Thema: Wirless surfen in Laos, Vietnam und Kambodscha  (Gelesen 2051 mal)

leah_79

« am: 27. September 2010, 10:13 »
Hallo Zusammen

War mir nicht ganz sicher, ob das Thema hierher gehört oder zur Technik....

Bin mir immer noch am hin und her überlegen, ob ich mir ein Netbook zulegen soll oder nicht... entscheidend wäre ja auch noch zu wissen, obs in Laos, Vietnam und Cambodscha überhaupt Guesthouses, Kaffees oder was auch immer mit Wifi gibt... wenn nicht, bringt ein Netbook ja dann auch wieder nicht so viel..

Danke für Eure Erfahrungen...

Viele Grüsse
0

shika

« Antwort #1 am: 29. September 2010, 18:46 »
hallo,  ausserhalb in teueren kaffes oder guten guesthouses, hab ich nicht richtigs gefunden... aber es hatte! nur halt nich so viel.
0

Skraal

« Antwort #2 am: 29. September 2010, 19:46 »
Ich nutze meinen Laptop hautpſächlich dazu, meine Berichte für mein Onlinetagebuch zu ſchreiben. Und wenn Du das gemütlich im Hotelzimmer, oder in einem Café machen kannſt iſt das angenehmer, als in einem stickigen Internetcafé, wo, wenn Du eine Stunde geſchrieben haſt der Strom ausfällt und Du deinen Eintrag verlierſt.
So ging es mir in Indien. Außerdem kann ich Photos einbinden und alles offline vorbereiten, und muß dann nurnoch online gehen und alles hochladen und poſten.
Zwar gibt es in Indien kaum Wireless, aber in keinem Internetcafé iſt es ein Problem, ſeinen eigenen Rechner mitzubringen und ans Internet anzuſchließen. (Gilt für Iran übrigens auch.) Ich ſchätze, das iſt in Südoſtaſien ähnlich.
Ein weiterer Vorteil iſt die Sicherheit (Online banking) und die Bequemlichkeit (Bookmarks, Emailprogramme).

Alſo nur weil's kein Wireless gibt, muß ein Netbook nicht abgeſchrieben werden.
Achja, und man kann Videos gucken, wenn man krank iſt und sich nicht weiter als 8,6 m von einer Toilette entfernen kann. (Mir auch in Indien paſſiert. ;))
0

marius

« Antwort #3 am: 25. Oktober 2010, 13:30 »
Wenn das noch jemand interessiert, in Vietnam hat es in fast jedem Hotel, Guesthouse, Cafe "free Wireless". Und das Internet ist 50x schneller als in Australien. Desweiteren gratis. In Australien bezahlten wir ab und zu für einen Internet Zugang der gar nicht funktionierte... Bis jetzt war auf unserer Weltreise Australien das unterentwickeltste Land was der Internet Zugang anbelangt. Oops bin abgewichen von deiner Frage ; )

0

Flynn

« Antwort #4 am: 27. Oktober 2010, 13:11 »
Bis jetzt war auf unserer Weltreise Australien das unterentwickeltste Land was der Internet Zugang anbelangt.

Südafrika haut mit seinem Internet auch keinen um - Google Maps ist nur extram langsam oder gar nicht nutzbar, selbst in Intercafes ;)
Aber mit genug Sitzfleisch gehts irgendwie dann am Ende doch :D
0

Journey

« Antwort #5 am: 09. Dezember 2010, 03:37 »
Bin gerade in Hanoi und hier hat es an jedem Eck gratis Internet, in anderen Stadten, gerade kleineren, gibt es weniger bis gar keine Internetcafes aber Wifi haben sie trotzdem nahezu ueberall, das man bei Anfrage auch benuzten darf.
In Laos faehrst du mit einem eigenen PC sicher auch nicht schlecht, sie haben zwar vereinzelt Internetcafes (ausnahmen sind Luang Prabang, Vang Vieng und Vientine, da gibt es die zu hauf) aber auch hier findet man immer wieder die eine oder andere Wifi Verbindung. Wenn du allerdings vor hast in kleinere Doerfer zu gehen wirst du wohl ohne Internet auskommen muessen. Allerdings kannst du auch hier deine Akkus laden, Strom haben sie warscheinlich in jedem Dorf in dem du vorbeikommst.
Wie die Lage in Cambotscha ist weiss ich leider nicht, da bin ich nicht gewesen.

Schoene gruesse aus einem gratis Internetcafe in Hanoi ;)
Journey
0

leah_79

« Antwort #6 am: 04. Januar 2011, 05:44 »
Hallo Zusammen

Mein Trip nach Laos, Vietnam und Cambodscha liegt inzwischen hinter mir :(   
Wie schon erwähnt, gabs in Vietnam in fast jedem Guesthouse gratis WIFI... Das gleiche auch in Cambodscha, worüber ich doch recht erstaunt war...am "schwierigsten" wars in Laos, wobei es da auch das eine oder andere gab... und ist ja nicht so, dass ich es jeden Tag gebraucht hätte... War also insgesamt ziemlich einfach und auch noch gratis..
Als nächstes nach Australien, da kann ich mich ja auf die "schlechte" WIFI Situation freuen...

viele Grüsse
0

Flynn

« Antwort #7 am: 04. Januar 2011, 11:11 »
Waren inzwischen auch in Kambodscha und können vermelden, dass in allen Landesteilen Internet verfügbar ist. Allerdings in ländlichen Gebieten im Norden wie Ban Lung und Kratie gibts keine kostenlosen Wifis mehr - du musst von 1 bis zu 3 Dollar pro Stunde für Internet abdrücken. Es gibt nur wenige Internetcafes dort...

Denke mit den neuen Grenzübergängen wird auch der Tourismus nach/von Vietnam zunehmen und dann wird Wifi auch die kleineren Städte erreichen.
0

flow-followers

« Antwort #8 am: 05. Januar 2011, 04:35 »
Hallo zusammen,

bei uns wars auch in allen drei Ländern problemlos und zu 98% kostenlos. Laos in der Tat leicht schwieriger. Aber wenn man das in der Raumsuche bereits berücksichtigt, ist es kein Problem.

Interessanterweise ist Thailand da deutlich schwieriger / teurer, denn nicht immer ist Wifi inkl. im Guesthouse. Insbesondere Bangkok ist wirklich schwierig.

Viele Grüße,

Olli
0