Thema: 18 Monate Weltreise - Neuling braucht Hilfe bei Kalkulation  (Gelesen 2709 mal)

tobiasmdl

18 Monate - 1 Person

4000€ Flugkosten
2000€ zusätzliche Transportkosten
120€ Visadokumente
1000€ Reiseversicherung
300€ Impfungen und Reiseapotheke
1000€ Ausrüstung
(8420€)

2 Monate Ägypten 900€
1 Monat Indien 300€
1 Monat Vereinigte Arabische Emirate 1500€
1 Monat Thailand 450€
1/2 Monat Singapur 750€
3 Monate Australien 4500€
2 Monate Neuseeland 3000€
1 Monat Hawaii 2400€
1/2 Monat Osterinsel 375€
1 Monat Argentinien 600€
1 Monat Brasilien 900€
1 Monat Bolivien 450€
1 Monat Peru 600€
1 Monat Chile 750€
1 Monat Costa Rica 900€
(17625€)

2500€ Notfallpuffer
2500€ Besondere Ausgaben (teurere Ausflüge,Kleiner Luxus..)
Endsumme: 31045€

Bin noch ein absolutes Greenhorn auf diesem Gebiet und hab mal eine fiktive Kalkulation aufgestellt (die mir nicht so realitätsnah erscheint). Daher würde ich mich sehr freuen, wenn jemand mit Ahnung mal drüberschauen und mir vllt helfen könnte diese etwas realistischer zu gestalten.  Ich danke euch jetzt schon!

lg Tobias
0

After Backpacking

« Antwort #1 am: 20. August 2010, 12:56 »
Hallo Namensvetter!

Erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Deine Route klingt spannend, und ich würde auch sofort wieder gerne losreisen...Nun aber zu Deiner Frage bzgl. den Finanzen.  Die grundlegenden Kosten finde ich in Ordnung, bis auf die Flugkosten. Denn für die Deine Wunsch Route wirst Du nur schwer ein Round the World Ticket finden, sofern du das möchtest. Denn es sind doch recht lange Strecken-Abschnitte drin, und Du machst recht große Zick Zack Sprünge. Schau Dir doch am Anfang mal die möglichen Routen für ein RTW Ticket bei den Anbietern von OneWorld oder Star Alliance an, und orientiere Dich ein wenig daran. Evtl. kannst Du dann Deine Route noch anpassen, keine Angst mir ging es am Anfang der Planung auch so, mann möchte am liebsten alles mitnehmen, aber weniger ist dann vielleicht mehr? Solltest Du diese Wunsch-Route allerdings mit One Way Flügen durchführen wollen, reichen meines Erachtens 4000 Euro nicht aus. Hast Du das schon mal fiktiv bei einem der Reiseveranstalter durchgespielt und addiert was herauskommt?

Doch nun zurück zur eigentlichen Route. Ich kann nicht zu allen Ländern etwas sagen, doch für Südamerika, Neuseeland und Australien folgende Aussagen.

  • Australien --> OK!
  • Neuseeland --> Eher weniger, vielleicht reichen auch um die 2500€, sofern Du nicht jede Action (Skydive, Jetboat, Bungee...etc) mitmachen musst.
  • Osterinsel --> Definitiv zu wenig, denn Du wirst keine Übernachtung finden, die weniger als 50USD kostet. Hier würde ich vorschlagen, das Du die 2 Wochen auf eine knappe Woche kürzt, das reicht vollkommen, und man hat dann wirklich alles gesehen, und dann reicht auch das angesprochene Budget
  • Argentinien und Chile --> Hier vielleicht doch ein wenig mehr einkalkulieren, denn Argentinien und Chile sind grosse Länder, und die Entfernungen sind nicht zu unterschätzen. Und es kann dann doch vielleicht mal vorkommen, das Du doch mal lieber fliegen möchtest als stundenlange Busfahrten? Und wenn Du Dich dann auch noch etwas länger in Buenos Aires aufhältst,...vielleicht doch eher um die 1000 Euro pro Land.
  • Brasilien --> Brasilien ist teurer als alle anderen südamerikanischen Länder. Hier stellt sich nun aber die Frage, was möchtest Du machen? Am Strand chillen oder doch lieber nach Rio ins Nachtleben? Zu beachten ist dann auch noch, zu welcher Jahreszeit Du in Brasilien sein möchtest? In der Hochsaison zum Karneval und an Silvester wird das ganze dann schon richtig teuer. Hier würde ich also auch nochmal ein wenig aufstocken, je nachdem.
  • Bolivien --> Budget soweit OK, günstiges Land.

Alles in allem, hast Du doch ein recht hoch angesetztes Budget, welches Du allerdings auch brauchen wirst, weil teilweise doch recht teure Länder dabei sind, in diesem Sinne, weiterhin frohes planen!

Wann soll es denn eigentlich losgehen?
Tobi


0

tobiasmdl

« Antwort #2 am: 20. August 2010, 14:08 »
Danke erstmal, dass du dir Zeit für eine so schnelle und ausgiebige Antwort genommen hast! Leider wird sie erst 2013(nach dem Abitur) beginnen von daher möchte ich auch zu diesem Zeitpunkt nur grob planen um eine ungefähre Vorstellung von der Summe zu bekommen, die ich noch ansparen muss. In der Praxis wird es dann wahrscheinlich sowieso auf eine 12- bzw. 15-monatige Reise hinauslaufen, da ich sicherlich noch einige Länder aufgrund des Kosten-Nutzen-Faktors rausstreichen werde und schauen muss, dass ich nicht zuviel Zeit zwischen Wiederankunft und Studienbeginn habe. Bin ein sparsamer Mensch und hab Glück aus recht guten Verhältnissen zu kommen, also erklärt mich bitte nicht für verrückt, dass ich nach dem Abi solche Summen in die Hand nehmen möchte. Gesponsert bekomme ich nur die medizinische Versorgung(Mutter Ärztin), den Rest spare ich durch Arbeiten und relativ bescheidenen Lebensstil seit meinem 10. Lebensjahr an. Ich hab den Traum schon lange und ich werde alles dafür tun ihn mir zu erfüllen. :)
0

leah_79

« Antwort #3 am: 20. August 2010, 14:24 »
Hi

Zu den einzelnen Länder kann ich nicht so viel sagen, da ich erst in ein paar davon war und das ist schon ein Weilchen her... Wenn ich mich recht entsinne, waren es für:

Thailand: ca. 600 Euro / Monat
Indien: ca. 450Euro / Monat
Bolivien: ca. 450Euro / Monat

Wobei ich sicherlich nicht jeden Cent umgedreht hab...

In Argentinien und Brasilien war ich jeweils nur auf "Kurzurlaub" hab deshalb sicher auch mehr ausgegegeben, als bei einer längeren Reise, aber gerade Brasilien ist - wie schon angesprochen - kein günstiges Land und auch für Argentinien wirst wohl etwas mehr brauchen...

Was mir an der Route als solches noch aufgefallen ist:

ist das die Reihenfolge, die Du machen willst? Es scheint mir etwas "viel" zickzack drin zu sein - da wirst Du recht viel hin und her fliegen müssen...

z. B. warum von Ägypten erst nach Indien und dann VAE und dann Thailand? Geographisch gesehen würde es ja eher Sinn machen, von Ägypten nach VAE und dann nach Indien zu fliegen...

Dann denke ich, 2 Wochen für Singapur ist zu lange - ausser Du besuchst da jemanden... ist ja "nur" ne Stadt...

Und was ich mir auch noch recht schwierig vorstelle (und sehr teuer) ist die Strecke Hawaii - Osterinsel : hab mal kurz geguckt: müsstest zuerst von Honolulu nach LA, dann nach Santiago de Chile und von da auf Osterinsel... (ausser ich täusche mich)... Würde mich wohl für eins von beiden entscheiden...


Hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter...

Viele Grüsse
0

Baerbelz

« Antwort #4 am: 01. September 2010, 00:29 »
Noch eine postabiturielle weltreise!!!! Genial :)

Bin gerade von meiner (die ebenfalls nach dem abi begonnen hat) zurueck gekommen und habe fuer 12 Monate insgesamt mit Fluegen, Visas etc 8400 € gezahlt. Falls du Interesse an einer genaueren Kostenaufschluesselung hast, schreib mich doch einfach an!

liebe gruesse
0

Niels

« Antwort #5 am: 01. September 2010, 01:04 »
Hiho,

Osterinseln wird mit 375 zu knapp, das geht allein fuer die Unterkunft drauf.
Argentinien ebenfalls. Die Busse in Argentinien sind extremst teuer. Oftmals ca. 70 Euro fuer ne 18 Std. Fahrt und davon brauchst Du einige.
In Chile wuerde ich rund 1000 Euro ansetzen. Teure Touren, teure Lebenshaltungskosten. Bin gerade hier und ist echt kein Spass, wie schnell das Geld rausgeht
0

travelangel

« Antwort #6 am: 01. September 2010, 09:22 »
Dein Posten von 1.000€ für Reiseversicherung kommt mir für 18 Monate hoch vor, es sei denn er beinhaltet sämtliche Versicherungskosten:

ca. 600€ Auslands-KV (inkl. USA; exkl. noch günstiger)
ca. 110€ Gepäckversicherung mit Versicherungssumme 1.000€
ca. 75€ für Hapftpflichtversicherung
---------------------------------------------------
ca. 785€ Versicherungen

Bei Verkürzung der Reise auf 12 Monate - was Dir ggf. auch Flugkosten sparen würde weil Du ein RTW nehmen kannst - würden die Versicherungen auf ca. 480€ kommen.


0

Skraal

« Antwort #7 am: 02. September 2010, 17:11 »
Für Ägypten habe ich vor zwei Jahren 1300 € für 6 Wochen (860 € / Monat) gebraucht. Das Leben iſt recht billig aber die Eintrittsgelder hauen ziemlich rein (hier ſpart ein Studentenausweiß 50%, den hatte ich, aber es iſt trotzdem teuer). Eſſen und Unterkünfte immer einfach.

Peru hat mich 1100 € für 6 Wochen (740 €/Monat) gekoſtet. Inkluſive Eintrittsgelder (u.a. Macchu Picchu), einfache Unterkünfte, einfaches Eſſen.

Indien iſt mit 300 €/Monat gut zu ſchaffen. Auch hier, einfach Unterkünfte, einfaches Eſſen, keine AC-Züge.
0

Tags: