Thema: Kambodscha als Transitland  (Gelesen 1304 mal)

Nausikaa

« am: 16. November 2010, 17:10 »
Hallo zusammen,

ich überlege gerade, Kambodscha als Transitland zwischen Laos und Thailand (BKK -> Rückflug) zu missbrauchen, auch wenn es dort bestimmt sehr viel zu sehen gibt. Ich würde ggf. zwei-drei Tage in Phnom Phen bei einer Freundin bleiben und mir dann noch mindestens zwei Tage lang Angkor und Siem Reap angucken. Glaubt Ihr, dass das in einer Woche zu schaffen ist, wenn ich nicht fliege? Oder wenigstens in anderthalb Wochen?

Danke für Eure Einschätzungen und Erfahrungswerte!

Viele Grüße
Nausikaa
0

Stecki

« Antwort #1 am: 16. November 2010, 17:21 »
Mal abgesehen davon dass dies ein riesiger Umweg auf dem Weg nach Laos ist ist es schon zu schaffen. Wie es allerdings mit den der Einreise nach Kambodscha aussieht musst Du abklären. Diese ist soweit ich weiss nur an 3-4 Grenzübergängen möglich.

Alles in allem empfehle ich Dir etwas länger in Kambodscha zu bleiben.
0

karoshi

« Antwort #2 am: 16. November 2010, 18:50 »
Kommt auch drauf an, wie viel Zeit Du noch zusätzlich brauchst, um in Laos bis zur Grenze zu kommen. Prinzipiell kannst Du schon direkt von Laos nach Kambodscha kommen, aber nur auf dem Landweg. Direktflüge gibt es soweit ich weiß nicht.

LG, Karoshi
0

Nausikaa

« Antwort #3 am: 16. November 2010, 23:35 »
Mal abgesehen davon dass dies ein riesiger Umweg auf dem Weg nach Laos ist ist es schon zu schaffen.

Umweg? Ich bin doch dann schon in Laos. Der Plan wäre Thailand (das kleine Koh Chang und der Norden, 3 Wochen) -> Laos (4 Wochen, also mit Zeit für den Süden) -> Kambodscha (1 Woche, also eigentlich nur Angkor und ggf. die Freundin besuchen) -> von BKK aus nach Delhi/Rajasthan (oder Myanmar - aber Rajasthan ist wahrscheinlicher).
Nach Kambodscha einreisen will ich auf dem Landweg, die Frage nach dem Flug bezog sich auf die Strecke Phnom Phen-Siem Reap. Ich würde auch da lieber über Land reisen.
Alternativ könnte ich natürlich nur 3 Wochen in Laos bleiben und zwei für Kambodscha planen, als Richtwert. Es ist nur die Frage, ob ich dann vielleicht von beiden nichts habe?

Um länger in Kambodscha zu bleiben, müsste ich Rajasthan (bzw. Myanmar) streichen. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich noch nicht genügend informiert hab, aber in Kambodscha hab ich außer Angkor bislang noch kein Highlight gefunden, dass ich unbedingt sehen muss. (So wie mich in Myanmar vor allem Bagan reizt.) Deswegen bin ich auf die Idee gekommen, mich hier einfach nur darauf zu beschränken, damit ich wenigstens in den anderen Ländern ein bisschen mehr Zeit hab.
Aber vielleicht ist der Süden von Laos total langweilig im Vergleich zu Kambodscha (oder Vietnam)?

Was darf man sich denn Eurer Meinung nach nicht entgehen lassen?
 
0

Stecki

« Antwort #4 am: 17. November 2010, 09:21 »
Mal abgesehen davon dass dies ein riesiger Umweg auf dem Weg nach Laos ist ist es schon zu schaffen.

Umweg? Ich bin doch dann schon in Laos.

Ok, hab das mit dem Flug falsch verstanden. Aber egal in welche Richtung Du reist, Kambodscha liegt nunmal südlich vom grössten Teil Thailands und Laos im Norden. Daher ist es definitiv ein Umweg, was Dich aber nicht davon abhalten soll, man kommt ja gut herum in SOA. War nur etwas verwirrt weil Du dies dann als Transitland bezeichnest.

In Kambodscha kann ich Dir den Besuch der Killing Fields (Choung Ek) ausserhalb von Phnom Phen und das ehemalige Konzentrationslager S-21 (Tuol Sleng) in der Stadt empfehlen. Nach so viel traurigem wäre ein Besuch in einem Waisenhaus das Richtige um das Herz wieder etwas zu erwärmen (Reis mitbringen!). Angkor muss man auf jeden Fall gesehen haben, ein Tag mit den wichtigsten Tempeln in reicht aber durchaus. Eine Fahrt auf dem Mekong gehört ebenfalls zu den Highlights.

http://de.wikipedia.org/wiki/Killing_Fields
http://de.wikipedia.org/wiki/Choeung_Ek
http://de.wikipedia.org/wiki/Tuol-Sleng-Genozid-Museum
0

karoshi

« Antwort #5 am: 17. November 2010, 10:17 »
Oh ja, Tuol Sleng... Das kriegst Du nie wieder aus dem Kopf. Eine äußerst ungute Mischung aus Guantanamo und Auschwitz. (Das mit dem Waterboarding haben sich die Amerikaner genau dort abgeguckt.) Aber wer hat gesagt, dass Reisen immer schön sein muss?

Eine Alternative zur Mekong-Fahrt ist die Fahrt auf dem Tonle Sap. Die endet nämlich in Siem Reap (bzw. kurz davor) und ist einer Busfahrt dorthin unbedingt vorzuziehen.

LG, Karoshi
0

Nausikaa

« Antwort #6 am: 17. November 2010, 21:10 »
Aber egal in welche Richtung Du reist, Kambodscha liegt nunmal südlich vom grössten Teil Thailands und Laos im Norden. Daher ist es definitiv ein Umweg, was Dich aber nicht davon abhalten soll, man kommt ja gut herum in SOA. War nur etwas verwirrt weil Du dies dann als Transitland bezeichnest.

Tut mir leid, hab mich nicht klar genug ausgedrückt! Wenn ich im Gebiet der 4000 Seen in Laos bin, bin ich ja fast schon an der kambodschanischen Grenze. Auf dem Weg nach Bangkok ist Kambodscha dann fast kein Umweg mehr. Ich gebe aber zu, dass das nicht für Phnom Phen gilt, das ja wirklich sehr weit südlich liegt.  :-[
Für den Fall, dass ich nach PP fahre, sind das Museum und wahrscheinlich auch die Fields schon gesetzt, aber danke für den Tipp und die Links!

Eine Alternative zur Mekong-Fahrt ist die Fahrt auf dem Tonle Sap. Die endet nämlich in Siem Reap (bzw. kurz davor) und ist einer Busfahrt dorthin unbedingt vorzuziehen.

Auf dem Mekong werde ich in Laos recht viel fahren, denke ich, insofern ist die Fahrt über den See wirklich eine interessante Möglichkeit. Danke!
0

AmyVega

« Antwort #7 am: 18. November 2010, 17:06 »
Also den Tonle Sap würde ich Dir auch vorschlagen, da war es wunderschön und evtl. kannst Du auch Delphine sehen wenn Du auf dem Mekong unterwegs bist.


AmyVega
0

AMimi

« Antwort #8 am: 26. November 2010, 22:52 »
Wenn du dich nur auf die Hauptstadt und Angkor wat beschränkst ist es ganz klar zu schaffen
Allerdings finde ich hat Kambotscha ganz viel zu bieten (mein absolutes reiseland!!!!!)
Denn die Leute in Kambotscha sind meiner meinung die eigentliche atraktion... sie sind einfach so extrem fröhlich!!
falls du es dir noch anderst überlegst: Bokor hill, die Bootsfahrt von Siem Riep nach battanbang durch den tonle sap lake und die Ratanakiri province sind definitiv andere highlights
(mein persöhnliches lieblingsziel is Pursat, aber da bin ich wahrscheinlich eher eine Ausnahme) ;)
0

Tags: