicht günstig aber Du musst wissen, wieviel Dir dieser Ausgleich bedeutet! Selbst hier in China kostet ein Tagesticket im Sheraton ca. 17 €.
Allerdings solltest Du nicht zu Backpacker-mäßig aussehen, sonst läufst Du Gefahr, abgewiesen zu werden mit der Aussage "der Fitness- und Wellnessbereich wird gerade renoviert"  ;)
Gruss
Paso
0

heimbach89

« Antwort #13 am: 23. Februar 2011, 22:20 »
Hi ChrisNoc!

Ich kann mir vorstellen, das du dein Fitness-Studio nicht missen willst, aber wenn du es geschickt anstellst, werden deine Muskeln nicht in Mitleidenschaft gezogen. Ich bin selbst ein kleiner Hobby-Muskelmann und lese unheimlich gerne die Men's Health! Hierbei habe ich einen interessanten Artikel gefunden:

http://www.menshealth.de/fitness/sixpack-workouts/workouts-fuer-ueberall.172400.htm

Damit dürftest du dein Studio improvisatorisch recht gut ersetzen können.

Grüße
heimbach89
0

Tags: