Thema: CHINA- Transport und Ticketbuchung: Bejing- Hangzhou  (Gelesen 1047 mal)

sasusa

Hallo,
Werde Ende Juni mit einer Freundin nach CHina reisen und dort einige Ziele erkunden. Da wir unsere ersten vier Tage in Bejing verbringen werden und das weitere Ziel Hangzhou sein soll, wollte ich mal fragen, ob jemand von euch Erfahrung mit Zugtickets buchen online oder über eine online angebotene Reiseagentur hat?
Denn wir fragen uns, ob es zum Beispiel sicher ist, über chinabahn.com Tickets zu buchen und die in unser Hosel schicken lassen sollen, oder wie das ganze überhaupt ablaufen kann, denn wir sollten die Tickets wahrscheinlich schon im Voraus buchen und nicht erst, wenn wir dort sind, dass wir auch sicher welche bekommen.

Von einer anderen Informationsquelle, bzw. Reiseagentur, die Tickets für Touristen buchen, haben wir erfahren, dass man eh erst buchen kann, wenn man im Land ist....???


Wissen momentan nicht, wie wir am besten vorgehen sollen und deshalb meine Frage an euch, ob ihr euch viell auskennt, schon Erfahrungen habt, etc....???


Danke schon mal.


Sasusa
0

Stecki

« Antwort #1 am: 09. Juni 2010, 13:25 »
Am Hauptbahnhof in Peking gibts Schalter wo man auch Englisch spricht. Da kriegst Du die Tickets problemlos und zum Spottpreis. Im Voraus buchen ist nun wirklich überflüssig und viel teurer. Im Falle eines Schlafwagens niemals das oberste Bett nehmen (bei 6er-Belegung), denn oben ist auch gleich die Klimaanlage.

Auch die Hostels bieten gegen einen kleinen Aufschlag Ticketservices an.

Die Jugendherberge am Westsee in Hangzhou kann ich übrigens von Herzen empfehlen.

Ach ja, und wegen der Angst keine Tickets zu bekommen: Es gibt unzählige Züge. Selbst während den Olympischen Spielen war es kein Problem Tickets zu bekommen.
0

karoshi

« Antwort #2 am: 09. Juni 2010, 13:41 »
Soweit ich weiß, kann man die Tickets maximal 5 Tage im Voraus kaufen. Ich empfehle die Buchung über das Hostel, wenn Ihr nicht sowieso am Hauptbahnhof vorbei kommt. Man kann Tickets zwar auch online kaufen, aber das geht immer über private Unternehmen, die (soweit ich das gesehen habe) teilweise heftige Preisaufschläge verlangen. Die Hostels nehmen normalerweise 10% oder 10 Yuan.

Es ist von Vorteil, wenn man die Zugnummer weiß, dann gibt es keine Überraschungen. Recherche z.B. hier: http://www.cnvol.com. Die zeigen auch die tatsächlichen Preise an, jedenfalls stimmten Stichproben mit den Preisen überein, die wir in China direkt am Bahnhof bezahlt haben.

LG, Karoshi
0

sasusa

« Antwort #3 am: 09. Juni 2010, 13:59 »
Super, vielen lieben Dank euch beiden.


Also meint ihr, wenn wir in Bejing ankommen und dann gleich über unser Hostel oder am Bahnhof das Ticket für die Strecke buchen, sollte das kein Problem sein.

Das Hostel am Westsee hab ich auch schon markiert :-)





0

karoshi

« Antwort #4 am: 09. Juni 2010, 15:44 »
Hier noch eins: Wushanyi Youth Hostel. Liegt ein paar Straßen zurück vom See in sehr ruhiger Umgebung und war richtig klasse.

LG, Karoshi
0

Tags: