Thema: Festes Datum, oder einen bestimmten Betrag ?  (Gelesen 841 mal)

jess

« am: 07. Juli 2010, 16:32 »
Hallo Wiki´s !!!

Wusste nicht genau, wo dieses Thema hier hinpasst.

Bin jetzt am ueberlegen, ob ich mir jetzt einen Stichtag setzen soll, also an dem und dem Datum soll es losgehen egal wie viel Geld ich hab, oder einen gewissen Betrag als Startpunkt benennen ?

Vorteil mit dem Datum sehe ich darin, dass man einen Tag im Kalender markieren kann und es dadurch etwas wirklicher wird und natuerlich auch mit der Vorbereitung leichter ist. Das Datum wuerde ich dann nach Durchrechnung der Finanzen so setzen dass ich schätzungsweise Betrag x bis dahin zusammen gespart habe.

Jetzt wo ich das hier so aufschreibe, wird mir klar das wohl die Sache mit dem Datum sinnvoll ist, oder?
Was aufschreiben manchmal hilft  ;D.
Lösche das Thema aber trotzdem nicht, weil mich Eure Meinung doch interessiert  :P

Wie macht ihr es ???

Fuer alle Fussballfans: Toi toi toi fuer heute Abend !!!

lg jess
0

Skraal

« Antwort #1 am: 07. Juli 2010, 16:40 »
Feſtes Datum, auf jeden Fall.
Bei mir war der Zeitpunkt beruflich vorgegeben und danach habe ich dann ausgerechnet, wieviel ich brauche und wieviel ich dann jeden Tag bis zum Tage X (30. Juli 2010, 10:57h) ſparen muß, bzw. ausgeben darf.
Viele Dinge mußt Du auch rechtzeitig organiſieren (Kündigungsfriſten uſw.) da brauchſt Du einen Stichtag.
0

karoshi

« Antwort #2 am: 07. Juli 2010, 18:21 »
Klare Sache, ein festes Datum.
Aber erst, nachdem ungefähr feststeht, wie viel Du brauchst und wie viel Du monatlich sparen kannst. Also eigentlich genau so, wie Du geschrieben hast. :)

LG, Karoshi
0

Toby

« Antwort #3 am: 07. Juli 2010, 19:57 »
Ich hab mir ein Datum UND ein Geldbetrag festgelegt, und danach mein Lebekosten-Budget entsprechend angepasst. Muss natürlich durchgerechnet werden damits realistisch ist, aber wenns erstmal stand fiel mir das sparen viel leichter, da ich wusste dass ich bis Tag x so und so viel auf dem Konto benötige.
0

cielo

« Antwort #4 am: 09. Juli 2010, 10:19 »
bei mir wars auch beides.
ich habe erst geschaut wo ich unbedingt hin will, dann wieviel geld und zeit ich dafür benötige.
als nächsten schritt wann ich gerne los möchte und wieviel ich pro monat sparen müsste bzw. was ich sonst noch für finanzielle mittel und möglichkeiten habe. das hat dann glücklicherweise zusammengepasst (wenn auch sehr knapp und mit extremem sparkurs) und so hab ich mir ein ungefähres datum (ende oktober) gesetzt wann ich los will. wie schon erwähnt braucht man das auch zur planung. das musst ich dann kurze zeit um 2 wochen nach hinten korrigieren weil noch was wichtiges dazwischen gekommen ist, aber ist ja nur mehr zeit zum sparen und passt noch in die reisepläne gut rein :).

auf jeden fall festes datum mit einem bestimmten betrag im hinterkopf ;). nützt ja auch nix wenn du dir sagst: ab januar 2011 möchte ich auf weltreise gehen, man spart zwar jeden monat, aber es reicht am ende nicht um die reise wirklich anzutreten. dafür ist aber schon der flug gebucht und der job gekündigt ;). aber ich seh grad, das hast du selbst ja auch schon geschrieben.
also viel erfolg beim sparen und viel spaß beim planen!
0

Tags: