Thema: Weltreise Route 2012  (Gelesen 1324 mal)

Phil

« am: 27. August 2010, 15:27 »
Einen schöen guten Tag :)

da dies mein erster Post ist möchte auch ich mich herzlichst bedanken bei allen die hier so posten und die ganze Informationen Zusammentragen. Vorallem bei Karoshi :) und und und es gibt ja unzählige voller fleißiger helfer.

Meine Weltreise ist zwar noch ein ganzes Stück hin doch man kann ja nie früh genug damit anfangen, nicht das es dann zu kurzfristig wird ;)

Durch das viele lesen auf dieser und anderen Weltreise seiten, unzähligen Blogs und Erfahrungsberichten aus dem eigenen Kreis, habe ich mich nach längerem für folgende Route entschieden.


Start ~ Oktober/November 2012

ASIEN

China-Tibet/Nepal (1 Monat) --- 800€

Mexico/ Zentralamerika (November-Dezember / Februar-März)

Mexico (3 Wochen) --- 600€

Guatemala (3 Wochen) --- 450€

Honduras (2 Wochen) --- 400€

Nicaragua (2 Wochen) --- 350€

Costa Rica (2 Wochen) --- 350€

Panama ( 1-2 Wochen) --- 250€

Südamerika (Februar-März / Juni/Juli

Ecuador (3 Wochen) --- 550€

Peru ( 1 Monat) --- 800€

Bolivien (2-3 Wochen) --- 500€

Chile ( 1 Monat) --- 1200€

Argentinien ( 1 Monat) --- 850€

Ende ca. Juli 2013

Summe: 7100€

Die Endsumme besteht nur aus Überlandtransporte (bus etc.) essen  und Übernachtungen.
Flüge kommen noch extra dazu dazu habe ich momentan ca. 3000€ eingerechnet für folgende flüge:

Deutschland - Peking/Lhasa (je nachdem) hab ich gefunden für 550€
Kathmandu - Mexico city gefunden für ca 1000€
Panama City - Quito flug ca 400€ kann man ja aber auch für weniger vorort bekommen bzw. mit dem boot auch möglich ist
Buenes Aires - Deutschland ca 1100€

Die Route passt soweit? Is das budget zu wenig berechnet? Ein kleines budget von ca. 1500€ würde ich separat weglegen für spezielle Sachen (Sprachschule 3-4 Wochen, eventuell Tauchkurse, Surfen etc) alles was nicht sooo in denn Alltag passt.

SO das wars erstmal falls mir noch mehr einfällt oder ich irgendwelche fragen habe stell ich sie später noch :)

Danke im voraus

Grüße Phil
0

reisender0815

« Antwort #1 am: 17. September 2010, 19:21 »
Hi Phil,

bin grad zufällig hierdrauf gestoßen und dachte ich gib mal mein Senf dazu, da ich etwa so angefangen habe wie du.
Meine Route war anfangs auch 1-6 Woche pro Ort. Mittlerweile bin ich soweit pro Land die vollen 3 Monate zu bleiben und hab so einiges weggestrichen.

Meine Route am Anfang: Deuschland - Chile - Mexico - USA - Kanada - Neuseeland -  Australien - Mongolei - Indien - Thailand - Deutschland (im Schnitt berbring ich dann pro Land ca 1 Monat )
Dann die Meinungen im Forum: " Mir wars zuviel" "So kurz pro Land das wär mir zu stressig" und zu guter letzt "Ich würde eher eineige Länder weglassen und eher  später noch in Länder reisen die dich intressieren. 3 Wochen Bolivien kann man auch mal in den Sommerfeiren machen."
Mittlerweile sieht meine Reise so aus: Deutschland- Chile - (Bolivien/Peru) - Mexiko - Mongolei - Indien -Deutschland
Ich habe mich einfach gefragt was kann ich den später ncoh gut machen und was ist mir wirklich wichtig.
Ich habe auch nur bisher den Flug nach Chile gebucht (werde ihn die Woche buchen ;)) und der rest bleibt offen, wer sagt denn, dass ich dort 3 Monate bleiben will und wo anders nur 2 Wochen? So kann cih selbst entscheiden. (wird wohl etwas teuerer, wenn man es aber geschickt anstellt kanns au billiger werden als ein RTW!)

FAZIT: Mir wären es zuviele Länder, mache doch lieber eineige intensiv und später den Rest, ES WIRD NICH DEINE LETZTE REISE SEIN! :-)



Zum Geld:

Ich würde etwas mehr einplanen du hast da immer zwischen 15-30€ geplant wenn ich das mal so überschlag.
Was ist denn wenn du mal krank bist du zum Artzt musst und es per Vorkasse zahlen musst und dass noch am Ende der Reiße? Was meinst du wie lange es geht bsi du das Gled von der Krankenversicherung wieder bekommst?
Ich habe 20000€ gerechnet für ein jahr und geh in eher Arme Länder und habe noch einen Puffer von 3000€. Sicher etwas zu Übertrieben, aber man weiß ja nie was passieren kann.
Aber ich bin da kein Wirklicher Maßstab ich leb gerne etwas auf der Sicheren seite und habe auch nicht vor zu arbeiten.
Aber 10000€ für das Jahr + Flüge +3000 Späßen würd ich dir schon empfehlen.
Das geld rennt ja nicht davon und wenn du nach hause kommst brauchst du evtl. auch erstmal noch ein bissel Geld.

Fazit: etwas mehr würde nicht schaden ;)


Zu den Flügen:

schau mal auf Swoodoo.de da gibts recht günstige Flüge. (Abflug von ganz Europa schaun, easyjet flieg nach ganz Europa superbillig und mann kann dadurch nochmal 100€ Sparen z.b. Basel-Chile: 750€ / Basel-Madird-Chile: 620€)
Nutze auch die Großen Flughäfen (Peking/Bankok) da sind die Flüge sehr günstig. (Tibet-Peking-Indien ist billiger als Tibet-inden!)
Gibt viele kleine Kniffe... je mehr man schaut desto mehr man gewinnt. Und es macht ja auch SPAß!

Hoffe es war nicht zuviel Text, und sorry für rechtschreibfehler hab grad keine zeit mehr zum nochmal durchlesen, geh jetzt gleich zu nem Peruvortrag :)

Grüße reisender0815





0