Thema: SOA - Australien/Neuseeland - Südamerika  (Gelesen 1928 mal)

Julle

« am: 06. September 2010, 16:36 »
Halli Hallo an alle,

bald soll es soweit sein, meine Reise soll nach der Abgabe meiner Diplomarbeit im April 2011 starten. Die Planungen beginnen im Prinzip mit diesem Thread bzw. haben mit vielen Gedankenspielen und einer kleinen Recherche im Vornherein bereits begonnen.
Und schon sind die ersten Probleme aufgetreten. Das größte Problem an der ganzen Sache ist, soweit ich das bisher beurteilen kann, der Start im April. Wie im Betreff erwähnt soll es von SOA über Australien/Neuseeland nach Südamerika gehen (oder von mir aus auch gerne in die andere Richtung). Das Reisezeiten-Tool sowie der normale Verstand sagen mir, dass die europäischen Sommermonate nicht die geeignetsten sind um sich in Australien/Neuseeland aufzuhalten. Doch darauf wird es wohl unweigerlich hinauslaufen, egal in welcher Richtung ich die Welt umrunde und wenn ich 2 Monate für jeden Kontinent einplane. Und da kommt ihr ins Spiel; habt ihr vielleicht irgendeine Lösung diese Reiseroute ab April möglich zu machen, so dass es wettermäßig sinnvoll erscheint ? Oder gibt es da keine Lösung für und ich muss komplett umplanen ?
Ausserdem würde ich gerne wissen, ob 8000€ eine realistische Budgetschätzung für die 6 Monate sind (inkl. Ausrüstung, Impfungen und was sonst noch so anfällt).

Vielen Dank schonmal

Julle
0

karoshi

« Antwort #1 am: 06. September 2010, 16:53 »
Hallo Julle,

für den Norden von Australien (Northern Territory, Queensland) sind die europäischen Sommermonate sogar mit die beste Reisezeit. Und auch Sydney kann man um die Zeit noch gut machen, das ist dann oft zwischen 15 und 20 Grad warm. Weiter südlich kann es allerdings ziemlich ungemütlich werden.

Für NZ musst Du halt warme/wasserfeste Sachen mitnehmen bzw. da kaufen. Oder Du weichst in die Südsee aus.

LG, Karoshi
0

Julle

« Antwort #2 am: 07. September 2010, 09:32 »
Hey Karoshi,

vielen Dank für die Antwort.
Gut, mit 15-20 Grad in Sydney kann ich einigermaßen Leben. Südsee ist meinen Augen jedoch keine Option. Das mit den wasserfesten Sachen in Neuseeland ist wohl eine Sache über die man nachdenken könnte/sollte, aber perfekt ist das Ganze ja leider nicht. Naja, die perfekte Lösung wird es, so wies ausschaut, ja eh nicht geben.
Danke dir auf jeden Fall trotzdem für die Antwort und für das tolle Forum.

Kann mir vielleicht trotzdem noch jemand die Budgetfrage beantworten ?

Danke und Gruß

Julle
0

Flipper

« Antwort #3 am: 25. September 2010, 12:36 »
Hallo Julie,

um ehrlich zu sein, kommen mir EUR 8.000,- ein bisserl wenig vor für 6 Monate inkl. Ausrüstung und Impfungen. Alleine die Kosten für die Flüge sind nicht zu unterschätzen.

Ich fliege in 2 1/2 Wochen nach Neuseeland. Da kostest mich der Flug alleine schon knappe EUR 1.200,-

Da solltest Du wirklich vorher genau schauen, welche Kosten da auf die zukommen.

Wünsche Dir trotzdem viel Spaß beim Planen.

LG Flipper
0

wwwalker

« Antwort #4 am: 26. September 2010, 11:45 »
Hallo Julle,

über das Reisezeitentool siehst Du ja recht übersichtlich, wann Du wo welches Wetter zu erwarten hast, dazu also nichts. Bei Deiner geplanten Route, egal ob west- oder ostwärts, bist Du immer im Winter in Neuseeland. Und das ist eher ungemütlich, doch das ist der Winter bei uns auch. Vielleicht könntest Du auch darüber nachdenken Deine Route, Deine Ziele nochmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Vor dem Hintergrund, dass viele Ziele in kurzer Zeit mehr Geld und mehr Stress bedeuten erscheint eine Fokusierung auf vielleicht weniger Ziele durchaus überlegenswert.
Auch muss der Weg nicht immer auf den ersten Blick "sinnvoll" erscheinen, da eine Zick-Zack-Route wettertechnisch durchaus Sinn machen kann und nicht zwangsweise teurer werden muss.

Lässt man Asien aussen vor, da man da immer günstig von Deutschland aus hinfliegen kann (auf einer extra Reise...:-) ), wäre doch folgende Möglichkeiten übelegenswert:

1
April Mai: Neuseeland_zuerst die Südinsel und dann die Nordinsel
Juni Juli (August): Australien_Nordaustralien (ist eh am spannendsten)
August September: Südamerika_rund um den Äquator: Peru, Nordchile, Nordboliven, (Nordargentinien), Equador

2
April Mai: Südamerika_(siehe oben)
Juni Juli (August): Australien_(siehe oben)
(August_noch kalt) September: Neuseeland_vielleicht nur die Nordinsel..? auf alle Fälle zuerst Nord- dann Südinsel

Für solche Zick-Zack-Routen benötigt man zusätzlich zu einem Around-The-World-Ticket noch Vor-Ort-Flüge, die man jedoch schon relativ günstig bekommen kann. Das ist zwar etwas mehr Planungsaufwand, aber Du hast ja noch Zeit!

Viel Vorfreude!
Heiner
0

Marco

« Antwort #5 am: 30. September 2010, 16:09 »
Hi Julle,
dir gehts genauso wie mir, bin mit meiner Masterarbeit Mitte März fertig und bin ab April 6 Monate unterwegs. Meine erste grobe Reiseroute ist:
April - Mitte Mai Thailand, Laos, Vietnam (wird eng wegen der Regenzeit)
Mitte Mai - Mitte Juni Philippinen, Malaysia
Mitte Juni - Ende Juli Australien, Fiji
August und September Südamerika (Brasilien, Chile, Argentinien, Venezuela)

Neuseeland hab ich nach langem hin und her gestrichen, da passt mir das Wetter einfach nicht. Australien sollte wie Karoshi geschrieben hat eigentlich ganz gut gehen.

Bezüglich Budget hab ich ca. 13000€ eingeplant (nehme aber auch noch Sportausrüstung mit)

Viele Grüße
Marco
0

Julle

« Antwort #6 am: 30. September 2010, 16:25 »
Hey ihr,

vielen Dank für die Antworten. War mir fast klar, dass die 8000 relativ knapp kalkuliert sind, von daher werde ich mal gucken, ob ich irgendwie noch mehr zusammenbekomme oder die Eltern nach einem kleinen Kredit frage.

Zitat
Neuseeland hab ich nach langem hin und her gestrichen, da passt mir das Wetter einfach nicht. Australien sollte wie Karoshi geschrieben hat eigentlich ganz gut gehen.

Ich denke ich werde Neuseeland ebenfalls streichen und zu einem späteren Zeitpunkt nochmal besuchen. Bei Australien bin ich mir noch nicht sicher, vielleicht mache ich einfach einen 2 wöchigen Stopp um mir Sydney und Umgebung anzuschauen, da Sydney irgendwie schon Ewigkeiten ein Traum von mir ist.

Wenn sich dann nur noch SOA, Sydney und Südamerika auf der Route befinden benötige ich vielleicht auch nicht mehr so ein riesen Budget.

Naja, ich werde dann mal weiter planen und überlegen, bis ich auf die nächsten Probleme stosse, bei denen ihr mich dann wieder tatkräftig unterstützen dürft ;)

Vielen Dank aber schonmal für die guten Tipps

Julle
0

Tags: