Thema: autokauf in asien (china,vietnam,laos,thailand)?  (Gelesen 1472 mal)

eselein

« am: 02. November 2010, 11:06 »
hallo,
ich werde im märz mit 3 freunden aufbrechen und mit bus und bahn (hauptsächlich transibirische eisenbahn) nach peking reisen. von da soll es weiter gehen durch china, vietnam, laos bis nach thaiand. insgesammt sind 6 monate eingeplant.
ich habe vor 2 jahren 8 monate in australien verbracht und dort mein eigenes auto sehr geschätzt. sowohl zum schlafen als auch um entlegene orte zu erreichen.
nun die frage. ist sowas in china möglich? australien ist ja nun sehr auf backpacker (auch welche mit eigenem auto) eingestellt. funktioniert sowas in china? ist es zu teuer oder zu gefährlich, oder durch bürokratie garnicht möglich?
hat jemand erfahrungen gemacht?

danke für eure hilfe.
0

Stecki

« Antwort #1 am: 02. November 2010, 12:32 »
In China kannst Du als Ausländer definitiv nur mit dem eigenen Fahrzeug fahren wenn Du einen Begleiter vom Staat hast. Somit ist es also quasi unmöglich / unbezahlbar, da auch Hotelkosten etc. bezahlt werden müssen.

Falls Du das Ganze Theater trotzdem auf Dich nehmen willst kann Dir das ein Reiseveranstalter organisieren: mir-tours.de

Google spuckt dazu noch die Adresse dieser Dame aus die Hilfe diesbezüglich anbietet: u.hecker@chinatours.de
0

eselein

« Antwort #2 am: 02. November 2010, 13:51 »
danke für die antwort
der plan war ja die hotelkosten zu sparen dadurch, dass man das auto hat. allerdings habe ich keine erfahrung mit china. in europa und australien kann man ja hervorragend im auto wohnen auch über einen längeren zeitraum.
wieso braucht man einen begleiter? weil man keine schilder lesen kann und nix findet und es zu voll ist, oder weil das vorgeschrieben ist?

wie ist es mit mofas?

0

karoshi

« Antwort #3 am: 02. November 2010, 15:07 »
Soweit ich weiß, braucht man, um in China zu fahren, einen chinesischen Führerschein. Der internationale FS reicht nicht aus. Der "Begleiter" ist also eigentlich der Fahrer (und gleichzeitig ein Aufpasser).

Hotels bzw. Hostels sind aber in China nicht unbedingt teuer. Außerdem kann man auf Zugfahrten die eine oder andere Übernachtung im Schlafwagen einschieben.

LG, Karoshi
0

eselein

« Antwort #4 am: 02. November 2010, 15:35 »
also gut. china wird dann via zug bereist.
wie sieht es mit vietnam, laos und thailand aus? weiß a jemand was?

danke euch beiden.
0

Stecki

« Antwort #5 am: 02. November 2010, 15:55 »
Mit den Hotelkosten meinte ich eigentlich die für den Begleiter, dem wirds dann wohl egal sein ob Ihr im Auto pennen würdet, er will bestimmt ein Zimmer. Ansonsten kann ich das mit den Hostels und Schlafwagen bestätigen, klappt gut und ist günstig.
0

Tags: auto china vietnam autokauf