Thema: Sinnvolles Kreditkartenlimit  (Gelesen 2521 mal)

Rolo

« am: 02. Oktober 2010, 17:31 »
Was haltet ihr für sinnvolle Limits für Kreditkarten während der Reise (pro Tag, Woche oder Monat?) in Bezug auf den Betrag, der innerhalb dieser Zeiträume abgehoben/abgebucht werden kann?
0

migathgi

« Antwort #1 am: 02. Oktober 2010, 17:49 »
Grundsätzlich ja. Wie hoch und für welchen Zeitraum ist schwierig und hängt mit Deinen Reiseplänen zusammen. Wenn Du öfters Flugtickets kaufen musst, ist sicher wochenweise angebracht, damit Du selbst Deinen Spielraum nicht einengst. Ansonsten tagweise.
0

Rolo

« Antwort #2 am: 04. Oktober 2010, 17:43 »
was ist da so angebracht? 1k Euro am Tag, 2k in der Woche?

hab die allermeisten flugtickets bereits besorgt
0

Rolo

« Antwort #3 am: 06. Oktober 2010, 19:08 »
habe nun erfahren, dass man bei der DKB leider keine limits (für die Visa-Card) festsetzen kann
0

dommel24

« Antwort #4 am: 26. Januar 2011, 18:10 »
Statt Kreditkarten-Limit könntest du über einen Konto-Schutzbrief nachdenken. Den gibt es z.B. bei cosmos direkt. Auch bei grober Fahrlässigkeit bekommst du den gesamten Schaden ersetzt. Hört sich für mich jedenfalls ganz gut an.
Gruß
Dominik
0

freakazoid

« Antwort #5 am: 27. Januar 2011, 00:41 »
habe nun erfahren, dass man bei der DKB leider keine limits (für die Visa-Card) festsetzen kann

da ich demnächst auch mit der dkb-visa bewaffnet auf reisen gehe, hab ich mich auch schon mit dem thema befasst.

wenn ich die dkb-hp richtig verstanden habe, ist die karte ohne limit. das heisst, SOLANGE GELD AUF DEM KONTO IST, kriegt man auch welches.

begrenzt wird das ganze nur durch den kontostand, und die bezugslimiten der jeweiligen automaten.

finde das eigentlich ganz gut so. werde grundsätzlich nicht zuviel geld auf die karte laden, und wenn ich dann mal doch einwenig mehr brauche oder das guthaben richtung 0.-- geht, einfach per ebanking wieder was auf die karte überweisen.

ausserdem haftet man gemäss agb nur bis 50€.


falls ich mist erzähle oder was falsch verstanden habe, bitte korrigieren.
0

Tags: